Portable Firefox 2.0.0.9 deutsch

Moin! Heute Nacht erschien die aktuelle Version 2.0.0.9 von Firefox auf den Servern von Mozilla. Wen die Änderungen gegenüber der Version 2.0.0.8 interessieren, der sollte die Release Notes lesen. Ihr könnt euch hier die aktuelle Version von Portable Firefox 2.0.0.9 jetzt hier herunterladen, alternativ warten, bis das Update seitens Mozilla automatisch eingespielt wird.

sshot-2007-11-02-[06-58-49]

Wer selbst updaten möchte, kann weiterlesen, alle anderen können direkt nach ganz unten scrollen um an den Downloadlink zu kommen.

Als kleine Hilfe zum selbst updaten (funktioniert bei den portablen Versionen und bei den „normalen“ zum installieren). Drei Varianten stehen euch zur Verfügung:

1. Bei der normalen Version zum installieren könnt ihr einfach „rüber installieren„.

2. Ihr könnt bei der normalen und der portablen darauf warten, bis das automatische Update kommt.

3. Ihr könnt die Setupdatei der aktuellen Version mit 7Zip entpacken, kopiert den Inhalt aus dem Ordner „localized“ in den Ordner „nonlocalized„. Auf Abfrage überschreibt ihr bereits die vorhandenen Dateien. Nun könnt ihr den kompletten Inhalt aus „nonlocalized“ nehmen und die Daten aus eurem alten Programmordner von Firefox damit überschreiben (portable und installierte Version).

Wer bereits „meine“ Versionen einsetzt, der kann folgendermaßen updaten. Bei der alten Version den Profilordner sichern und diesen einfach über den neuen schieben. Daten natürlich überschreiben.

Download Portable Firefox 2.0.0.9 deutsch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hallo!
    Wollte fragen, ob ich auch mit dem automatischen Update die neue Version deines Browsers nutzen kann (ohne dass dieser installiert wird) oder ob ich diesen jedes mal hier herunterladen muss.
    Lg

  2. Meine Versionen unterstützen das Autoupdate – siehe Punkt 2 😉

  3. Wurde von der neuen Version gerade überrascht.
    Eine neue Firefox Version und gleich zum update auf dem Server?
    Eine neue Seite am FF.

  4. Naja, das Update kam viele Stunden später…

  5. Hey Caschy,

    das Teil funzt super. Nur irgendwie speichert er bei mir nicht, dass das Ding jetzt Standardbrowser sein soll (unter Vista64) :/ Sonst wäre es perfekt!

    Gruß

  6. Der portable ist auch kein Standardbrowser 😉 Wird nicht funktionieren…

  7. Hmpf. muss man aber irgendwie hinbekommen können! Geht ja sonst auch mit allem 😉 🙂

    Falls ich es hinbekomme meld ich mich hier nochma

  8. Moin!

    WARNUNG: Beim Test des portable Firefox bin ich auf ein schweres Manko gestoßen: wenn man ihn auf einem Rechner startet, auf dem schon ein fest installierter Firefox vorhanden ist, werden dessen Einstellungen, Lesezeichen usw. ohne Rückfrage überschrieben! Zumindest ist es mir soeben so ergangen. Finde ich nicht in Ordnung!

    Gruß, Manfred

  9. Sorry Manfred. Schwachsinn. KEIN Firefox kann überhaupt alte Profile überschreiben. Nicht einmal mithilfe einer Deinstalltion mit anschliessender Neuinstallation, da das Profilverzeichnis selbst bei installierten FF Versionen immer existent bleibt…

  10. Moin caschy,

    …und bitte immer schön sachlich bleiben. Schließlich habe ich das Problem ja auch sachlich zur Kenntnis gebracht, ohne jemanden anzugreifen. Und das noch nicht mal, um mich persönlich darüber zu „beschweren“, sondern um auf einem möglichen Gefahrenpunkt aufmerksam zu machen. Eine Äußerung als „schwachsinnig“ hinzustellen, und damit letztlich auch deren Autor, ist beleidigend und unsachlich – aber halt herrlich bequem. Vielleicht bekommst Du ja wirklich zu viele DAU-Zuschriften, dann könnte ich das noch verstehen. Ansonsten aber ist es weder Dir noch mir noch Deinem Projekt dienlich, ein sachlich gemeldetes Problem ohne weitere Nachfrage rundheraus als „Schwachsinn“ und nicht-existent hinzustellen (verbunden mit unnötigen Belehrungen, die selbst für mich nichts Neues waren).

    Nein, das Problem existiert wirklich und ist – in meiner nicht ganz standardmäßigen Situation – auch reproduzierbar! Ich muss es wohl nur noch etwas genauer beschreiben. Bei meinem Bestands-Firefox ist aus Gründen der separaten Verwaltung persönlicher Daten das Profilverzeichnis auf einem anderen Laufwerk. An der eigentlichen Stelle in Homeverzeichnis\Anwendungsdaten\ befindet sich anstelle des Verzeichnisses „Mozilla“ ein gleichnamiger NTFS-Hardlink auf das externe Verzeichnis (was aus Anwendungssicht exakt dasselbe ist, als wenn die Daten direkt dort stünden – die Hardverlinkung findet ja unterhalb dessen auf NTFS-Ebene statt und ist für Anwendungen gar nicht als solche sichtbar).

    Soweit zur Ausgangssituation. Nach einmaligem Start von Portable Firefox ist der Hardlink zerstört, und an dessen Stelle befindet sich ein neu geschriebenes frisches Mozilla-Verzeichnis mit Default-Inhalten! D.h. der nächste Start meines fest installierten Firefox verläuft so wie nach einer Neuinstallation, ich werde u.a. gefragt ob ich IE-Bookmarks importieren möchte, die Bookmarks sind weg usw. Die eigentlichen Profildaten waren zwar noch da, aber halt durch das Überschreiben des Hardlinks abgehängt. Nach Löschen des neu geschriebenen Mozilla-Verzeichnisses und Wiederherstellung des Hardlinks war wieder alles wie vorher, insofern war es FÜR MICH kein Problem.

    Ich habe auch durchaus nicht den Anspruch, dass jedes Programm mit meiner vielleicht etwas exotischen Situation klar kommen muss (obwohl, wie gesagt, ein Hardlink eigentlich nichts „Exotisches“ ist und für Anwendungen völlig „transparent“ sein sollte). Wenn ich das Problem trotzdem melde, dann deshalb, weil durch meine „exotische“ Situation ein potenzielles Problem aufgedeckt wird: der Portable Firefox greift SCHREIBEND auf eine Stelle zu, wo er als portable Anwendung definitiv nichts zu suchen hat, nämlich das Mozilla-Verzeichnis des fest installierten Firefox. Auch wenn er dort normalerweise keinen Schaden anrichtet, ist die Tatsache eines Schreibzugriffs auf das Bestandssystem an sich schon bedenklich und widerspricht der Philosophie einer portablen Anwendung!

    Ich komme auch damit zurecht und erwarte persönlich keine Abhilfe, aber im Sinne des dankenswerten Projekts „Portable Firefox“ hoffe ich, dass meine Meldung nun zumindest ernst genommen wird.

    Gruß, Manfred

  11. @Manfred
    Kein Thema, ich hätte anders reagiert, wenn du nicht eine pauschale Aussage getroffen hättest. Muss schauen, ob ich deine Testkonstellation nachbauen kann, wenn ich mehr Zeit habe. Trotzdem danke für die Info und sorry für das Missverständnis.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.