Pocket 6.0: „Empfehlungen“-Funktion verlässt Beta-Phase

artikel_pocketKurz notiert: Anfang August kündigte der Read-It-Later Dienst Pocket an, dass man eine öffentliche Beta einführe. In dieser Beta wolle man regelmäßig interessierten Nutzern vorab Einblicke in die neuen Funktionen des Dienstes gewähren. Zu Anfang startete Pocket mit einem „Empfehlen“-Feature, welches anhand Eurer Lesegewohnheiten, beziehungsweise für später gespeicherten Artikel weitere Top-Artikel von anderen Seiten zum Lesen empfiehlt. Diese Funktion hat recht fix die Beta-Phase verlassen, denn nun gibt Pocket bekannt, dass die Empfehlungen als fester Bestandteil in die Haupt-Apps für Android, iOS sowie das Web eingebaut werden. Die Desktop-App für Mac wird leider nicht genannt und auch nicht, ob und wann die Funktion hier Einzug erhält.

PKTBlog_Recommended_Header_v1

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Hoffentlich kann man das wenigstens abschalten wie bei Evernote. Ich will nicht von jeder App Empfehlungen und Ablenkungen aufgedrückt bekommen. Schon gar nicht, wenn ich sie auch produktiv verwende. Ohne Abschalt-Option grenzt so was schon an Spam.

  2. Ist bei mir ein separater Reiter. Stört nicht weiter. Eine Abschaltoption habe ich allerdings nicht gefunden.

  3. Pocket ist zur Zeit nicht erreichbar.
    Mehr Info:
    http://preview.tinyurl.com/ndvwe6q