Plex stellt mit Watchlist und Discover neue Funktionen vor

Der Medienserver und -abspieler Plex wird von vielen unserer Leser eingesetzt – ob für den Zugriff auf Filme, Serien, Fotos oder Musik. Nun hat man zwei Dienste angekündigt, die das Ganze noch erweitern sollen. Sicherlich besonders spannend: Plex Discover, ein Bereich, der sich auf das Entdecken, Suchen und Personalisieren von Filmen und Fernsehsendungen über praktisch alle Streaming-Dienste hinweg konzentriert – egal, ob es sich um Plex‘ eigene kostenlose Filme und Fernsehsendungen handelt oder um anderen Abonnements wie Netflix, Disney+, HBO Max und so viele der verschiedenen persönlichen Mediatheken, auf die man Zugriff haben könnte.

 

Ab heute sucht, personalisiert und organisiert Plex alle eure Inhalte, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Laut Plex funktioniert das auf den wichtigsten Plattformen, darunter Roku, Apple TV+, Android TV, Amazon Fire TV, iOS- und Android-Mobilgeräte, Smart-TVs, Spielkonsolen und Web-App. Da sollten Nutzer einen Begrüßungsbildschirm zu sehen bekommen, der dann durch die Einstellungen leitet. Da gibt’s dann einen ganzen Schwung von Diensten, mit denen man sich verbinden kann. Letzten Endes sieht man zwar alles direkt in Plex, ein Klick leitet euch dann aber auf die App des Anbieters um.

Ebenfalls nett für Power-Nutzer: Mit der vereinheitlichten Watchlist können Nutzer jetzt eine einzige, zentrale Liste führen, die alles abdeckt, was sie bei jedem Dienst sehen möchten. Anstatt also eine Watchlist bei Netflix und anderen zu haben, fügt man einfach alles zur Plex-Watchlist hinzu. Vorteil: Selbst wenn ein Inhalt wechselt, will Plex den richtigen Anbieter finden. Das Gleiche klappt mit Filmen, die jetzt erst im Kino laufen, so ist man quasi immer informiert, wenn der Wunschinhalt erscheint.

Überraschend: Die Funktionen Discover und Watchlist sind kostenlos und erfordern kein Plex Abo oder den Lifetime Pass.

Discover (Beta)https://support.plex.tv/articles/discover/
Watchlisthttps://support.plex.tv/articles/universal-watchlist/

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS - Netzwerkspeicher Gehäuse (2GB RAM)
Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS - Netzwerkspeicher Gehäuse (2GB RAM)
2 x 1GbE LAN-Anschluss
−31,36 EUR 338,64 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Synology DS420+ 4Bay NAS
Synology DS420+ 4Bay NAS
2x M.2 SSD slots für SSD´s; 4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD; 2 x USB 3.0 Port; Intel Celeron J4025 2-core 2.0 GHz (bis zu...
−33,94 EUR 483,76 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Das klingt alles schon sehr komfortabel, benutze aktuell bspw ne app als globale watchlist, die mittlerweile zum Glück ne Anbindung an JustWatch zur Suche hat. vollintegriert ist das natürlich noch mal ne Nummer netter.

    wirklich interessant wirds natürlich mit ner privaten Mediensammlung, aber so ein NAS ist ja leider besonders aktuell nicht gerade günstig

  2. Doppelherz says:

    Wie ich sehe, gibt es noch keine Verbindung von Plattformen zu der hauseigenen Bibliothek. Wäre ja ganz reizend, wenn man sich einen Film vom lokalen Netzwerk ansehen möchte und dann sieht, dass es den Film in besserer Qualität bei einer angebotenen Plattform gibt. Oder anders herum über Discover, wenn es eine Serie nur zum Kauf bei den Plattformen gibt, man sie aber schon längst besitzt. Das wird nämlich auch nirgends angezeigt. Ansonsten ist das ein Hammer Service! Wie oft musste ich in jeder App einzeln nach einem Film suchen, ob dieser verfügbar und im Abo enthalten ist. Das wird mir wohl demnächst erspart bleiben.

    • Doch, wenn die App die neue Funktion unterstützt wird das so angezeigt. (Auf iOS selbst gesehen, am FireTV vermisse ich das Feature noch)

  3. Wenn das jetzt noch mit Radarr und Sonarr verbunden werden kann wäre natürlich nicht mehr zu toppen.

    • Sonarr zeigt es mir zumindest in der Liste verfügbarer Dienste an

      • Sonarr unterstützt das Watchlist Feature von Plex bereits, bei Radarr ist es in Arbeit (Feature Request wird bereits bearbeitet)

  4. Finde ich Super, vielen Dank für den Tipp.
    Funktioniert auch schon ziemlich gut.

  5. Brauch ich nur noch nen JustWatch Importer 🙂

  6. Wenn es doch jetzt nur eine Möglichkeit gäbe meine ewig lange Watchlist von letterboxd zu integrieren…

    Wisst ihr ob die Funktion auch nach der Beta ohne Plex Pass nutzbar bleiben wird?

  7. weis jemand wie ich die discover funktion für verwaltete benutzer hinbekomme wenn ich die benutzer wechsle ist die funktion weg

  8. weis jemand wie ich die discover funktion auch für verwaltete benutzer hinbekomme wenn ich die wechsle ist die funktion weg

  9. Kann ich bei mir unter der angegeben Stelle nicht finden. Noch jemand mit dem Problem?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.