PokéKeys: App-Tipp für ambitionierte Spieler der iOS-Version von Pokémon GO

Noch immer verbringen viele Millionen Menschen täglich mit dem Spielen vom 2016 veröffentlichten AR-Hit Pokémon GO, auch hier im Blog konnten weder Sascha noch ich mich bisher von dem Spiel lösen und ziehen in einer gewissen Regelmäßigkeit los, um den kleinen Monstern unsere Pokébälle an den Kopf zu werfen und nebenbei auch noch Aufgaben zu erledigen oder Events aufzusuchen. Und selbst Caschy darf mittlerweile mit seinem Sohnemann in die nahegelegenen Parks, um dort mal kräftig in den Arenen aufzuräumen.

Doch wer sich intensiver mit dem Spiel und seinen Hintergründen beschäftigt, der wird früher oder später auch damit beginnen, seine Pokémon nicht mehr nur noch nach „hab ich schon“ und „den brauch ich noch“ zu sortieren, sondern vor allem auf die sogenannten IV-Werte eines Pokémon achten, als auch auf seine Angriffs-, Verteidigungs- und Kampfpunktewerte.

Und wo der Android-Spieler eine Menge von Apps im Google Play Store (beispielsweise Calcy IV) finden kann, die ihm bei der Bewertung seiner einzelnen Monster helfen, sieht es da bei den iOS-Spielern sehr mager aus. Das liegt aber auch an den Restriktionen von Apple, was die Zugriffsrechte von Apps angeht und dass diese hier zum Beispiel nicht während des Spielens auf Bildschirmelemente zugreifen dürfen, wie es bei Android problemlos möglich ist. Da bleibt dann Apps wie (dem wirklichen guten) Poke Genie nur der manuelle Screenshot, um dort zu sehende Informationen zu verarbeiten und daraus die entsprechenden Werte abzuleiten.

Die umfangreichen Einstellungen der alternativen Tastatur PokéKeys

Doch seit Anfang Juni steht nun auch für iOS-Spieler von Pokémon GO eine bequeme Lösung parat, wenngleich ihr hierfür eine der In-App-Spenden (ab 3,49 Euro) bezahlen müsst, um den Pro-Modus freizuschalten: PokéKeys nämlich, eine alternative Tastatur für iOS mit diversen Zusatzfunktionen für PoGO-Trainer. Deren Entwickler Victor ist ausgesprochen kommunikativ und betreibt nebenbei noch einen eigenen Telegram-Kanal, wo sich Nutzer seiner App unter anderem mit Feedback und Fragen an ihn wenden können. Dort hat er dann nun am 5. Juni auch verkündet, dass seine mittlerweile schon recht lang existierende App über einen neuen Live IV-Checker verfüge, den wie oben erwähnt aber nur Pro-Nutzer verwenden können. Dafür habe er aber parallel den bereits existenten IV-Checker für Screenshots von gefangenen Pokémon nun auch für Free-User zugänglich gemacht.

Der Live IV-Checker funktioniert erstaunlich gut und nistet sich nach dem Update der App in eurem Kontrollzentrum ein. Hier müsst ihr in euren iPhone-Einstellungen bereits die Schaltfläche für Bildschirmaufnahmen aktiviert haben. Diese könnt ihr anschließend im Kontrollzentrum etwas kräftiger drücken (3D Touch-Geste/langer Druck auf den Aufnahmebutton) und bekommt dann eine Auswahl von Diensten angeboten, die für die Bildschirmaufnahme taugen – bei mir der Apple-Dienst und nun eben auch PokéKeys. Sobald ihr PokéKeys dort ausgewählt habt startet auch schon die Aufnahme und ihr könnt zurück zur Übersicht eures Pokémon wechseln.

Sehen wir einfach mal über die miesen Werte meines Nachtara hinweg…

Sobald ihr dort nun eines auswählt, beginnt auch schon die Berechnung der einzelnen Werte und wird euch anschließend als Push-Benachrichtigung eingeblendet. Wenn ihr nun auch noch PokéKeys als Tastatur ausgewählt habt, reicht ein Antippen des Stiftsymbols beim Namen des Pokémon und schon kopiert euch die App die errechneten Werte ins Namensfeld. So habt ihr diese Zahlen jederzeit sofort vor Augen, wenn ihr auf der Suche nach einem passenden Verteidiger für Arenen seid oder ein möglichst starkes Angreifer-Pokémon für einen Raid benötigt.

Ich nutze die App schon seit einigen Monaten und habe den Kauf der Pro-Version nie bereut. Der neue Live IV-Checker kommt so kurz vor dem großen GO Fest 2019 in Dortmund auch gerade richtig! Doch auch für andere Gelegenheiten dürften sich so einige Spieler der iOS-Version sehr über die hilfreichen Dienste von PokéKeys freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Danke für den Tipp, das gucke ich mir dochmal an! 🙂

  2. Danke für den Tipp. Leider taugt sie nicht viel, da sie zumindest die WP bei derzeit jedem Versuch falsch ausliest, und dann beim Wechsel auf andere Pokémon noch das vorherige anzeigt. Nette Idee, leider aktuell zumindest bei mir nicht ausgereift.

  3. Auch von mir Danke für den Tipp.
    Aber irgendetwas mache ich wohl falsch.
    Beim umbenennen der Monster bekomme ich die IV Werte angezeigt aber nicht vorher als Mitteilung. Was muss ich einstellen?
    Die Berechtigungen sind vorhanden.

    • Hast du evtl das Gerät auf stumm gestellt? Beim erstmaligen Aufzeichnen per Live Checker sollte auch eine Abfrage kommen, ob die App Dir Benachrichtigungen senden darf.

      • Shakal1710 says:

        bei mir gabs auch keine Nachfrage wegen Mitteilungen…
        kommt leider auch nix

        • Shakal1710 says:

          Habe gerade netten kontakt zum Entwickler gehabt:

          Bildschirmaufnahme zu Live IV Check starten Dann sollte die Nachfrage zur Berechtigung von Mitteilungen kommen.
          Wenn nicht (wie bei mir) hilft es, wenn man einfach mal das iPhone in der HomeBildschirm-Ansicht etwas kippt oder wenn man in Pokemon auf ein Pokemon klickt und dann das Bild langsam scrollt. Dann kommt plötzlich die Nachfrage zur Berechtigung.

          Um das Ganze danach dann in Pokemon benutzen zu können muss man die Detailansicht von dem jeweiligen pokemon langsam etwas hoch und runter scrollen. Ich vermute mal da gibts Probleme mit der Notch(?) Pokemon stellt den Inhalt etwas tiefer dar, und der IV Checker erwartet es weiter oben weil für ihn keine Notch existiert.

          Auf jeden Fall gehts bei mir so nun wunderbar!

  4. Shakal1710 says:

    Blöde Frage:
    Wenn ich meine Pokémon so umbenannt habe und in eine Arena setze, ist der Kram im Namen nich ein Nachteil?!

    • nein. warum auch? in den Arenen wird eh nur der Pokemon-Name angezeigt, NICHT dein individuell vergebener Pokemon-Name. Aus z.B. „15-15-13“ wird in der Arena auch nur „Heitera“

  5. Sehr sehr geil ! Vielen Dank, gleich die Pro Version geholt.
    9132 1140 6424

  6. Sebastian says:

    Hi! Funktioniert problemlos…gibt es die Möglichkeit etwas genauer zu bewerten bzw ist es geplant etwas in dieser Art zu implementieren ?

  7. Wahnsinns Aufwand, wenn man bedenkt das die IV Werte praktisch keine Auswirkung im Kampf haben. IV100 ist gerade bei den stärkeren Pokemons nichts mehr als ein Sammlerobjekt. Zumindest legen das die Formeln nahe, da dort die Angriffswerte etc. nur einen winzigen Impact haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.