Quo vadis, Foursquare?

Swarm iPhone Foursqure_Fotor

Schade Foursquare – nun ist es also Pflicht, die Swarm-App zu nutzen, um sich einzuchecken. Nach der Nachricht habe ich mal via Twitter nachgefragt, wie die Menschen das jetzt handhaben. Viele meinten, dass sie ihr Konto nun löschen, auch ein Blick in die Twitter-Suche zu Swarm zeigt eher negative Meinungen. Bleibt natürlich die Frage, warum man jetzt löscht – bei jedem Nutzer sind es sicherlich verschiedene Gründe, Foursquare mal benutzt zu haben.

Ich selber habe mich lange der App verweigert und es bisher auf lediglich 290 Checkins gebracht. Dennoch war es immer relativ schick gelöst – ich konnte mich persönlich an der Gamification erfreuen und Badges freispielen, wenn ich die diversen Bahnhöfe und Flughäfen erreichte, zudem gab es mir die Möglichkeit, mit Freunden gemeinsam einzuchecken.

Weiterer Aspekt war tatsächlich das Entdecken der schönen Lokalitäten, wenn ich mal unterwegs bin, meistens ging der Griff zu Foursquare, wenn ich schauen wollte, was in meiner unmittelbaren Umgebung ist. Nun erfordert der ganze Kram also zwei Apps, wenn ich weitermache, wie bisher – doch irgendwie ist die Lust gesunken, die jetzigen Lösungen zu nutzen.

Mir selber erschließt sich der Sinn der Aufteilung nicht, beziehungsweise sehe ich wirklich keine Vorteile für den Nutzer. Mal schauen, in welchen Nutzerlager ich mich schlage – vielleicht lösche ich beides, vielleicht nutze ich die separaten Apps. Alternativ gibt es für die Einchecker natürlich weitere Apps auf diversen Plattformen, beispielsweise Simple Checkin for Foursquare, Checkie oder auch FastSquare. Bleibt abzuwarten, ob Foursquare den Weg knallhart weitergeht – die Bewertungen in den App Stores sprechen derzeit jedenfalls Bände.

Und nun möchte ich die Meinung von Foursquare-Nutzern hören – was sagt ihr denn zum jetzigen Modell – was verändert sich für euch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Mein erster Eindruck hat sich bestätigt: http://www.xn--darber-spricht-die-welt-epc.de/swarm-foursquare-lagert-check-ins-aus/
    Foursquare nutze ich so gut wie gar nicht mehr und Swarm auch viel seltener, als ich es zuvor bei der alten Foursquare-App getan habe… Schade. Habe das alte Foursquare echt gemocht und mir erschließt sich das Splitten der App auch nicht wirklich.

  2. Bei mir ist es auch so, dass ich die Lust am Check-In verloren habe. Das Spiel/das Sammeln stand für mich in Kombination mit dem Entdecken von coolen Orten im Mittelpunkt der App. Seit dem Erscheinen von Swarm checke ich mich nur noch ganz selten ein, sodass ich vor ca einem Monat eine Beziehungspaus zu Foursquare verkündete. Swarm macht leider keinen Spaß und das Entdecken von neuen interessanten Orten liegt in einer anderen App… http://www.stefan-borchert.de/news/398

  3. Ich verstehe es auch nicht und habe auch keinen Bock 2 Apps dafür zu nutzen.
    Habe Foursquare auch gerne mal zum Restaurant suchen benutzt, werde ich bestimmt auch weiterhin.
    Die seltenen Checkins werden nun bestimmt noch seltener.

  4. Ich hätte gern das normale Foursquare zurück, mit Badges, Checkins, und Mayorships.
    —-
    Der Grund für Swarm war wohl, dass man sich nicht mehr wirklich einchecken muss und immer seine Position in seinem Freundeskreis teilen kann. Dieses Feature ist mir zu „spooky“ und daher habe ich das gleich deaktiviert. (Das Mobiltelefon sendet sicherlich schon genug Daten ohne mein Wissen)

  5. Ich fand Foursquare echt toll, auch wenn ich dort nur 7 Freunde hatte. Aber das war nicht wirklich relevant für mich. Die App machte mir viel Spaß. Seit der Umstellung auf Swarm habe ich allerdings das Gefühl, dass sich keiner meiner Freunde mehr eincheckt (*foreveralone).
    Also die Checkins bringen überhaupt nichts mehr. Schade!

  6. Ich vermute ja, dass 4sq bald alles API-technisch abschottet, damit bloß keine Alternativen entstehen. Siehe Twitter.

    Die ganze Eincheckerei ist ja eigentlich albern, aber ich nutzte den Kram als eine Art Tagebuch. Meine Checkins hab ich mir via IFTTT in einen Google-Kalender geschrieben, dazu noch meine Instagram-Bilder. Das war ganz nett. Möchte das eigentlich nicht missen und werde daher wohl zähneknirschend swarm akzeptieren.

    Oder halt eine Alternative nutzen. Jemand eine Idee? Muss nur irgendwie ein IFTTT-Anbindung haben. Und unter Android laufen 😉

  7. Hab Foursquare beim letzten Hardwarewechsel sowieso nicht mehr installiert und jetzt nutze ich die Erinnerung an den Dienst dazu, meinen Account zu deaktivieren.

  8. Die durch die Trennung geschaffene Problematik liegt aus meiner Sicht in folgenden Punkten begründet:

    1. Der Gamification Ansatz ging leider komplett verloren. Sehr schade und sicherlich ein wesentlicher Grund für viele User Foursquare/Swarm nun zu löschen bzw. nicht zu verwenden.

    2. Die grundsätzliche Trennung ist nicht „sauber“ vollzogen. Gefällt jemanden mein Checkin (welchen ich mit Swarm getätigt habe), so bekomme ich in Foursquare eine Benachrichtigung darüber.

    Gerade die Trennung der Checkins meiner Freunde (Swarm) zu den Locations (Foursquare) ist für mich nicht nachvollziehbar da ein wesentlicher Mehrwert nun verloren geht…

  9. Ich bin einer der wenigen „Swarm-gut-finder“. Das UI/UX gefällt mir besser, das einchecken geht fix und auch die Sticker sind eine tolle Idee. Auch in meinem Umfeld gibt es mehr schwärmer als Foursquare nutzer. Meine Meinung ist seit anbeginn: Ein Swarm mit Tipps, Bildern und Badges und ich bräuchte kein Foursuqare mehr. Doch was hat das Ganze dann gebracht?

    Also bin ich gegen eine Trennung aber für Swarm als quasi rundum erneuertes 4Sq.

    Vielleicht wird die Trennung klarer sobald 4Sq die neue App, die angeblich so Yelp artig sein soll, vorstellt. Ich komme aktuell mit 2 Apps auch nicht klar, ich schaffe es nicht mehr venues anzulegen… Geht das überhaupt noch? In 4Sq? In Swarm?

    P.S. Bin auch nicht der super heave User, aktuell 554 Check ins

  10. MistaCootie says:

    Ich habe 4square gelöscht. Als großes Spielkind fehlen mir einfach die Bades. Habe die App vor allem zum Einchecken und veröffentlichen via Twitter genutzt.
    Gowalla fand ich übrigens damals auch sehr schön. Like Panini 🙂

    Gibt’s eigentlich ne spielerische Alternative?
    Mit Sighter kann man sich ja leider nicht einchecken.

  11. Ich finde die Trennung schlecht, Swarm allerdings von UI/UX sehr gut. Würde mir quasi komplett 4Sq in Swarm wünschen. Und das scheint auch nach und nach zu passieren, Bilder sind ja mittlerweile auch schon in Swarm verfügbar… Fehlen noch Tipps, Gamifaction und Location Suche und dann hat man 4Sq in neuem Gewand. Die Sticker sind auch eine schöne Sache…

  12. In meinem Bekanntenkreis wird Foursquare de facto nicht genutzt, deshalb wurde es für mich schnell uninteressant. Beobachtet habe ich den Dienst weiterhin, jetzt ändert sich das aber. Zwei Apps für Funktionen, die ich (ohne das „teile meinen Standort mit Freunden“) auch mit TripAdvisor haben kann, das brauche ich wirklich nicht.

  13. In den letzten Tagen haben sehr viele meiner Freunde, die Foursquare nutzten, beschlossen beide Apps oder sogar den Account ganz zu löschen. Ich persönlich bin auch total unzufrieden mit der Aufteilung in zwei unterschiedliche Apps und checke daher zur Zeit auch nirgends mehr ein. Irgendwie scheint die App ziemlich schnell und beständig auszusterben. Es gibt so gut wie keine Überarbeitungen der Venues mehr, die von Superusern bestätigt werden müssen, und Checkins finden auch nur noch sehr sporadisch statt.

  14. @drk:
    Ist das nicht mehr möglich mit IFTTT?

  15. Ich persönlich finde die Listen Funktion bei Foursquare extrem gut, da ich so interessante Locations wie Restaurants und Bars individuell abspeichern kann. Erzählt mir beispw. ein Freund von einem guten Restaurant oder einem Park speicher ich diese Location in einer meiner Listen ab und rufe sie bei Bedarf wieder auf.
    Das man nicht mehr einchecken kann finde ich auch sehr schade, ich habe diese Funktion auch auch als Tagebuch gerne genutzt. Swarm werde ich mir jedoch nicht extra installieren.
    Kennt jemand bezüglich der Listen Funktion eine gute Alternative? Dann würde ich ggf. auch Foursquare deinstallieren.

  16. Würde mich mal interessieren, wie sich die Nutzerzahlen in den letzten Tagen oder Wochen entwickelt haben …

  17. Da mein Smartphone leider gerade funktionsuntüchtig ist, lief die Umstellung auf Swarm eigentlich eher nebenher. Die Foursquare-App auf meinem Palm Pre, den ich zurzeit als Ersatz verwende, verweigert auf jeden Fall den Dienst und da ich unter Android auch keine Lust auf Appgeswitche haben werde, nutze ich es dann halt ab jetzt nicht mehr. Gibt schlimmeres.

  18. Ehemalig tolle Features wurden nach und nach gestrichen wie z.B. die von vielen Cafès genutzten „checkin boni“ 1x Kaffee umsonst beim X. checkin. Wurde im letzten Jahr entfernt. Die jetzige Aufteilung auf zwei apps, sorry; Griff ins Klo.

  19. Helmut Fuchs says:

    Mir gehts wie André. Mein Palm Pre3 ist Foursquare-technisch im Moment auch funktionsunfähig.
    Ich glaube wir beobachten/erleiden gerade einen Fall von „unsere App wird nicht so genutzt wie wir das wollten. Na dann zwingen wir sie eben.“ Schade, das wird wohl ein schneller Absturz.

  20. Mir gefallen die Veränderungen in der letzten Zeit auch überhaupt nicht. Wie bei einigen anderen hier war für mich der spielerische Ansatz interessanter als neue Orte zu entdecken oder Tipps zu hinterlassen. Mayorships erreichen und vorallem Badges sammeln hat mir einfach Spaß gemacht sodass ich es immerhin auf knapp 2000 Check Ins gebracht habe. Seid die Badges abgeschafft wurden habe ich mich nur noch sehr selten eingecheckt… Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Foursquare in seinem Blog mal angekündigt, dass es für Swarm irgendwann eine ähnliche Funktion geben sollte… wäre super wenn in die Richtung noch was kommen würde.

  21. Mit Windows Phone bleibe ich ja noch eine Weile von Swarm verschont. Allerdings merke ich, wie die Rangliste immer kürzer wird. Waren es vor einigen Wochen noch 40 aktive Nutzer, sind es jetzt mal eben 24, wovon 11 unter 10 Punkte haben – Es also offenbar auch kaum noch nutzen.

    Ich hab die Nutzung deswegen auch schon arg einschränkt. Mehr als ein Checkin im MacLaren’s Berlin oder dem Lieblings WanTan-Laden meiner besseren Hälfte gibt es eigentlich kaum noch.

    Wenn Swarm auch auf Windows Phone ankommt und das Punktesammeln, die Mayorships, Badges und Co dann noch immer nicht dabei sind, werde ich dort auch verschwinden. Es sei denn es gibt vorher eine gute Alternative, dann bereits vorher. Qype ist ja leider weg. Das wäre allerdings die Chance für Yelp und Path, richtig durchzustarten.

  22. mein accout bleibt. die app aber habe ich gelöscht. swarm werde ich nicht verwenden. habe keine lust auf 2 apps.