Pure Reader: Google Reader in schick

Tweets und Feeds sind meine Hauptnewsquelle. Von daher darf es schon etwas schicker sein, wenn ich drauf schaue. Einen fantastischen, aber kostenpflichtigen RSS-Reader für das iPad gibt es mit Reeder. Eben diesem Design ist Pure Reader nachempfunden, eine Erweiterung für Safari, Firefox und Chrome.

Was mir persönlich nicht so gefällt: die Empfehlungen konnte ich noch nicht entdecken, des Weiteren wird beim Start nur ein Auszug gezeigt, erst mit einem weiteren Klick auf das Listensymbol werden die Feeds nacheinander und vollständig dargestellt. Aber vielleicht gefällt es euch ja, ich werde allerdings bei Google Reader Plus bleiben. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Noch ein wenig schicker gehts mit Feedly http://www.feedly.com/
    Verfügbar als Firefox-AddOn, vollständig mit Google-Reader verknüpft, Twitter-Feed usw.

  2. Feedly hatte ich damals ausprobiert. Zu unruhig.

  3. Pflicht Feld says:

    Ganz Deutschland schwimmt im Anti-Google Fieber und ein Blogger bombardiert uns mit einem Pro-Google Artikel nach dem Anderen.

    Merkbefreit

  4. Die Chrome Version hat bei mir keinen Effekt

  5. @Pflicht Feld
    Was ist bei Dir denn ganz Deutschland? Da schwimme ich dann wohl gegen den Strom… „und das ist auch gut so!“. Entweder man nutzt es, oder lässt es sein. Das braucht man dann aber nicht noch zusätzlich zu kommentieren.

  6. Mir fehlen da die Buttons…
    Das Google Reader Snow Leopard Script find ich da um einiges schöner. Gibts auch für Chrome (bitte selber googeln)
    Hier der Greasemonkey-Link

    http://userscripts.org/scripts/show/81833

  7. Sehr stylish, danke für den Tip, werde ich mal ein paar Tage testen. Kann man die Schriftgröße irgendwie verändern, ist mir ein bisschen zu groß.

  8. Ist einem von euch ein Firefox Addon bekannt, welches mich die Feeds direkt in den Google Reader abonnieren lässt? Für Chrome sieht man bei Caschys verlinktem Beitrag schön was ich meine.

  9. Macht der das nicht automatisch oder über den Notifier?

  10. Vllt hab ichs ja hier aufm Blog übersehen, aber seit kurzem gibts auch Reeder in ner frühen Version für Mac zu haben. http://madeatgloria.com/brewery/silvio/reeder

    Ist zwar noch nicht mit Funktionen vollgestopft, aber nutzbar und schaut auch ganz schick aus.

  11. @sanguis: nope, habe es nicht gebloggt. Wozu ein extra Programm für Feeds?

  12. Schon recht hübsch, aber auch ich werde wohl eher bei Google Reader Plus bleiben.

  13. @Caschy, automatisch nein, wird normal in den Bookmarks gespeichert. Den Notifier guck ich mir demfall mal an, hatte ich gar nicht gross beachtet, da ich eh immer ein Google Reader Tab offen hab und keine Mitteilung bei jedem neuen Feedeintrag brauche.*g*

    Edit: Seh gerade, der Notifier ist für Chrome, ich bräucht dasselbe in grün für den Feuerfuchs. Bin also weiterhin für Tipps offen. (exkl. nutze Chrome 😉 )

  14. Funktioniert das bei irgendwem im Chrome?

  15. Ich hatte Feedly ausprobiert, sieht schick aus, mir aber zu unübersichtlich.
    Google Reader Plus… joar… Pure reader… auch ganz nett.

    Am meisten Feeds lese ich bzw habe ich gelesen wenn ich das iPad in der Hand hab. Da das in absehbarer Zeit gehen wird und einem MBA Platz macht bin ich froh über die Entwicklung von Reeder für Mac. Mit Gruml oder ähnlichen Feedreadern bin ich nie richtig warm geworden, ebenso wenig wie mit dem Reader im Browser…

    Aber – jeder wie er kann und mag… ich bleibe bei ner extra App – Reeder!

  16. Ich nutze seit meinem Umstieg auf GoogleMail das Firefox-Addon GoogleRedesigned ( https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8434/ )

    Damit sind Mail, Kalender und Reader in einem einheitlichen (und wie ich finde, sehr schicken) Layout.

    Vielleicht gefällts dem ein oder Anderen…

  17. @Christoph: Bei mir hat auch nur das Greasemonkey-Script funktioniert: http://userscripts.org/scripts/show/92142

  18. @caschy Weil die Reeder Mac App den Link zum Feed das du gerade liest im Hintergrund vorlädt. Sehr praktisch bei gekürzten Feeds, sobald du da auf „Read more“ klicken musst öffnet sich die quellenseite sofort ohne ladezeit.
    Instapaper und Readitlater sind nur einen Klick entfernt direkt in der UI.

    Schau’s dir doch mal an, du bist doch sonst nicht so unaufgeschlossen neuem Spielzeug gegenüber.

  19. Ich lese meine Feeds im Firefox mit Brief [url]https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4578/[/url]

    Hoffentlich gibts das auch bald für Firefox 4 …

  20. Sehr schön. Ich bleibe beim Helvetireader.
    http://helvetireader.com/
    (was mM auch ohne Helvetica-Schriftsatz klasse aussieht)

  21. Wo wir bei Erweiterungen sind.
    Ein musthave für Firefox 4 beta nutzer:
    MozillaLabs Instant Preview
    http://mzl.la/fQfcYn

  22. sag ich nicht says:

    na, wenn du das schick findest xD… also ich finds hässlich und würde mir etwas wie bei Opera wünschen. Sowie einen Downloadmanager, der nicht immer in der unteren Leiste angezeigt wird, wenn man was herunterlädt

  23. Ja bei mir fuzt es in der Stable und in der Canary, wobei er die eine extension nicht synkronisierte, aber nach manuellem instalieren ging es! Mit dem portablen von Carsten geht es bei mir nicht. In keiner Version.

    Mir gefällts und bleibt drin!

  24. Finde nach wie vor FeedDemon http://www.feeddemon.com/ praktisch als puren standalone RSS reader. Synchronisiert sich auch mit Google Reader. Einziger „Haken“ der embedded Internet Explorer. Die freie lite version reicht eigentlich aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.