(Portable) Firefox 5.0 Beta 3

Das nächste Update aus dem Hause Mozilla. Nach Thunderbird nun Firefox. Der Browser liegt in der dritten Beta für die Version 5 vor. Welche Bugs behoben wurden, kann hier nachgelesen werden. Wer bereits die Beta 2 von Firefox einsetzt, braucht nur über das Menü aktualisieren: Hilfe >> Über Firefox. Die portable Version Beta 2 von Firefox kann so auch easy auf die Beta 3 aktualisiert werden, sodass ich dieses Mal nicht das Paket aktualisiert habe. Der Updatevorgang kann durch euch angestoßen werden. Download Portable Firefox 5 Beta

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. CherryCoke says:

    Bald unterscheided Chrome und Firefox ja wirklich garnichts mehr…

    Jetzt sind sogar schon die Update-Funktionen an der gleichen Stelle…

  2. Da hast du Recht CherryCoke…
    Gestern bin ich dann auch auf Chrome umgestiegen, da bei meinem Firefox seit 1-2 Wochen wieder ein Problem aufgetreten ist, was ich schonmal einmal in der alten 3.5er Version hatte: aller 5-10 Sekunden schlägt die Prozessorauslastung in die Höhe und der ganze Browser hängt kurz fest. Das ist unglaublich nervig und leider auch nicht durch eine komplette Profilbereinigung inklusive Neuinstallation wegzubekommen.
    Ich bin jedenfalls recht zufrieden mit Chrome, gerade da sich die beiden in Sachen der Funktionsvielfalt kaum etwas nehmen.

  3. AlienJoker says:

    Chrome hätte bei mir eine ernste Chance verdient, sobald die Bookmarks in einer Sidebar stehen (es gibt schließlich nur noch Breitbild) und private Daten zuverlässig beim beenden gelöscht werden. leider habe ich immer wieder festgestellt, dass das höchst unvollständig passiert.

  4. Die Versionssprünge sind zwar ein „wenig“ übertrieben, aber ich finde es dennoch besser als vorher. So können sie die fertigen Sachen raushauen und müssen nicht auf die anderen nicht fertigen Sachen jahrelang warten.

    Warum sollte man Chrome und Firefox nicht unterscheiden können?! Sie verhalten sich beim Surfen komplett anders. So toll wie es einige schreiben ist Chrome nun auch wieder nicht.

    Beim Firefox habe ich mir ein neues Profil angelegt und nur die für mich wichtigsten Addons installiert.

    Dann habe ich ein paar Anpassungen über about:config gemacht, für meine DSL Leitung und nun läuft er sehr flott.

    Es ist ja immer am einfachsten Sachen die man nicht mag als schlecht abzustempeln!

    Ich finde das die schnelleren releasezyklen der besser Weg für Mozilla ist, um so schnelle reagieren zu können.

  5. Mal eine Frage, wen nervt eigentlich die Unterbringung des Menus in einem Startknopf ähnlichen Zustand?

  6. CherryCoke says:

    Bin auch nach Firefox 3.X auf Chrome umgestiegen und sehr zufrieden. Firefox hat mich einfach am Ende genervt, da er immer träger wurde. Chrome dagegen is bei mir schnell und stabil.

    @AlienJoker: Das mit der Siebar hatte mich am Anfang auch gestört, aber dann habe ich „Neat Bookmarks“ gefunden und finde es eig noch besser als eine Bookmarks-Sidebar.

    @Mari: Es geht aber um die Grundstabilität und -schnelligkeit, da die meisten User sicher nicht in der about:config rumbasteln, etc und Firefox ohne Addons trotzdem langsamer is als Chrome ohne Addons (zumindest bei mir und vielen anderen).

    @Fraggle: Mich nicht wirklich, is bei Chrome ja ähnlich und ich hab mich dran gewöhnt.

  7. Das Problem sind nicht die schnelleren Versionssprünge von Firefox , sondern das die Plugin Programmierer das Tempo nicht mitgehen.
    Entweder laufen die Plugin dann gar nicht oder Verursachen Fehler und Abstürze, so das einem der Spass an neue Firefox Versionen vergeht.
    Es benötigt dringendst statt Firefox 6 und 7 erstmal eine Neue Plugin API so wie es Chrome hat.
    Ansonsten sehe ich für Firefox bei immer schnelleren Versions Relaistempo kaum eine Chance, die Leute werden verärgert zu Chrome wechseln wenn am Aktuellen Firefox ihr Lieblings Plugin nicht mehr läuft.

  8. Irgendwie habt ihr alle Recht, Firefox wird zu Version zu Version immer unstabiler im Gegensatz zu Chrome. Ich fahre mit beiden, Firefox und Chromium, aber umsteigen auf einen Browser schaffe ich nie.

  9. Kann mir vielleicht mal einer erklären, warum der FF ab Version 4 die Schriftart Verdana nicht darstellt und dafür Arial? Oder bin ich superdoof?

  10. @Marko diese sporadischen Speicherfresser hatte ich auch. Bei mir hat geholfen die plugin-container.exe zu deaktivieren, deren Nutzen sich mir eh nicht erschließt. Nun rennt der FF wie der Teufel.
    Evtl. als Tipp

  11. danke, gleich wieder gelöscht.

    nerviges scrollverhalten wie schon seit ein paar jahren seit version 3.

    für mich weiterhin absolut unbrauchbar, da ich in dieser hinsicht empfindlich und von anderen browsern verwöhnt bin.

    adieu, mozilla

  12. @Helmut Das mit dem Plugin-Container werde ich mal ausprobieren. Ich meine mich erinnern zu können, dass das Problem erstmals mit der Version, mit der eben jener eingeführt worden ist, aufgetreten ist. Danke für den Tipp 😉

  13. @Marko gerne! Würde mich über Feedback freuen, ob dies ein Lösungsansatz ist.

  14. @helmut, könntest du bitte verraten, wie das plugin deaktiviert wird? danke

  15. @Helmut Also das scheint wirklich was zu bringen. Es ist mir völlig unverständlich, wie man so etwas über mehrere Versionen hinweg mitschleppen kann, wenn es zu derartigen Problemen kommen kann. Das sollte wohl standardmäßig deaktiviert werden.

    @ender Unter about:config ist es der Wert „dom.ipc.plugins.enabled“, der auf „false“ gesetzt werden muss (FF Version 4).

  16. @ender so wie Marko schrieb bzw. als kleine Anleitung

    – in die Adressleiste eintippen: about:config / Return
    – in die Zeile Filter eintippen: dom.ipc.plugins.enabled
    – die angezeigte Zeile durch Doppelklick von true auf false
    – FF neu starten

    @Marko danke fürs Feedback und schön das es was bringt.