Quantic Dream und Parallel Studio stellen „Under the Waves“ vor

Der französische Videospielentwickler und Publisher Quantic Dream hat im Rahmen der gamescom 2022 gemeinsam mit Parallel Studio das neue Adventure „Under The Waves“ vorgestellt. Erscheinen soll das narrative Spiel 2023 für den PC, die Playstation 4 und PlayStation 5, die Xbox Series X|S und die Xbox One.

Parallel Studio und Quantic Dream arbeiten in diesem Hinblick auch mit der Surfrider Foundation Europe zusammen, um die ökologische Botschaft der Organisation zu unterstützen. „Under the Waves“ soll den Spieler in die Tiefen der Nordsee ziehen und ein „poetisches Unterwasserabenteuer über die grenzenlose Macht der Trauer“ erzählen.

Der Trailer gefällt mir auf jeden Fall in seiner Ästhetik und Atmosphäre sehr gut, ob und wie die Handlung am Ende überzeugen kann, muss sich zeigen. Parallel Studio stemmt hier laut eigenen Angaben sein bisher anspruchsvollstes Projekt, das man daher auch nur durch die Unterstützung durch Quantic Dream realisieren konnte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Schaut interessant aus. Bin gespannt was da noch kommt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.