Anzeige

QuickPic: Galerie-App für Android mit Suchfunktion und Mehrfachauswahl per Wisch

Ich habe es in älteren Beiträgen hier im Blog schon oft erwähnt: Ich kann mit den meisten Galerie-Apps auf dem Android-Smartphone nur wenig anfangen. Ich setze seit langer Zeit auf QuickPic, eine kostenlose Lösung, die schlank und schnell daherkommt und zumindest meine Anwendungsbereiche befriedigt, wenn es um das Anschauen und Sichern von Bildern geht. Mit der neu erschienenen Version 4.5  hat man ein nennenswertes Feature eingeführt, welches sicherlich auch Nutzer von Google Fotos schätzen.

IMG_8259

Hier hat man innerhalb der App die Möglichkeit, mit einem Fingerwisch über mehrere Fotos diese auszuwählen um im Anschluss eine weitere Aktion durchzuführen (löschen, teilen, etc.). Um die Aktion durchzuführen, muss initial das erste Foto etwas länger angetippt werden – probiert es mal ruhig aus. Ich finde es sehr praktisch, schieße ich doch täglich viele Fotos oder mache Screenshots, die ich im Nachhinein wieder lösche. Ebenfalls neu in der Beta ist die Suchfunktion – diese ist allerdings nicht smart und findet Inhalte, wie die Suche von Google – stattdessen hat man die klassische Dateinamensuche.

QuickPic - Fotogalerie
QuickPic - Fotogalerie
Entwickler: Cheetah Mobile
Preis: Wird angekündigt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Sogar diagonal oder um die Ecke wischen geht. 🙂

  2. Definitv die beste Galerie App, die es gibt. Einer der ersten Apps, die ich auf jeden Gerät installiere. 😉

  3. Sortiert das Teil bei euch auch falsch?
    Seit einigen Versionen sind die „Kamera“-Ordner immer oben (egal von welcher Kamera-App erzeugt). Sortierkriterien betreffen immer nur die nachfolgenden Ordner, nie die „Kamera“-Teile. Habt ihr das auch?

  4. Danke für den Hinweis!
    QuickPic hat auch bei mir seit vielen Jahren die Galerie-App ersetzt…

  5. Nevermind, mein obiges Problem war nur ein Konfigurationsproblem. Man kann offenbar die Sortierung mit einem „Long-Tap > On Top“ überschreiben, das war bei diesen Ordnern warum auch immer so eingestellt.

  6. Ich finde QuickPic auch genial.
    Die Integration der CloudDienste ist auch genial gelungen.

    Mich hat unter Android immer die Bildqulität von Dropbox geärgert. Da wird für die Anzeige der Bilder doch extrem komprimiert. Die Bilder sehen in der Dropbox App einfach schrecklich aus (zumindest auf dem Nexus10 mit seiner hohen Auflösung).

    Bei QuickPic werden die original Bilder angezeigt, und keine schlecht gerenderten extrem komprimierten Vorschaubilder. Klar, die Bilder laden je nach größe beim ersten Aufruf etwas länger, werden aber auch gecached.

  7. @FTI
    Du hast du den Kamera Ordner On Top angepinnt.

  8. Sebastian says:

    Integriert diese Gallery App eigentlich Cloud Anbieter wie OneDrive oder Dropbox direkt mit Vorschaubildern in die App? Sprich so wie den lokalen Camera Folder?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.