Preiserhöhung: Sky wird teurer

Keine gute Kunde für Kunden bei Sky. Sky zieht eine Preiserhöhung durch. Betroffen sind erst einmal die Bestandskunden, Neukunden werden derzeit mit den alten Preisen bedient. Wie hoch die Preiserhöhung ausfällt, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Im Kundenportal sind Preissteigerungen bei den Kunden bereits ersichtlich. Teilweise werden Preiserhöhungen von zwei Euro ab dem 1. November bis zum 31. Januar 2023 fällig, um dann weitere knapp 4 Euro ab Februar 2023 teurer zu werden – komtm eben auf den Umfang des Pakets an. Auf Nachfrage gab die Hotline an, dass ab Februar 2023 die Preiserhöhung für alle kommt. Der Hotline-Mitarbeiter führte dabei das Schlagwort „Inflation“ mit auf. Sky dürfte seine Kunden bald über Post mit der Nachricht beglücken. Schaut also gerne mal rein in euer Kundencenter, ob ihr schon etwas seht.

Angebot
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
−80,05 EUR 1.308,95 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−24,00 EUR 475,00 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
−26,00 EUR 273,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Was heisst denn für Bestandskunden?
    Man hat ja i.d.R. einen Jahresvertrag.. Dann kann es ja erst ab dem 13. Monat teurer werden, wenn schon früher, habe ich ja ein Sonderkündigungsrecht.

    • Ich bin über die 12 Monate hinaus und wurde letztes Jahr auf monatlich kündbar umgestellt. Was mich initial freute, da die alten Konditionen weiter gelten. Aber frage mich, ob genau das jetzt auch der Hebel für Sky wäre leicht Anpassungen durchzusetzen.
      Ich hatte in meinen letzten Jahren aber auch mal eine Erhöhung von 1-2 Euro im laufenden Vertrag.
      …alles ist möglich.

  2. Ich muss mich Mal einlesen, was Inflation genau heißt. Ich dachte (stark vereinfacht gesagt), das ist das Ergebnis der ganzen Preiserhöhungen.
    Wenn aber ein Unternehmen die Inflation als Grund für die eigene Preiserhöhung angibt, ist das dann korrekt? Man kann als Grund die erhöhten Rohstoffpreise angeben, aber doch nicht „Inflation“?

    Oder verstehe ich das falsch.

    • Na ja… Doch… Die Inflation hat halt mehrere Effekte. Eine davon ist, dass eben auch die eigenen Kosten steigen. Angefangen bei der Energie – aber eben auch beim Personal, dass natürlich aufgrund der erhöhten Kosten mehr Gehalt möchte.
      Die Inflation kann man da schon als Begründung verwenden.

      • Dann sind das aber Personal- und Energiekosten und nicht auf Grund der Inflation. Das wäre dann nach dem Motto „da eh alles teurer wird, werde ich auch teurer“, selbst wenn die eigenen Kosten gar nicht steigen.

        Eine Inflation ist auch abhängig von der Produktkategorie. So werden Energiepreise deutlich teurer und (wenn ich mich nicht irre) Speicherchips und Grafikkarten werden sogar billiger.

  3. wird echt ein interessantes Jahr 2023, wie sich der Markt weiter entwickeln wird, der Fragmentierung der Anbietern und den zusätzlichen Kosten Druck und die Konsumenten haben weniger Geld in der Tasche.

    • Zum Glück nutze ich noch zu 80% die gute alte Disc. Alle Anbieter werden mit den Preisen anziehen. Die Energiekosten steigen, Schauspieler etc… wollen auch bezahlt werden. Der Unterhalt der ganzen Infrastruktur (Server….) steigt. Wir haben einfach viel zu lange in einem goldenen Käfig gelebt und meist auch auf kosten von anderen.

      • Ich nicht es wurde schon um 2,00Euro erhöht meine Rente wird auch nicht mehr und das Programm wird nicht besser immer wiederholungen

    • Erhöhung bei mir ca.6€ ab 2/23. Jetzt ist Schluss mit Abzocke!! Alles was mal Sky inklusiv war wird immer mehr verteilt. HBL fliegt raus Extra Kosten Discovery+Extra Kosten Dazn Extra Kosten Eurosport 2 weg Warner Bros bald weg, Preise steigen Werbung immer mehr!!

    • Bin seit 98 Kunde und bezahle über 80euro im Monat für nichts,das Programm wird von Tag zu Tag immer schlechter alle Spiele alle Tore was für ein Lacher und die F1 nee lassen wir das. Leo würde sich im Grab umdrehen wenn er Sieht was mit seinem Baby gemacht wird. PS der Kunde ist im Deutschen TV nichts mehr wert.

  4. Die Preiserhöhungen mögen in manchen Bereichen teilweise ja durchaus logisch erscheinen, aber größtenteils ist das einfach nur noch absurd, was man da die letzten Wochen und Monate beobachten kann. Da muss man zwangsläufig schon böse Absicht in merkwürdigen Zeiten unterstellen. Ich persönlich kündige gerade alles an Verträgen/Abos, was in Richtung Abzocke geht und hoffe das tun auch andere.
    Dann wollen wir mal sehen, wo die Unternehmen in einem Jahr sind.

    • Arbeitest du in einer Behörde oder bestreitest deinen Lebensunterhalt via Transferleistungen? Dann erklärt sich wenigstens teilweise deine Einstellung.
      So gut wie jedes Unternehmen erhöht derzeitig die Preise infolge höherer Kosten. Und ich hoffe, dass möglichst viele Unternehmen überhaupt nächstes Jahr noch da sind.

      • Verstehe ich nicht. Wenn Verträge „in Richtung Abzocke gehen“, dann sollte man sie selbstverständlich kündigen, unabhängig davon, wie viel Geld man verdient, woher es kommt oder ob Inflation herrscht.

      • Du, ich bin mit Sicherheit eine Person, die sich Dienstleistungen und hochwertige Ware etwas kosten lässt. Ganz sicher weit über Durchschnitt. Aber ich lasse mich ungern abzocken. Und bei vielen Preiserhöhungen der letzten Zeit, ist das einfach der Fall.

    • Einfach Vertrag kündigen. Frag mich, was das immer soll von „Abzocke“ zu reden, bei Dingen die nicht essentiell sind. Ist es einen nicht wert, dann kauft man eben nicht oder kündigt., so einfach. Sky ist nicht lebensnotwendig.

  5. Machen die das jetzt Jährlich?
    Es gab doch zum 1.2.2022 schon mal eine Erhöhung.

    • Solange bis die Gewinne stimmen.
      Sky wird zu wenig Kunden haben, um die Ausgaben zu decken. Jetzt drehen sie bei den Bestandskunden an der Preisschraube.
      Wenn nötig, auch jährlich.

  6. bin ich froh das ich zum Oktober gekündigt hatte…

  7. Bei mir steht bisher im Kundenzentrum nur die reguläre Erhöhung zum Abo-Ende drinnen, sollte früher eine Erhöhung kommen nehme ich eben Gebrauch von meinem Sonderkündiungsrecht.

  8. Dann muss Sky aber jedem Kunden ein Sonderkündigungsrecht einräumen

  9. Derzeit zahle ich für Sky komplett 28,99€.
    Ab 1.2.23 sollen es 4€ mehr werden, also 32,99.
    Im Prinzip brauche ich den Film und Serienkram nicht. Ich brauche 2. Liga und DFB Pokal. Mal gucken, ob ich den Preis reduzieren kann, indem ich auf ein oder zwei Pakete verzichte.

    • Die Idee hatte ich damals auch, als Sky die Übertragungsrechte für die Champions League verloren hatte. Die Idee war, das Sport-Paket zu kündigen und mit dem gesparten Geld dann zumindest teilweise das DAZN-Abo zu bezahlen. Kündigung wäre kein Problem laut Sky, mein neuer Abo-Preis würde sich dadurch auch nur um 4€ erhöhen. Ich hab dann einfach komplett gekündigt.

  10. Gilt das ganze nur für Sky oder ist WOWtv davon auch betroffen?

    Gruß Michael

  11. Mal gut das ich bereits zum 31.01.2023 gekündigt habe, so toll ist das Angebot von Sky nicht und nur für Formel-1 lohnt es sich für mich nicht mehr.
    Zudem nervt mich der SkyQ-Receiver gewaltig, wie selsbt der Sky-Support sagt, es ist nur „einfachste Hardware mit Basisfunktionen“. Jeder FireTV-Stick läuft besser.

    • Hmm, mein Fire TV Cube hat aber leider keinen Sat-Tuner am Bord. Für Streaming-Apps nutze ich die Sky Hardware so gut wie nie.

  12. In der Regel werden die Kunden so oder so in diesem Zuge auf eine monatliche Kündigungsfrist umgestellt.

    Wenn Sky den Preis erhöht, kann jeder zudem diesen Preis NICHT annehmen und den Vertrag beenden. Das Thema ist schon nun länger so und Sky versucht da auch keine Tricks mehr.

    … unabhängig davon: Das Angebot von Sky ist im Bereich Film/Serien in den letzten 2, 3 Jahren richtig überschaubar geworden. Diesen Teil hätte ich nicht mehr im Abo, wenn der Aufpreis zu Sport/Bundesliga nicht so gering gewesen wäre.

    Aber jedes Jahr mal eben 10% (oder mehr) oben drauf, sind dann aber auch Summen, die keinen Spaß mehr machen.

    Bisher habe ich mein Abo behalten, weil ich einen Preis bezahle, den ich bei Aktionen nie bekommen konnte. Macht es in Zukunft keinen Unterschied mehr, ob man schon ewig bei Sky ist, dann kann man auch kündigen.

    Die Schwelle fällt für mich.

  13. Aufgrund der Inflation haben viele Haushalte ohnehin ihre nicht zwingend notwendigen Ausgaben auf dem Prüfstand; mit diesem Move macht es Sky diesen Kunden einfacher sich zu verabschieden. Vielen Dank! 🙂

  14. Ich finde es sehr gewagt in Zeiten, in denen Viele sich zweimal überlegen für was sie das Geld noch ausgeben können die Preise für nicht lebenswichtige Dinge zu erhöhen. Der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Wer es sich eigentlich nicht mehr leisten kann und noch einen Grund für die Kündigung brauchte, hat ihn jetzt gefunden.

  15. Inflation hin, Inflation her – Sky war zuletzt schon zu teuer für das Gebotene. Kaum noch Fußballrechte, miese Technik über Stream (kein UHD, kein 5.1 oder Atmos), eine grottenüble eigene Box – also mal ehrlich: Wer die Normalpreise zahlt, ist selber Schuld. Da würde ich eher kündigen.
    Ich hab noch ein WOW Fußballabo für 14,99 – das ist ok für den Samstags-Fußball. Mehr gibt es ja auch nicht wirklich bei Sky. Mehr Geld bekommt Sky von mir nicht.

    • aber denk doch mal an die armen Fußballer.

    • Also ich kann Filme etc. über meinen Sky-Receiver in UHD schauen, Fußball und Formel 1 auch. Sound stimmt auch. Wenn man natürlich nur das Billig-Abo nimmt, dann muss man Abstriche machen.

  16. Neandertaler says:

    Ich bin aus diesem ganzen Profifußball-Karussel ausgestiegen, mir hat sich das alles zu schnell gedreht.

    Seitdem schau ich jeden Sonntag Bezirksliga-Fußball. Kosten, mal grob überschlagen:

    4 x 5 Euro Eintritt
    4 x 2 Euro für Cola
    4 x 2 Euro für Pommes mit Ketchup

    Das sind 36 Euro im Monat.

    Für echten Fußball. Und ohne irgendwelchen Millionären noch mehr Geld in den Rachen zu stopfen.

    Wir hätten das Geld. Aber wir können es auch sehr gut für was anderes ausgeben.

  17. ich würde mal sagen, das alle die meckern über die erhöhten kosten, einfach den Vertrag kündigen. Der Effekt wird dieser sein, das es dann auf einmal billiger wird. Angebot und Nachfrage. Wenn die da oben glauben auf der Teurungswelle mit reiten zu müssen, bleibt dem kleinen Mann und da gehöre ich auch zu, dies zu boykottieren.

  18. Ab 01.06.2023 wollen sie 3 Euro mehr von mir. Sprich: Immer weniger Bundesliga für immer mehr Geld. Man wird aber sicher wieder mit „Aber Sie haben doch das superduper tolle Entertainment-Paket, das sie nie wollten und nie nutzen“ argumentieren. Riecht verdammt nach Kündigung und ich bin Kunde seit Premiere.

    • Ist doch alles nur Bla Bla, zum Schluss wird sowieso nicht gekündigt. Es wird beim Ankündigen bleiben, das zeigt die Erfahrung der letzten Jahre.

      • Es wird seit den Pentium dekodierten Premierezeiten einfach nicht abgeschlossen.
        Das Programm war schon damals für Umme lame.

      • Ich überlege seit Jahren. Ich hatte einen Vertrag mit 20 Euro, der inzwischen bei 23 Euro ist. Es werden immer weniger Spiele am Samstag, für den Rest bräuchte ich ein zweites Abo. Ab Juni soll ich dann 26 zahlen? Fast 15% mehr? Wofür?

  19. Ich bräuchte Sky NUR für F1…alle anderen Sender brauche ich überhaupt nicht…

    So lange das bei Sky nicht möglich ist, werde ich auch kein Sky-Kunde mehr!!!

    War schon Premiere-Kunde, als es nur die schwarze Box mit dem weißen „Schlüssel“ gab…ein paar Filme und ein Bundesliga-Spiel live…was Premiere und Sky die letzten Jahrzehnte mit seinen Kunden macht, ist unterste Schublade…

    Von daher…Stand jetzt…NEVER AGAIN!!!

  20. Ich habe Sky seit es noch Premiere war, dann seit EntertainTV über Telekom nur wegen Fußballbundesliga, was aber immer nur zusammen mit dem Sky-Basispaket zusammen ging und mit der letzten Telekomtarifumstellung seit 2018 läuft zum „Sonderpreis“ von 61 Euro, was wohl wie ich hier lese kein Sonderangebot ist. Jetzt wollte ich auf Magenta megasport-option mit WOW umstellen (mit DAZN und WOW nur 45 Euro)und dachte Sky wird entsprechend umgestellt – aber Pustekuchen: Sky läuft noch 12 Monate, da gerade letzten Monat automatisch verlängert; nix mit nach 12 Monaten auf monatlich umgestellt. Ich hab jetzt bei Sky telefonisch gekündigt, ohne dass die auch nur versucht hätten, mir ein Angebot zu machen, obwohl ich eigentlich nur eine Lösung fürs Fußballgucken ohne den Rest wollte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.