PowerToys: Version 0.43 mit Fehlerbehebungen ist da

Microsofts PowerToys ist das Schweizer Taschenmesser der Windows-Zusatzprogramme, ein Must-have für all jene, die Windows produktiv einsetzen. Mit Version 0.43 kommen wieder zahlreiche Fehlerbehebungen dazu, außerdem macht man PowerToys so langsam fit für Windows 11. Die langersehnten Video-Konferenz-Tools haben es nach wie vor noch nicht in die stabile Version geschafft. Stabiler soll PowerToys an sich aber nun unterwegs sein, denn man hat allerhand Optimierungen vorgenommen.

Der Image Resizer erhält eine dem neuen UI angepasste Auswahl. Um Awake weiter zu verbessern hat man eine Telemetrie für Einstellungen und Logs implementiert. Bei den Fancy Zones gab es wohl Probleme mit einem Multi-Monitor-Setup, die sollen nun ausgeräumt sein. Die zahlreichen weiteren Fehlerbehebungen für PowerToys lassen sich dem Changelog entnehmen, große Veränderungen bleiben in diesem Update wie angekündigt aus.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Ich kann nicht mit allen Tools etwas anfangen. Der Renamer ist mir z.B. zu rudimentär, da gibt es bessere Tools. „Fancy Zones“ und „Awake“ nutze ich aber täglich. Insgesamt eine schönes Tool-Paket.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.