Qualcomm stellt neues Modem Snapdragon X24 LTE vor

Qualcomm hat sein neues Modem Snapdragon X24 LTE (Category 20) für mobile Internetverbindungen mit bis zu 2 Gbps vorgestellt. Es handelt sich um ein Chipset, das im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt wird. Laut Qualcomm ist es damit das erste seiner Art, welches auf den neuen Herstellungsprozess setzt. Eine erste Präsentation ist für den Mobile World Congress 2018, gemeinsam mit Ericsson, Netgear und Telstra, angesetzt.

Das neue Snapdragon X24 LTE ist nun für Qualcomm die mittlerweile achte Generation von LTE-Multimode-Modems bzw. die dritte Generation von Gigabit-LTE-Lösungen. Der Hersteller schreibt sich auf die Fahnen, dass es sich um das fortschrittlichste 4G-LTE-Model aller Zeiten handele. Das Modem sei beispielsweise für Geräte geeignet, die unterwegs auf VR-Erfahrungen bzw. 360°-Videos setzen. Auch andere Entertainment-Erlebnisse, nahtloses Cloud-Computing und pfeilschnelle App-Lösungen will Qualcomm mit der Hilfe des Snapdragon X24 LTE ermöglichen.

Dass die Realität komplexer ist, wissen wir aber natürlich auch alle: Ein hochwertiges Modem ist gut und schön, aber in der Praxis müssen auch die Mobilfunkanbieter die Geschwindigkeiten und die Zuverlässigkeit liefern. Gerade in Deutschland hapert es da gerne mal. Trotzdem ist natürlich zu begrüßen, dass sich die Hardware weiterentwickelt. Es wird aber freilich noch eine Weile dauern, bis das Modem Qualcomm Snapdragon X24 LTE dann tatsächlich in ersten Geräten werkeln wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.