Qualcomm: Vision Intelligence Platform vorgestellt, soll das Internet der Dinge schlauer machen

Qualcomm möchte Kameras verbessern und hat dafür seine neue Vision Intelligence Platform vorgestellt. Dazu gehören auch zwei SoCs für das Internet der Dinge bereithält, die im 10nm-FinFet-Verfahren gefertigt werden. Zum Einsatz kommen sollen QCS605 und QCS603 in verschiedenen Kameras, von der Überwachungskamera für die eigenen vier Wände bis zur Action-Cam für den Extremsportler. Und auch dazwischen wird sich alles mit den neuen Lösungen bestücken lassen, einen Einsatz sieht Qualcomm beispielsweise auch in der Robotik oder für VR-Kameras.

Die SoCs unterstützen beispielsweise 4K-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde, 30 Bilder pro Sekunde sind mit 5,7k-Auflösung möglich. Natürlich werden auch niedrigere Auflösungen unterstützt, der Bildprozessor der SoCs unterstützt indes bis zu 2x 16 Megapixel-Kameras. AI ist aktuell das Buzzword schlechthin, auch hier lässt sich Qualcomm nicht lumpen.

Gesichts- und Objekterkennung oder das Tracking von Objekten im Bild sowie andere „Berechnungen“ sind heute bereits möglich, das soll aber nur der Anfang von intelligenten Funktionen sein, die sich bewerkstelligen lassen. Das Internet der Dinge soll mit der Vision Intelligence Platform schlauer werden. Ob dies gelingt, werden wir dann hoffentlich bald in Produkten sehen, die auf Qualcomms Vision Intelligence Platform setzen.

Details zu den SoCs gibt es bei Qualcomm, fehlen nur noch die Produkte, welche die Möglichkeiten auch ausreizen. Aber von denen werden wir sicher hören. Dennoch beeindruckend, das mittlerweile so kleine SoCs zu Dingen in der Lage sind, die vor ein paar Jahren noch Cloud-Anbindung benötigt haben. Gerade was Bild- und Videoaufnahmen betrifft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.