Rdio ab sofort auch mit Rabatt für Familien-Accounts

Rdio_Family

Rdio hat eine neue Preisstruktur bekanntgegeben. Familien können so mit den Family-Accounts ein paar Euro sparen. Wie bei Spotify auch, zahlt einer den vollen Preis (9,99 Euro / Monat), jedes weitere Familienmitglied zahlt die Hälfte. Eine fünfköpfige Familie zahlt so 30 Dollar pro Monat, jeder hat aber seinen eigenen Account und verwässert nicht die eigenen Vorlieben bei Musik. Außerdem können auch alle gleichzeitig Musik hören, dies ist bei einem geteilten Login nicht möglich, da immer nur ein Gerät auf Rdio zugreifen kann. Fünf Mitglieder in einer Familie scheint auch das Maximum zu sein, zumindest listet Rdio nur bis dorthin die Preise. Wer bisher für die Familie Einzel-Accounts hatte, kann also leicht sparen. Wer sich einen Account geteilt hat, zahlt mit dem Family-Plan vielleicht ein bisschen mehr, hat aber die Vorteile von Einzel-Accounts. Das Angebot ist weltweit ab heute verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Ein durchaus faires Angebot – selbst wenn es für mich nicht infrage kommt, da ich zu den „Dinos“ zähle, die konventionelles Radio hören…

  2. Günxmürfel says:

    Dazu sollte man auch noch erwähnen, dass der Familienplan bei Spotify in Deutschland noch nicht verfügbar ist.

  3. @Algarve-Entdecker: geht mir auch so…ich nutze es alle paar Monate mal für 1 oder 2 Tage (kostenloses Spotify oder Promos) aber dann vergesse ich es immer wieder. Ich hab irgendwie keine Lust mir erst meine Musik zusammenstellen zu müssen um zu hören (finde die fertigen Playlisten meistens wenig interessant). Im Radio laufen dagegen alle möglichen Musikrichtungen und Songs auf die ich sonst nie kommen würde. Selbst im Auto höre ich 50-80% meiner Zeit Radio, der Vielfalt wegen 🙂

    Was mich aber stört ist, dass einfach der „nur PC-Tarif“ eingestellt wurde und es nur noch den Tarif mit Mobilnutzung gibt. Wenn überhaupt höre ich das nur am PC und weshalb soll ich dann für etwas bezahle das ich nicht nutze? Erst Kunden mit zwei Tarifen anlocken und dann den günstigen streichen, wenn genug angefixt worden sind. Und kostenlos mit Werbung…äh, nein.

    Werde mal SWR3 einschalten (Webradio über RadioSure)…

  4. @ Timo:
    da kann ich ganz mitgehen!
    Und neben SWR3 empfehle ich gerne auch radioeins (RBB)…
    Viel Spaß!