Razer Enki Pro kann für 1.099 Euro bestellt werden

1.099 Euro – das ist der Preis, den man ab sofort für den neuen Razer Enki Pro zahlen kann. Hierbei handelt es sich um einen Gaming-Stuhl. Razer spricht davon, dass Personen bis zu einem Gewicht von bis zu 136 Kilo auf dem Stuhl Platz nehmen können und dort den ganzen Tag Sitzkomfort genießen.

Empfohlen werden Körpergrößen von 1,66 bis 2,04 Metern. Razer setzt auf einen Mix aus Kunstleder (EPU) und Alcantara für die Polster, während der Fuß aus Aluminium und der Rahmen aus Stahl ist. Razer verbaut im Enki Pro eine gepolsterte Rückenlehne mit zwei verschiedenen Härtegraden. 3 Jahre Garantie auf Mechanismus und bewegliche Teile (ohne Verschleiß) gibt’s von Razer. Bei den Preisen könnte man sich vielleicht auch an HermanMiller ein Beispiel nehmen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hatte Jahrelang einen DX Racer. Irgenwann mal das Geld in die Hand genommen und mir einem Herman Miller geholt und seit 2,5 Jahren sowas von zufrieden. Gerade im Homeoffice macht er sich sehr sehr gut für den Rücken. Kann nur jeden Empfehlen die Finger von diesen „Gaming Stühlen“ zu lassen. Dann lieber einen normalen Bürostuhl.

    • Michael S. says:

      Das kann ich so unterschreiben. Ich hatte einen DX Racer King. Nach zwei Jahren begann der Bezug einzureißen. Geht natürlich nicht auf Garantie. Nach 3,5 Jahren war praktisch alles an dem Stuhl kaputt (Mechanik, Gasfeder,…). Ich habe mir dieses Jahr einen Steelcase Gesture geholt und bin soweit sehr zufrieden. Der DX Racer ist da gelandet wo er hingehört. Auf dem Müll.

    • Absolut. Habe auch einen Herman Miller Aeron und bin restlos glücklich, was man bei dem Preis aber auch verlagen kann.

  2. Christian says:

    Ohne RGB-Beleuchtung fällt doch kein „Gamer“ auf diese Abzocke rein 😉

  3. Für diesen Preis müsste doch irgendetwas besonderes dran sein. Was ist es?

    • Propeller says:

      Er ist für „Gamer“ und hat ausserdem „Pro“ im Namen. Das reicht doch wohl…

      • OhneLeder says:

        Insgesammt aber Marketing-Fail: Da kein echtes Leder verwendet wird könnte man noch „Vegan“ draufschreiben und den Preis entspr. erhöhen. Anfänger…

  4. Viel zu teuer, für das Geld bekommt ich einen Premium Bürostuhl mit allen Schikanen. Hier fehlt zB eine verstellbare Sitzfläche und Lordosestütze. Alkantara könnte schnell abgenutzt aussehen…

  5. Ganz schön überteuert. Der 2022er Secret Labs Titan Evo hat z.B. eine voll einstellbare Lordosenstütze und wählbares Material. Gibts auch in XL Version für große oder schwergewichtige Menschen. Im Vergleich zu dem Ding hier sicherlich das bessere Angebot und auch relativ hochwertig. Wenn man schon vierstellig zahlen will, dann würde ich auch zu Herman Miller greifen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.