Portable WinAmp: immer aktuell

Ich hatte vor einiger Zeit etwas über eine portable Version von WinAmp geschrieben. Diese wurde aber seit eben jenem Datum nicht mehr aktualisiert (Februar 2008). In den Kommentaren tauchte dann gestern eine gute Lösung auf, um sich selber innerhalb weniger Augenblicke die jeweils aktuelle Version von WinAmp portabel zu basteln. Dauert wirklich nicht einmal zwei Minuten.

Besorgt euch ganz einfach die aktuellste Version von WinAmp und entpackt diese mit 7Zip. Startet nun die winamp.exe und geht den Assistenten durch. Logischerweise sollten weder Kontextmenü-Erweiterungen noch Dateizuordnungen festgelegt werden. Nach Abschluss schließt ihr WinAmp und setzt den Wert no_registry in der Winamp.ini von 0 auf 1. Mehr nicht – das war es.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Es ist nur etwas seltsam, dass das moderne Skin nicht mit dabei ist. Es müsste ja im Paket enthalten sein, weil es nach der Installation gleich verfügbar ist. Das wundert mich ein wenig.

  2. DAS probier ich mal. Wenn´s klappt gut – wenn´s nicht klappt, „schimpf ich dich“, Herr Caschy. Aber wie! :mrgreen:

    Außerdem brauch ich WinAmp eigentlich ja nicht. Ich hab aber so´n supertolles Icon dafür…Gleich fang ich an – nach deiner Anleitung. Wenn die nich stimmt: s.o.! 😛

    Erst ess ich aber ein GROSSES Brötchen. Und trink ´n Käffchen. Den guten „Prodomo“.

  3. Die 2er-Variante wurde noch so lange aktualisiert?. Läuft bei mir schon seit Äonen portabel. Weiterer Vorteil: Von mehreren Betreibssysteme parallele er Zugriff möglich ohe Neukonfiguration. Auch nach Neuinstallation wenn man es auf einer anderen Partition speichert.

    PS: Happy 100 Jahre! #BVB #1909

  4. Funktioniert wirklich super…bis auf die Skins (lassen sich auch nicht per Hand laden).

  5. Siehste – ich hab das NICH geschafft! War die Anleitung nich gut! So!

    Ich habe mir 5.57 runtergeladen, in einen Ordner getan und da drin entpackt. Und dann auf die einzigste .exe geklickt, die da ist. Ist so 11 MB groß. Dann kommt der Installationsassistent. Der will ja in C\ProgramFiles installieren – is das richtig, is das falsch? Hmm.

    Und dann: „Nach Abschluss schließt ihr WinAmp und setzt den Wert no_registry in der Winamp.ini von 0 auf 1. Mehr nicht – das war es.“

    Tja – WO ist die winamp.ini? Hmm. Ich hab di nicht gesehen. In die 2 .inis die da sind, hab ich reingeschaut. da steht aber „null“ von no_registry – also kann ich auch nix auf 1 setzen. Ei wei!

    Klär doch den JH mal auf, was er falsch macht. sonst schmeckt mir das Brötchen „gaanich“. :mrgreen: Danke.
    .

  6. Fragenkatalog says:

    @JürgenHugo: C: Users DEINPC AppData Roaming Winamp
    ich bin mittlerweile mit mediamonkey zufrieden. nochma back to the roots muss nicht sein

    *edit shice gehen nicht!!

  7. Fragenkatalog says:

    wtfs pfade kann ich nicht eingeben die werden so dargestellt: C:\Users\FRAGENKATALOG\AppData\Roaming\Winamp

    wo sind die backslashes ? -.-

  8. Tja bissel Wissen sollte schon da sein!

    Zum entpacken benutze WinRAR oder 7Zip, letzteres habe ich benutz.
    Dann musst du die runtergeladene „winamp557_full_emusic-7plus_de-de.exe“ entpacken. Mit 7zip ist das Rechtsklick 7-Zip -> Dateien Entpacken. Dann wechselst du in den Ordner von „winamp557_full_emusic-7plus_de-de“ und da gibt es „Winamp.exe“ und „Winampa.exe“. Starte die Winamp.exe, dannach startet die Konfiguration. Erst dannach ist die winamp.ini da.

    mfg

  9. Danke für eure „Hülfe“! ´N bisschen Wissen is schon da – aber „Entzippen“ is nich so meine starke Seite. Hab ich zwar schon – ich mach das aber selten.

    Ich geb aber nich auf. Außerdem – ich hab überhaupt kein Problem zuzugeben, das ich was nicht weiß. Dann frag ich halt.

    Und, dafür, das ich Anfang 2007 praktisch bei „0“ angefangen habe (vorher hatte ich gar keinen Comp…) – dafür klappt das schon ganz gut. 😛

  10. Ich mag winamp nicht aber schön, dass es funktioniert.
    Portable ist immer gut.

  11. @Caschy
    >Diese wurde aber seit eben jenen Datum
    jenem Datum 😉

  12. Diese Alternativen bieten kostenlos das, wofür Winamp Geld haben will.

    Zudem sind sie grundsätzlich kostenlos oder manche und das ist noch besser Freie Software.

    http://www.aimp.ru/index.php?do=lang-en

    http://www.foobar2000.org/

    http://mpc-hc.sourceforge.net/

    http://smplayer.sourceforge.net/

    http://www.videolan.org/

    http://codecguide.com/

  13. Diese Alternativen bieten kostenlos das, wofür Winamp Geld haben will.

    Zudem sind sie grundsätzlich kostenlos oder manche und das ist noch besser Freie Software.

    http://www.aimp.ru/index.php?do=lang-en

    http://www.foobar2000.org/

    http://mpc-hc.sourceforge.net/

    http://smplayer.sourceforge.net/

    http://www.videolan.org/

    http://codecguide.com/

  14. @norbert: Auch die portable Version von VLC Player ist empfehlenswert.

  15. Hi, bei mir funktioniert das so nicht 🙁 ich hab es probiert mit der deutschen und englischen version, nach dem entpacken ist keine exe datei im ordner..

  16. Ne, ne – ich lass das jetzt. man muß sich nich alles gönnen. :mrgreen:

    Ich habs mehrere Male probiert – ich krieg das nicht als portable. Und die Sache von PortableAppz funzt auch nicht. Startet zwar – tut sich aber nix. Naja, dann eben nicht.

    Ich hör eh nicht soviel Musik auf dem Comp – und für das was ich höre hab ich genug Progs. 😛

  17. wie wäre es mal mit ner Liste von “ portablen “ die jeder haben sollte ? Und für was ist das portabel eigentlich gut ? nur damit man nix installieren muss ? Erklärt doch mal !

  18. @Raspodi: Naja, portabel sagt ja schon einiges aus, vorrangig USB-Stick. Ich nutze portable Software auch fest auf dem PC, dort wo es halt möglich ist. Warum? Weil Ich es einfacher und schöner finde, wenn jedes Programm seine Einstellungen in seinem eigenen Ordner speichert, ist Ansichtssache. Ausserdem spart es mir enorme Arbeit wenn Ich mal neu installiere.

  19. Hab es probiert. Funktioniert super. Danke.
    Sogar einige Skins sind möglich.
    Immer gut zu wissen, wie es geht 😉

    Bleibe aber dennoch bei Aimp.
    Der hat alles was ich brauche.

  20. Es ist genauso, wie bene sagt. Hauptgrund ist, dass man sich viel spart beim Neuaufsetzen des Systems.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.