Anzeige

„Quantum Error“: Horror-Game für die PlayStation 5 zeigt sich im Trailer

Microsoft und Sony haben beteuert, dass sowohl die Xbox Series X als auch die PlayStation 5 wie geplant Ende 2020 erscheinen sollen – auch trotz Corona-Krise. Manch einer fragt sich aber sicherlich, wie es wohl mit den Games aussehen wird. Denn die Entwicklung vieler Titel dürfte sich wegen der Pandemie verschienen. Zumindest zu einem Spiel für die PS5 gibt es nun Neuigkeiten. So ist der erste Trailer zum Horror-Shooter „Quantum Error“ aufgeschlagen.

Allerdings soll „Quantum Error“ als Cross-Generation-Spiel auch noch für die PS4 auf den Markt kommen. Hinter dem Spiel steckt das noch recht junge Studio TeamKill Media, die ihr erstes Game gerade erst 2018 rausgehauen haben. Genießt den Trailer aber mit etwas Vorsicht, er wurde in der Engine berechnet, steht für ein Work-in-Progress und soll noch nicht den finalen Stand repräsentieren.

Als PlayStation-Fan nimmt man aber aktuell mit, was man kriegen kann, da Sony sich zur Next-Generation-Konsole weiterhin deutlich bedeckter hält als Microsoft. So wäre es beispielsweise schön, endlich das Design der PS5 zu erblicken. Gut, vertreiben wir uns bis dahin die Zeit mit einem Ausblick auf „Quantum Error“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. sieht im vergleich zu sanua’s saga ziemlich dürftig aus….vllt ist die story interessanter…der name klingt schonmal spannend

  2. warum läd der seine knarre erst am ort des geschehens? nicht sehr professionel.
    auch grafisch haut’s mich nicht vom hocker. ich sag nur doom eternal. und das ist nicht mal „next gen“.

  3. Wie Proud schon sagte, war der erste grafische Eindruck jetzt nicht so der Knaller. Bin eh erstaunt das für eine Konsole mit AMD Hardware die Unreal Engine genutzt wird. Da gab es mittlerweile ja doch so einige Kandidaten die gezeigt haben, dass die Engine nicht sonderlich prall auf AMD GPUs optimiert ist. Vielleicht daher auch der grafisch nicht überragende Eindruck. Irgendwo muss man die Framerate ja her holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.