Proton: Neue Abo-Stufen sind bekannt

Angekündigt war es schon, seit heute ist ProtonMail dann auch das umfassende “ Proton „. Das Schweizer Unternehmen bietet ja neben ProtonMail mittlerweile auch andere Produkte an, beispielsweise einen Cloudspeicher nebst VPN und einen Kalender. Die Vereinheitlichung aller Proton-Dienste zu einem einzigen Ökosystem sei laut Unternehmen eine Voraussetzung dafür, der Gemeinschaft in Zukunft viele Vorteile zu bieten.

Das neue vereinheitlichte Proton-Ökosystem wird die Entwickler in die Lage versetzen, die Integrationen zwischen den Proton-Diensten zu verstärken (z. B. werden Ereignisse in eurer E-Mail automatisch dem Kalender hinzugefügt, große E-Mail-Anhänge werden automatisch durch Proton-Drive-Links ersetzt, usw.). Dies setze aber einige Änderungen voraus. Als Reaktion auf Nutzer-Feedback hat man auch die kostenpflichtigen Tarife aktualisiert. Es wird keine Preisänderungen für bestehende Abonnenten geben, und alle Pläne wurden aktualisiert, um mehr Speicherplatz und Funktionen für bestehende Abonnenten zu bieten. ProtonMail in seiner Grundform bleibt weiterhin kostenlos, hat, wie früher aber auch, Einschränkungen.

Proton Unlimited wird für 9,99 Euro pro Monat Zugang zu allen Proton-Diensten und 500 GB Speicher bieten. Ferner gibt es das Modell Mail Plus, das für monatlich 3,99 Euro unter anderem bis zu 10 Mailadressen, 15 GB Speicher und den Kalenderdienst von Proton enthält. Das kostenlose Modell Proton Free enthält das Mail-Postfach mit 1 GB Speicher, eine Mailadresse und ein Limit von 150 Nachrichten pro Tag. Sowohl Mail Plus als auch Proton Free bekommen Zugang zum Drive und zum VPN. Zu beachten ist, dass es sich hierbei um Jahrespreise handelt. Günstiger wird es bei der Buchung über 24 Monate – teurer, wenn man monatlich zahlt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Well mich hat man jetzt von dem alten Mail Plus samt VPN auf Proton Business umgestellt. Bin zwar Privat Person aber gut. Aber das Upgrade nehme ich.

  2. „Schweizer Sicherheit und Datenschutz“ und klingeln schon die Arlamglocken !!!!! Und ich lebe in der Schweiz 😉

    • kannst du es vielleicht für uns EU Bürger etwas genauer beschreiben, was bei dir die Alarmglocken auslöst?

  3. Irgendwie überzeugt mich das Konzept nicht. Zwar ist es auf den Servern verschlüsselt und man hat client Software zur lokalen Entschlüsselung aber Email an andere Email Server die keine Verschlüsselung haben weichen das ganze dann doch wieder auf. Und man ist auf client Software angewiesen. Man kann nicht ohne die Bridge Software standard email Programme einsetzen.

  4. Sollte man sich gut überlegen mit ProtonMail…

    2019: ProtonMail führt für Behörden Echtzeit-Überwachungen durch
    https://tarnkappe.info/artikel/datenschutz/protonmail-fuehrt-echtzeit-ueberwachungen-durch-34537.html

    2021: ProtonMail nach Herausgabe von IP-Adresse in Erklärungsnot
    https://winfuture.de/news,125042.html

    • Habe ich hier auch schon oft erwähnt. Aber Proton hat wohl gute PR-Abteilung, die meisten glauben Proton sei gut.

  5. Alle Anbieter in Deutschland müssen sofort die Daten den Behörden rausgeben.

    Was denkt ihr ? Glaubt Ihr an Gott? Glaubt ihr an 100% verschlüsselung die ein großer Anbieter für euch machen soll und sich dan bei einer Anfrage zurücklehnt und nichts macht. Der wird dann von der Regierung sofort dicht gemacht.

  6. „9,99 €/month – Save 24 € | 12 months for only 119,88 €
    3,99 €/month – Save 12 € | 12 months for only 47,88 €“

    Ist das diese neue inklusive Mathematik oder bin ich zu dumm?
    Bei mir ist 12x 9,99 jedenfalls 119,88 und ich spare genau nix.

    • Alternative Mathematik ist das. Spaß beiseite, deshalb meine letzten Sätze. Eigentlich ist es bei monatlicher Zahlung teurer. Du sparst die Summe bei 12 Mon.+ Haben die blöd dargestellt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.