Medien in Chrome werden nur bei Tab im Vordergrund abgespielt

artikel_chromeEin neues Feature wird Google Chrome in Zusammenhang mit YouTube und anderen Medienanbietern bekommen. In der aktuellen Entwicklerversion von Chrome werden so beispielsweise YouTube-Videos nur abgespielt, wenn sich dieser Tab im Vordergrund befindet. Kennen manche vielleicht auch schon von Pornhub und Co. Hiermit will man vermeiden, dass man plärrenden Sound hat und erst einmal den Tab anspringen muss, um das Video oder den Stream zu pausieren.

Pro für den Nutzer: neben dem „Welcher Tab lärm-Blick“ soll Chrome auch so effizienter in Sachen Stromverbrauch arbeiten. Ich behaupte jetzt aber einfach mal, dass diese Funktion nur bei Tabs aktiv wird, die man erstmalig im Hintergrund lädt – bei Google wird man sicherlich wissen, dass viele Videos oder Musik im Hintergrund laufen haben.

Bildschirmfoto 2015-08-26 um 19.00.11

Übrigens, kleiner Trick, der ganz nützlich ist: Chrome zeigt ja an, wenn ein Tab dudelt – ihr seht dann ein Lautsprecher-Icon. Dies lässt sich durch Aktivieren von chrome://flags/#enable-tab-audio-muting dahingehend tweaken, dass es per Klick steuerbar ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich schon eine Möglichkeit Chrome zu sagen, dass er bitte keinerlei Audio abspielen soll bis ich ihm das erlaube?

  2. Name (erforderlich) says:

    @ Patrick
    +1
    Zu den Hochzeiten von Flash war das einfacher. Flash Blocker und fertig.
    Bislang hab ich leider nichts brauchbares finden können, das auch für HTML5 oder allgemein für Audio funktioniert. Bin dazu übergegangen uMatrix dafür zu verwenden (bzw. damals NoScript). Ist aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

  3. @Patrick: Ja, das geht schon mit Windows-Bordmitteln.

    Gerade nochmal auf Windows 10 ausprobiert: Im „Lautstärkemixer“ kann man die Lautstärke jedes Programms individuell regeln. Oder einzelne Apps eben auch ganz stummschalten.

    Den Lautstärkemixer erreicht man z.B. mit Rechtsklick auf das Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste.

  4. Name (erforderlich) says:

    @ Steve
    Das geht seit Windows Vista, ist aber auch keine Lösung.

  5. Eine Lösung ist das durchaus, wenn auch etwas unflexibel^^

  6. Im Chrome Web Store gibt es die Erweiterung „Disable HTML5 Autoplay“.

  7. Eine solche Funktion wäre auch im Firefox wünschenswert, genauso wie die Darstellung welcher Tab nun schon wieder im Hintergrund versucht irgendwelchen Sound abzuspielen.

  8. Wenn ich allerdings jetzt ein Musikvideo laufen habe, in einem anderen Tab was erledigen möchte, dann höre ich die Musik ja nicht weiter. Lässt sich saß ganze auch deaktivieren?

  9. *das

  10. Flaschenpfand says:

    @Checkit:
    das dachte ich jetzt auch, da ich über YouTube viel Musik höre

  11. Ich denke eher, Google will verhindern, dass man Musik im Hintergrund streamt. Der Nutzer soll bitteschön auf dem Tab bleiben und die Werbung genießen. Durchhalten werden sie das freilich nicht. 😀