Portable WinSCP 5.1

Die erste stabile Version der 5.x-Version von WinSCP ist da. WinSCP gehört neben Cyberduck und FileZilla in meine Windows-Werkzeugkiste, bezüglich FTP und Co. Der langjährige Leser wird das kostenlose Programm sicherlich auf dem Schirm haben.

Neben FTP funktioniert natürlich auch noch SFTP. WinSCP nutzt SSH und unterstützt zusätzlich zu SFTP noch das SCP-Protokoll. Wie immer habe ich das Programm für den USB-Stick angepasst, heißt, temporäre Dateien biege ich in einen Unterordner im Arbeitsverzeichnis um. Portable WinSCP 5.1 findet ihr im Downloadbereich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Bisher gab es von offizieller Seite meines Wissens doch auch eine portable Version? Bei mir zumindest läuft WinSCP seit jeher aus der Dropbox heraus, vielleicht habe ich es damals aber auch so eingerichtet, dass es portabel läuft, wer weiß…

  2. Die legt die Ini extern ab….

  3. Caschy, könntest du nicht mal einen Grundsatz Artikel machen rund um das Thema FTP und wofür man es so persönlich einsetzen kann? Ich hab hier im Blog schon öfter von FTP gelesen aber eigentlich keine Ahnung was der Sinn dahinter ist.

  4. @Trayo: http://de.wikipedia.org/wiki/File_Transfer_Protocol

    Wenn du es nicht brauchst, brauchst du es nicht 😉

  5. Kann ich damit eigentlich auch WinSCP in die Dropbox legen und die Lesezeichen (Zugangsdaten zu den ganzen Servern) dort abspeichern? Das nervt mich immer, wenn ich mal den PC neu installieren muss, und alle Daten weg sind…

  6. Cashy schrieb:
    „Die legt die Ini extern ab….“

    Das ist nicht richtig. Die ini-Datei befindet sich zumindest bei mir seit eh und je im portablen Ordner!