PodCase: Diese Hülle will iPhone und AirPods laden

Wenn man Eric Migicovsky heißt, dann sind einige Dinge vielleicht etwas einfacher. Eric Migicovsky zeigte sich damals maßgeblich beteiligt an einem riesigen Kickstarter-Erfolg und war mitverantwortlich für einen Smartwatch-Boom. An Pebble erinnert sich sicherlich noch jeder. Naja, die Geschichte ging nicht ganz so gut aus, wurde das Unternehmen doch an Fitbit verkauft.

Nun ist Migicovsky wieder auf Kickstarter zu finden. Ich behaupte mal, dass er mit seiner Idee grundsätzlich in Sachen Ästhetik der ersten Pebble Watch nicht fern ist. Zu sehen ist eine Akku-Hülle für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus. Soweit nichts besonders, bekommt man ja mittlerweile in diversen Ausführungen und Preisklassen. Das Besondere ist offenbar, dass Eric Migicovsky auch seine AirPods, also die kleinen Kopfhörer von Apple, mit diesem Case laden kann. Ebenso ist eine Aufbewahrung möglich.

Geladen wird das Case via USB-C und der Akku ist 2.500 mAh stark. Damit wäre eigentlich schon alles gesagt. Kickstarter-Unterstützer bekommen das Case für den schmaleren Dollar, der normale Handelspreis soll bei 99 Dollar liegen. Das klingt nach viel Geld, aber wer mophie-Cases kennt und / oder nutzt, der hat damit sicherlich keine Bauchschmerzen.

Ich sag mal so: Das wird nichts. Ich finde es nicht nur optisch unansehnlich, auch die Nutzung stelle ich mir nervig vor. Mit Akku-Case sind die Kisten schon recht sperrig in der Hostentasche – und durch die Ausbuchtung für die AirPods hat man oben noch mehr Raum.

Des Weiteren halte ich das Original-Case für die AirPods für eine geniale Lösung, welche ich eigentlich nicht ersetzt wissen wollen würde. Überschaubare 250.000 Euro wollen die Macher sammeln, unter 200 Unterstützer fand man bisher, obwohl die Techpresse schon recht fleißig berichtet. Die frühen Vögel, die so etwas kaufen, die sparen gerade auf die neuen iPhones. Und da weiss man nicht, ob das PodCase überhaupt passt.

PodCase auf Kickstarter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „Looking for a solution to a problem that doesn’t exist“ trifft es ganz gut. In letzter Zeit sind die ganzen Kampagnen-Seiten ja wieder voll mit Rotz.

  2. Genau, mein Kickstarter-Friedhof ist schon gut belegt. Da brauch ich nicht noch mehr.

    Und in der Tag, der Typ hat es geschafft, dass das Case genauso häßlich ist wie die Pebble.

  3. Och, für Frauen, die nicht ewig in ihren Handtaschen nach dem Airpod-Case suchen wollen… und gerne etwas „mehr“ in der Hand haben… wieso nicht 😉

    Aber sicher nicht zu dem Preis und ganz sicher nichts für Männer, die (zumindest ich) sich für die Hosentasche eh schon lieber und mehr 5″ und drunter (aka compact) wünschten ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.