Poweramp: Toller Audioplayer für Android kostet nur 10 Cent

powerampKurz notiert: Mediaplayer findet man auf der Android-Plattform ohne Ende. Hier hat wahrscheinlich jeder so seine Vorlieben. Manchen reichen Kombinationen wie Google Play Musik oder Spotify gepaart mit einem etwaig vorhandenem Player, andere greifen zum VLC Media Player oder zu unzähligen Alternativen. Seit Ewigkeiten meine to-go-Lösung: Poweramp. Der Player, (durchschnittliche Wertung von 4,6 Sternen im Play Store) der mit Themes und Unterstützung für gängige Audioformate daherkommt, verfügt unter anderem über einen 10-Band-Grafikequalizer, Songtext-Unterstützung, Widget-Unterstützung, Downloadmöglichkeit für fehlende Audio-Cover und bietet zudem eine Oberfläche für Android-Tablets an. Im Rahmen des wöchentlichen Sonderangebotes kostet Poweramp als Vollversion extrem schmale 10 Cent und ist dafür auf jeden Fall mal einen Blick wert. Einfach die Demo runterladen und dann für den Tacken einfach den Poweramp Full Version Unlocker erwerben um die Vollversion freizuschalten.

Poweramp Full Version Unlocker
Poweramp Full Version Unlocker
Entwickler: Max MP
Preis: 3,99 €
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
  • Poweramp Full Version Unlocker Screenshot
Poweramp
Poweramp
Entwickler: Max MP
Preis: Kostenlos
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot

Poweramp

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Tipp!
    Hatte bis jetzt unter Android neben Spotify immer Shuttle+ verwendet, aber Poweramp sieht echt gut aus!

  2. Danke für den Tipp! Aber was ich wirklich mal klasse fände, wäre ein iPod ähnliches Gerät für Spotify, Google Play oder Amazon Music mit Wlan, so dass man sich Playlists offline speichern kann. Dann muss man nicht immer das Smartphone nehmen..

  3. Ich kann übrigens den PlayerPro Music Player empfehlen. Bin damals bei dem Player hängen geblieben, weil ich einen Player wollte, der Smart Playlists mit „selten gespielt“ hatte – davon gab es (als ich gesucht hatte) jedenfalls nicht viele. Von den Funktionen her muss sich PlayerPro imho auch nicht verstecken. Chromecast-Support gibt es allerdings nicht. Ist das bei Poweramp anders?

  4. @SteeBee: Nein der PowerAmp hat leider keinen Chromecast Support. Dafür nutze ich zB BubbleUPNP.

  5. Kein Player kommt vom Klang her an Neutron dran, hab so viele ausprobiert, auch den PowerAmp, aber alles war rausgeworfenes Geld.

  6. PowerAmp sieht mir zu altmodisch aus – Shuttle+ nutzt hier konsequent das Material Design und fügt sich so besser in Android ein.

  7. Der Neutron-Player wird in „audiophilen“ Kreisen in der Tat immer wieder genannt. Man darf also davon ausgehen, dass der was den Klang angeht nicht so schlecht ist. Was mich abstößt ist die in meinen Augen extrem hässliche Optik sowie die (für mich!) wenig intuitive Bedienung. Nervt mich im Alltag.

    Ich bin nach einer kleinen Odyssee ebenfalls bei Poweramp gelandet. Den Klang finde ich in Ordnung (das schwächste Glied in der Klang-Kette ist Poweramp bei einem üblichen Setting – Smartphone über Kopfhörer-Out, komprimierte Dateien (mp3, aac), in-ears – zumindest definitiv nicht). Und die Optik und das Verhalten lässt sich sehr gut nach eigenem Geschmack anpassen.

    Ich würde mich (als Mac-Nutzer und itunes-Freund mit Android-Smartphone) sehr freuen, wenn Apple eine Android-App auf den Markt würfe, welche als Player und ebenso als Kommunikationskanal mit dem Mac dienen würde, um die Synchronisation wie mit einem iPod zu ermöglichen. Für die Synchronisation gibt es zwar allerhand Mittel, so richtig zufriedenstellend mit Playlist-Unterstützung und Erkennung der externen SD-Karte (okay, das liegt mittlerweile an Android!) funktioniert das aber leider nicht.

  8. Poweramp ist meiner Meinung nach der beste Player den ich bisher ausprobiert habe der Kopierschutz ist aber das letzte.
    Ich habe Poweramp vor einiger Zeit gekauft und habe ihn einige Wochen nicht genutzt weil ich einfach keine Zeit hatte.
    Nun hatte ich Urlaub, saß im Flugzeug und wollte Musik mit Poweramp abspielen. Schade das ich auf Flughöhe gerade kein Internet hatte, denn Poweramp war gerade mal der Meinung eine zu benötigen weil es freigeschaltet werden wollte.
    So konnte ich dann erst nach der Landung das App nutzen.

    Sorry aber so etwas darf einfach nicht passieren.

  9. ElvisOnStereoids says:

    Was an Poweramp wirklich nervt, ist, dass er im Offline-Modus öfter einfach nichts mehr abspielt, weil er keine Verbindung zum Server bekommt, um zu checken, ob man eine Lizenz hat. Hat man eine grosse Musiksammlung auf dem Handy aber grad kein Internet bleiben die Kopfhörer still, obwohl man die Lizenz gekauft hat.

  10. ElvisOnStereoids says:

    @swvenp Vorallem reicht eine Freischaltung nicht, das macht er immer wieder und meist dann, wenn man Grad kein Netz hat

  11. Hab den vor Jahren schon gekauft, aber wegen Überfrachtung kurz darauf eingemittet. Meine Favoriten: PlayerPro, wenn man Metadaten mag und Music Folder Player für die verzeichnisbasierte Ablage.

  12. Und wenn man unbedingt die „Album Artist“ Tags verwenden möchte, bleiben gar nicht mehr so viele Player übrig – PowerAmp kann das leider auch nicht. Ich bin dann beim „Gone Mad Music Player, GMMP“ hängen geblieben. Sehr schöner Player – kost‘ aber auch ein paar Euro.

  13. Den hatte ich auch zuerst, bin dann aber zum Player Pro gewechselt, weil PowerAmp, sobald keine Netzverbindung mehr besteht, seine „Freischaltung“ vergisst und dann Probleme bereitet. Ich verwende ab und an ein Handy ohne Sim-Karte lediglich als MP3 Player und darauf ist dann PowerAmp unbenutzbar.

  14. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Martin: du weißt, dass PlayerPro auch ordnerbasiert abspielen kann?
    @Patrick: bei digitaler Musik bestimmen Codec (und Komprimierungseinstellungen) und die Hardware (Audio-Stufe, Kopfhörer etc) die Qualität. Was kann ein Player dort anders machen? Wie kann eine App besser klingen? Das Prinzip verstehe ich nicht.

  15. playerpro und poweramp habe ich über die letzten jahre beide wechselnd genutzt und mag beide. dann kam spotify und die anderen apps lagen erstmal ungenutzt auf dem telefon rum (außer wenn ich mal nen lokal vorliegenden mix habe hören wollen).
    jetzt habe ich nen chromecast audio und benutze zum darauf-streamen von lokaler musik shuttle+. das ist von der bedienung her echt intuitiv und sieht schöner aus als bubble upnp. hat hier sonst noch jemand tipps für einen guten audioplayer, der sowohl lokale musik (für unterwegs) spielen als auch auf nen chromecast streamen kann? playerpro und poweramp können das ja leider (noch?) nicht. rocket player hatte ich mir auch angeguckt, der lief aber nicht sauber bei mir.

  16. Moin, bin ein sonst stiller Mitleser bzw. Feed-Empfänger deiner Beiträge (danke an dieser Stelle). Ich höre mit dem Handlich Musik (Radio) eigentlich nur allmorgendlich im Bett beim Lesen der Nachrichten und nutzte dafür bisher die rudimentäre Funktion des ES-Explorer. Der kommt mit Radiofeeds (bei mir als m3u-Listen gespeichert) aber eher zögerlich zurecht (die vorinstallierte App gar nicht). Nun habe ich mich mal durchgerungen (bin ein Freund von möglichst wenig installierten Programmen) und die App installiert. Wunderbar! Der Stream läuft sofort an, Songtitel werden angezeigt nebst Bildchen. Gruß, Tom

  17. Nix für ungut, aber PoweAmp & PlayerPro werden imho (!) total überbewertet. Ob nun optisch oder technisch, es gibt bessere (N7, rocket, jet,… wobei N7 auch nicht mehr das Nonplusultra ist). Ich ärgere mich auch nicht dass ich für beide voll bezahlt hab und beide nicht mehr nutze, das ist ja öfter mal bei Apps der Fall. Aber die ruhen sich eindeutig auf ihren Lorbeeren aus, welche sie zum AppStart (verdient) eingeheimst haben und pflegen die App nicht mehr wirklich. Das finde ich schade.

  18. Ich habe lange einen MusikPlayer gesucht (Default Huawei Music App will bei mir nicht) der sowohl nach ORDNER sortiert als auch einen guten EQUALIZER bietet und MusikInfos per BLUETOOTH sendet (Smartwatch Steuerung) und kann POWERAMP und ROCKET PLAYER empfehlen!

  19. @alerta : Mir fällt auch nur Shuttle+ ein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.