PocketZINS: C24 Bank bietet jetzt ein Tagesgeldkonto an

Die C24 Bank (zur Check 24 Gruppe gehörend) bietet ihren Kunden jetzt ein Tagesgeldkonto an. Dies gab das Unternehmen am 22. Oktober bekannt. Das kostenlose PocketZINS bietet laut des Unternehmens alle Funktionen eines klassischen Pockets zuzüglich einer Verzinsung. Auf bis zu 10.000 Euro gibt es 0,2 Prozent Zinsen pro Jahr. Auf dem PocketZINS kann unbegrenzt Geld angelegt werden. Im kostenlosen Smartkonto erhalten Kunden auf bis zu 500 Euro 0,2 Prozent eff. Zinsen im Jahr. Beim Pluskonto verdienen sie auf bis zu 5.000 Euro Zinsen, beim Maxkonto auf bis zu 10.000 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. 0,2% Zinsen beim Tagesgeld sind ja aktuell, so traurig das auch ist, schon durchaus „attraktiv“ aber durch die Begrenzung auf maximal 10.000 Euro halt dann auch wieder witzlos zum parken von Geld.

    • Du sprichst mir aus der Seele

    • Naja zumal ja im kostenlosen Konto nur bis 500€ eine Verzinsung mit 0,2% erfolgt.
      Obwohl ich das damals nicht gesagt hätte, aber da ist man mit ETF sparen oder gar zocken mit Aktien am Ende meist besser dabei.

      • Mehr als 0.2% sind wohl selbst konservativst angelegt leicht zu toppen.

        • Wüsste nicht wie man das toppen sollte in der heutigen Zeit. Wenn man nicht gerade auf Festgeld ausweicht ist 0,2% schon ok, aber 10.000€ ist viel zu wenig das es sich lohnt umzuschwenken..
          Festgeld & ETF sind leider sehr unflexibel. Aktien sind reine Glückssache / Zockerei.

      • Ja, dies bedeutet dann wahnsinnige 1 Cent pro Jahr! Hey, ich gebe einen aus.

        Aber mal wieder durch das Marketing geschickt ausgedrückt, so dass man beim schnellen durchlesen nur die 0,2% wahrnimmt und nicht auch die Einschränkung, dass es nur auf einen Minimalbetrag die 0,2% gibt. Aber hätte man bei Check24 auch etwas anderes als Bauernfängerei erwartet?

  2. 0.2% auf 500 Euro beim Smartkonto… ein ganzer Euro Zinsen im Jahr… naja… aber das Konto ist ganz cool…

  3. Bei Tomorrow gab es die Tage wieder einen Crowd Invest mit 5 Prozent Ertrag… das hat sich auch für alle gelohnt. Solange die nicht pleite machen, war das auch nicht gefährlicher als Aktienwetten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.