Realme 5 und Realme 5 Pro offiziell vorgestellt

Realme hat heute seine beiden neuen Smartphones Realme 5 and Realme 5 Pro offiziell vorgestellt. Dabei verfolgt man weiterhin die Strategie zu verhältnismäßig niedrigen Preisen gute technische Daten zu bieten. Besonderes Augenmerk hat man bei der Vorstellung auf die Quad-Kameras der Smartphones gelegt.

Das Realme 5 ist dabei das günstigere Modell der beiden. Es bringt einen LC-Bildschirm mit 6,5 Zoll Diagonale und 1.600 x 720 Pixeln im Format 20:9 mit. Im Inneren befindet sich der Qualcomm Snapdragon 665. Dabei soll es, zumindest auf dem indischen Markt, Varianten mit 3 / 32 GByte, 4 / 64 GByte sowie alternativ 4 / 128 GByte geben. Gemeint sind natürlich jeweils RAM und Speicherkapazität.

Letztere ist via microSD erweiterbar. Dabei nutzt das Realme 5 ein Triple-Slot-Design, kann also zwei SIM plus eine microSD-Karte parallel verwenden. Das Realme 5 setzt auf eine Quad-Kamera mit 12 + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln. Die Frontkamera setzt auf 13 Megapixel und sitzt in einem kleinen Notch. Den Fingerabdruckscanner findet ihr an der Rückseite.

Für den Akku des Realme 5 nennt man 5.000 mAh, was wohl auch zum recht hohen Gewicht des Smartphones beiträgt – 210 Gramm. Leider verwendet das Realme 5 noch einen Mikro-USB-Port und unterstützt keinerlei Schnellaufladung. In Indien ist es ab dem 27. August zu haben. Das Realme 5 erscheint in den Farben Crystal Blue sowie Crystal Purple und startet preislich für die einfachste Variante bei umgerechnet ca. 125 Euro.

Das Realme 5 Pro hingegen bietet ein Display mit 6,3 Zoll im Format 19,5:9 und löst mit FHD+ auf. Als SoC dient in diesem Fall der Qualcomm Snapdragon 712. Zur Seite stehen dem Prozessor wahlweise 4 / 64 GByte, 6 / 64 GByte oder aber 8 / 128 GByte an RAM bzw. Speicherplatz. Zudem nennt der Hersteller einen Akku mit 4.035 mAh. Abermals sitzt der Fingerabdrucksensor hinten.

Die Haupt-Kameras ähneln stark dem kleinen Bruder, außer, dass der Haupt-Sensor nun statt 12 stolze 48 Megapixel bietet (Sony IMX586). Zudem setzt man nun auf eine Frontkamera mit 16 Megapixeln. Im Falle des Realme 5 Pro ist zudem ein Anschluss für USB Typ-C vorhanden, der auch Schnellaufladung mit bis zu 20 Watt ermöglicht.

In Indien ist das Realme 5 Pro ab dem 4. September in den Farben Sparkling Blue und Crystal Green zu haben. Es startet preislich bei umgerechnet etwa 176 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das 5 Pro mit nur 6,1 Zoll wär ein No-Brainer. Mit 6,3 ists grad noch ok.

  2. dermoppedman says:

    Crystal Blue und Crystal Blue – wow, sind schon zwei Farben…! Respekt.

  3. Ich denke das normale wird nicht nach Deutschland kommen. Wird glaub auch keine Abnehmer finden.. Das Pro könnte man ja noch kaufen wenn es denn nicht mehr als 199€ kostet, denn die Cam´s allein machen ´s nicht die software muss auch passen… Da hat dann BKK mit seinen Marken doch immer geschächelt..

  4. Technisch hört sich das eigentlich für diesen Preis ganz ok an. Man muss abwarten, was die Kamera-Tester in den Vergleichen berichten.
    Aber einen Fingerabdrucksensor hinten geht m.E. gar nicht. das wäre für mich ein kompletter Kauf-Hinderungsgrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.