Qualcomm Snapdragon 675: Mehr Power für die Mittelklasse


Qualcomm hat gestern seine neue Snapdragon 675 Mobile Platform vorgestellt. Während das SoC für Hersteller ab sofort zur Verfügung steht, können Anwender das leistungsfähige Paket Anfang 2019 in Smartphones erwarten. Die Snapdragon 675 Mobile Platform kommt dabei mit Fokus auf Gaming, Fotografie und AI und stellt den Nachfolger der Snapdragon 670 Mobile Platform dar.

Für flüssiges Gaming arbeitet Qualcomm mit Entwicklern zusammen, unterstützt werden zum Beispiel die Game Engines Unity, Unreal, Messiah und NeoX. Außerdem werden unter anderem Vulkan, OpenGL 3.2, OpenCL und Snapdragon Profiler unterstützt.

In Sachen Fotoaufnahmen nutzt Qualcomm den Spectra 200 ISP. Damit sollen professionelle Bild- und Videoaufnahmen möglich sein, speziell bei Nacht oder in Zeitlupe aufgenommen. Ebenso wird AI unterstützt, um Bilder optimiert aufzunehmen.

Mit bis zu 3 Kameras (vorne oder hinten) kann die Snapdragon 675 Mobile Platform umgehen, unterstützt werden Weitwinkel, Zoom, 3D Face Unlock und natürlich auch Bokeh-Aufnahmen. Bei Slow-Motion-Aufnahmen ist der Anwender zudem nicht auf kurze Abschnitte beschränkt, sondern kann dauerhaft Slow-Motion in HD aufnehmen.

Artificial Intelligence (AI) wurde im neuen SoC um 50 Prozent verbessert. Schwer nachvollziehbar, aber so wird die Fähigkeit eines Smartphones verbessert, Informationen zu sammeln. Sei es bei der Nutzung des Gerätes oder bei der Erkennung von Szenen im Kamera-Modus. Hier ist einiges möglich, mit der Snapdragon 675 Mobile Platform eben noch mehr.

Die Snapdragon 675 Mobile Platform unterstützt außerdem QuickCharge 4+ (0 – 50 Prozent in 15 Minuten), Qualcomms Audiotechnologien AptX und Aqstic sowie LTE mit bis zu 600 Mbps.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.