Qube für Android : Screenshots anfertigen und verwalten

qubeIch fertige viele Screenshots mit dem Smartphone an. Damit gehöre ich wohl in eine Nische. Warum auch sonst sollte man das machen, wenn nicht für Beiträge über Apps? Sicher, es gibt Ausnahmen, aber ein typischer Arbeitsvorgang dürfte dies bei den meisten nicht sein. Und dennoch stelle ich hier ja ab und zu Werkzeuge vor, die nicht nur die Masse bedienen, sondern auch in eine Nische passen. Qube ist eine dieser Nischen-Apps. Das Anschauen lohnt sich vielleicht für alle jene, die viele Screenshots machen und diese auch noch archivieren möchten. Alles andere wäre wahrscheinlich Quatsch, denn Qube ist recht rudimentär, sodass sich der Einsatz nur lohnt, wenn man explizit auf der Suche nach Funktionen ist, die die kostenlose App, kompatibel ab Android 5.x, bietet.

cube

Qube bietet keinen großartigen Editor, man kann Screenshots beschneiden, mehr nicht. Qube bietet euch aber die Möglichkeit an, über einen Floating Button schnell Screenshots zu erstellen, alternativ kann man das Smartphone auch schütteln oder die optionale Übersicht im Benachrichtigungsbereich von Android nutzen. Hat man einen Screenshot erstellt, dann kann man ihn direkt croppen, teilen oder eben in seiner Qube-Collection speichern und / oder liken. Das hilft mir manchmal, wenn ich hier Apps vorstelle und die Screenshots vorab sammle.

cube2

Tja, wenn man dann mehr machen möchte, als beschneiden, favorisieren, archivieren und teilen, dann wird es schwer. Leider wurde Skitch für Android von Evernote eingestellt, sodass nur Bestandsnutzer Zugang zum Tool haben, so lange diese noch funktional ist. Hiermit lässt sich beispielsweise das Bild mit Pfeilen versehen oder bestimmte Teilbereiche unkenntlich machen. Anhängend an Qube möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal PhotoAffix erwähnen, eine Android-App, die das Zusammenfügen von Android-Bildern erlaubt, so wie ihr es hier im Beitrag seht.

Qube for Screenshots
Qube for Screenshots
Entwickler: Z Labs
Preis: Kostenlos
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot
  • Qube for Screenshots Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Also quasi LGs Capture+ in Form einer PlayStore App… Seit LG mit Capture+ ankam mache ich echt nicht mehr über die klassische Weise Android-Screenshots

  2. Vielleicht passt diese App auch noch in den Screenshot Mix: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.toastcode.screener&hl=de Damit lässt sich der Screenshot in ein Handymockup einbinden.

  3. Ich mache auch regelmäßig Screenshots auf meinem Huawei Mate 7. Geht schnell jederzeit per Fingerknöchel und rudimentäre Elemente wie zuschneiden, teilen… werden auch gleich angeboten.
    Sollter meiner Meinung nach jedes Android von Haus aus beherrschen ohne eine App dafür installieren zu müssen.

  4. MinusNull815 says:

    also zuschneiden und teilen kann ich auch mit meinem Vanilla Android schon ewigkeiten, dazu benötige ich nicht die APP eher die andere erwähnte APP Skitch wegen der Berabeitung.

  5. Ich komme mit den Tastenkombinationen auf meinem Tablet nicht klar, daher kann ich solch ein Tool recht gut gebrauchen. Leider finde ich bei Cube jedoch keine Möglichkeit den Service zu beenden. Ansonsten ein brauchbarer Tipp – Danke

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.