Raketenforscher

Ein Ehepaar erwarb einen aktuellen PC nebst Designmonitor bei uns. Heute wollten sie das Gerät umtauschen, weil wir angeblich bereits gebrauchte Ware verkaufen – und der Monitor sei auch kaputt.

Einrichten sollte das nun eine andere Person.

Nun der Plot: Der Typ hatte den armen Leuten tatsächlich erzählt, dass auf dem PC Dateien aus dem Jahre 2006 wären. Seiner Meinung nach ein untrügliches Zeichen für ein gebrauchtes Gerät. Ich erklärte daraufhin den Ablauf einer Entwicklung einer Software bis zum Release. Das die Dateien dann älter sind, leuchtet schon ein – vor allem, wenn auf einem anderem PC besagte Dateien das exakte Erstelldatum haben.

Des Weiteren erwähnte ich, dass es die Hardware nachweislich vor knapp einem Jahr noch nicht gab – und ich leider auch nicht im Besitz einer Zeitmaschine wäre. Somit war die PC Geschichte geklärt.

Kommen wir zu guter letzt zum Monitor, den der „Einrichter“ für defekt befunden hatte, weil das Netzteil einen Wackelkontakt hätte. Bei besagtem Gerät handelt es sich um einen LG der 1900er Reihe mit Klavierlackbeschichtung, welche ein externes Netzteil haben – bei dem der Stecker mit Schmackes gedrückt werden muss, bis es halt „klack“ macht.

Ich habe den – mittlerweile glücklichen Kunden – gesagt, sie sollen sich das Geld wiedergeben lassen.

Unglaublich, oder?

Zu guter letzt habe ich das Gesamtpaket rabattiert, damit die Kunden das verlorene Geld wiederhaben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Lach,waren das die „Experten“ von $Firmenname? Da würde ich noch nicht einmal meinen Toaster hinbringen !

  2. Oh man *augenroll*

  3. Ne, lass mal – der $Firmenname is seit C64er Zeiten da. Hut ab.

  4. Deichbekanntschaft says:

    Sicher ’n Student oder so. 15 Euro, das lohnt ja nichtmal den Motor zu starten, ist das Geld gleich futsch.
    Zum Glück war ich das nicht, sonst müsste ich mich jetzt auf eine Standpauke vorbereiten 😉

  5. irgendwie muss ich doch meinen neuen fernseher finanzieren. 😉

  6. Hört sich nach meinem Dad an, nachdem er im Park nichts mehr verdient…

  7. Oder nen Kumpel von mir,am Bahnhof läufts nicht mehr so gut 😉
    Der Heini hat doch bestimmt bei “ Supernerd“ mitgemacht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.