Pola: Polaroids erstellen für jedermann

Mac, Linux und Windows. Pola ist eine Freeware, mit der ihr aus allen möglichen Fotos Polaroids macht. Machen manche ja ganz gerne auf Webseiten oder für irgendwelche sozialen Netzwerke. Pola legt nicht nur das typische Polaroid-Look-alike um die Bilder, ihr könnt auch Texte in das Polaroid einfügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Cool, werd ich mal ausprobieren. 😉 Sieht ja ganz lustig aus.

  2. Also mein Favorit ist ja Poladroid. Da gibt es nicht nur Polaroid-Fotos.. nein, man kann denen sogar beim Entwickeln zuschauen!

  3. Jetzt mal ehrlich, ich meine, das ist ja nun wirklich eine GANZ EINFACHE Anwendung und simple Idee, aber schon seit Jahren bastele ich immer mit Bildbearbeitungssoftware und Vorlagen solche Bildchen zusammen und ärgere mich jedes Mal wieder, das ich für so eine einfache Sache immer noch so viel Aufwand treiben muss!
    Insofern: super!

  4. Schön, das wird ausprobiert für Polaroids habe ich was über, ich habe sogar noch eine im Schrank.

  5. Stoiberjugend says:

    überflüssiger web x.x müll. lasst uns besser mal über vorratsdatenspeicherung reden! ach du weisst nicht was das ist??!

  6. @ Stoiberjugend

    Da hat jemand wohl was verpasst:

    Das deutsche Bundesverfassungsgericht erklärte die deutschen Vorschriften zur Vorratsdatenspeicherung mit Urteil vom 2. März 2010 für verfassungswidrig und nichtig. Das Urteil verpflichtete deutsche Telekommunikationsanbieter zur sofortigen Löschung der bis dahin gesammelten Daten. Zur Begründung gab das Gericht an, dass das Gesetz zur anlasslosen Speicherung umfangreicher Daten sämtlicher Nutzer elektronischer Kommunikationsdienste keine konkreten Maßnahmen zur Datensicherheit vorsehe und zudem die Hürden für staatliche Zugriffe auf die Daten zu niedrig seien.

    (c) wikipedia

  7. Cool oldschool! 😉

    Danke für den Tipp!

  8. Wer sich Wallpaper aus Bildern (egal ob Fotos, Wallpapersammlung, usw.) generieren lassen will, kann das z.B. mit John’s Background Switcher machen.

    Eine der Optionen bietet die Möglichkeit, das Thumbnails im Polaroid-Look generiert und auf dem Desktop (eigentlich dem Wallpaper) abgelegt werden.

    Sieht ganz nett aus und man hat so jeden Tag ein neues Wallpaper (z.B. generiert aus der eigenen Fotosammlung).

    Link: http://johnsadventures.com/software/backgroundswitcher/

  9. Pola ist schon ein kleines Stück coole Software. Hatte ich für mich letztes Jahr im September gefunden und macht seitdem viel Spaß bei dem einen oder anderen Bild.
    Manuel Barzi ist auch fleissig am basteln, damit immer neue Funktionen dazu kommen in Pola.exe!

  10. Ich hab bis jetzt auch immer Poladroid genommen, wenn ich ein Polaroid Bild erstellen wollte. Werd mir Pola aber auch mal anschauen. Danke!

  11. pola.. hmm.. hoffentlich wird da kein Polarbear böse…

    letzte Kodakchromeentwicklung war in Kansas… http://www.dwaynesphoto.com/

    ein Dia hat.. ich glaub.. irgendwas um etwa 20 Mega Pixel..
    nicht mal Mittelformat… wenn ich mich recht erinnere…

    na ja.. ist Wurst… ne Polaroid hatte ich mal…. man o man
    war ne lustige Zeit….