Nvidia Shield: Bundle nun mit Fernbedienung

SHIELD-600x467Ihr habt mit dem Gedanken gespielt, euch eine Nvidia Shield anzuschaffen? Prima, dann geht es euch so wie mir. Haben ist besser als brauchen und sicherlich kann man mit der Konsole auf Android-Basis einiges anstellen. Bislang kostete die Konsole mit einem Controller 199,99 Euro, heute gab man seitens Nvidia bekannt, dass man das Unterhaltungsgerät für das Wohnzimmer im Bundle mit der Fernbedienung SHIELD Remote (Einzelpreis 54,99 Euro) bekommt. Man spart also gegenüber dem Einzelkauf, sofern man eh zusätzlich zur SHIELD Remote gegriffen hätte, um die 4K-Set-Top-Box zu nutzen. Zu bedenken: für 199,99 Euro gibt es die 16 Gigabyte-Version der Nvidia Shield, aber auch die Pro-Variante von SHIELD Android TV mit 500 Gigabyte-Speicher kommt jetzt inklusive SHIELD Remote. Diverse teilnehmende Händler listet Nvidia auf dieser Seite.

Bildschirmfoto 2015-11-16 um 19.41.27

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Wie sieht es mit automatic framerate switching unter Kodi aus? 24/25/60p

    Ansonsten ist das Gerät als Mediaplayer nutzlos.

  2. besserer deal als vorher, aber für mich immer noch nicht interessant. ich möchte einfach nur einen potenten AndroidTV Media Player. Den Controller brauche ich nicht und 200€ sind einfach defakto immernoch zu viel. Viele amazon Rezensionen beschweren sich immernoch über Bugs der Software. Wenn schon so teuer, dann muss das Teil auch eine Punktlandung sein. Durch den Deal letztens bei Otto war die PS4 sogar zeitweise deutlich günstiger als die Shield 500GB (265€ vs 300€).

    Gibts zur Zeit noch irgendwas mit AndroidTV außer Nexus Player, Shield und dem Razer Teil?

  3. EDIT: Oder ist der Nexus Player inzwischen brauchbar geworden, weil Softwareupdates etwas geändert haben?

  4. eigentlich sollte die Shield das können, Zitat aus dem Kodi Wiki: „Kodi’s existing video setting options for „Adjust display refresh rate to match video“ and „Sync playback to display“ to sync screen refresh rate to playback frame rate option is included in the Kodi 15.x (Isengard) releases, but it is still limited to 24/25/30/50/60 Hz refresh rates in the firmware from Nvidia. Nvidia’s Shield Android TV OTA 2.0 Update also added support for for 23.976 and 59.94 Hz but it may not work in Kodi for all setups.“

  5. Ich kann bestätigen, dass die Shield 24p in Kodi ausgeben kann. Hab das Teil jetzt seit ein paar Wochen und bin sehr zufrieden damit. Nervige Bugs konnte ich bisher nicht feststellen.

  6. Hatte auch lange vor, einen Shield TV zu kaufen, aber ich bin vom Wechsel vom Fire TV Stick auf den Fire TV (1st gen) so zufrieden (bessere Performance, LAN), dass ich die Investition erstmal aufgeschoben habe. Klar, USB (mit NTFS) und 24p Automatik fehlen noch, sind aber zu verschmerzen (ich merke das fehlende 24p irgendwie nicht), bei einem Gebrauchtpreis von ca. 45€ mehr als zu verschmerzen. Desweiteren fehlt für den Shield TV Amazon Instant Video leider noch.

  7. Ich habe das Shield Tablet, welches sich ja auch im Konselenmodus nutzen lässt, und wenn ich keine Konsole hätte und mich für eine entscheiden müsste, dann wäre es eins der Shield Geräte! Das Streaming, egal ob vom heimischen PC oder per Geforce Now, funktioniert tadellos!
    Bisher bin ich absolut zufrieden mit dem Gerät.

  8. Bin echt am überlegen ob ich mir die Box als Ersatz für meinen Wohnzimmer PC Hollen soll. Wie laut ist die Box eigentlich ist der Lüfter hörbar.

  9. Noch eine frage an die Leute die die Box bereits haben. Kann man via Netzwerk (SMB) auf die HDD´s zugreifen die via USB angeklemmt. Oder wenn das nicht geht ist es möglich einen MediaServer drauf laufen zu lassen. Wo ich im Schlafzimmer via Kodi dann drauf zugreifen könnte. (DLNA, UPnP, Plex usw.). Sollte ja eigentlich wenn Kodi läuft ja auch mit einem anderen Kodi zugreifen können bzw. mit einem Upnp Point.