Pokémon GO: Zahlreiche Neuerungen für das Spielen daheim

Die Macher von Pokémon GO wollen, dass man auch zu Hause spielen kann. Das wurde ja schon bekannt und ist in Zeiten der Corona-Krise eine gute Sache. So wird es in Kürze möglich sein, an Raids in der Umgebung teilzunehmen ohne unmittelbar in der Nähe der Arena zu sein. Dies ist durch einen Fern-Raidpass möglich. Wer diese neue Funktion ausprobieren möchte, kann zukünftig im Shop ein „1 PokéCoin-Paket“ mit Fern-Raidpässen erwerben. Erwerben ist das Stichwort, 99 Cent werden nämlich fällig:

Want to give this new feature a try? Keep a look out for a 1 PokéCoin bundle that will feature Remote Raid Passes, coming soon to the shop! At launch, Remote Raid Passes will be available to buy individually at the special discounted price of 100 PokéCoins.

Damit Trainer auch mit ausreichend Aufgaben versorgt sind, wird täglich eine Bonus-Feldforschungsaufgabe vergeben, ohne dass ein PokéStop gedreht werden muss. Auch die Geschenke werden den Trainern nicht so schnell ausgehen, denn die Kumpel-Pokémon begeben sich zu nahegelegenen PokéStops, um den Trainern diese zu überbringen.

Sämtliche Neuerungen lassen sich hier nachlesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das Testpaket kostet eine Münze, die man ja im Spiel sammeln kann, das spätere Angebot dann 100 Münzen. Wie kommst du da auf 99 Cent, Caschy?

    • Naja die Rechnung ist nicht so kompliziert, 100 Pokemünzen kosten im Shop im kleinsten Paket 99 Cent. Natürlich kann man sich die 100 Münzen auch im Spiel verdienen. Man braucht allerdings mindestens 2 Tage und es gibt ja inzwischen soviel Möglichkeiten die Münzen wieder auszugeben. Von der Speichererweiterung für den zigsten Pikachu mit Hut, hin zum Premium Kampf Pass, gerade für die neue Battleleague oder das Kumpelfutter. Will man alles, kommt man heute ohne Geld in Pogo nicht mehr aus, insbesondere seit es Kaufabenteuer gibt, wo die Ingamewährung schon garnicht genommen wird. Als Free Spieler muss ich sagen nervt das langsam schon.

  2. Eigentlich sind die macher nur peinlich. seit drei updates kann kein nutzer der galaxy s20 reihe mehr das spiel nutzen außer für 5 sekunden. dann friert es ein. die negativen bewertungen türmen sich aber seit zwei wochen wird dieser schwere bug nicht behoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.