Plex: Einloggen mit Google-Konto möglich

Plex als Medienserver und -Client auf diversen Plattformen ist bei uns immer wieder mal ein Thema. Viele nutzen Kodi, auch ich – aber hauptsächlich kommt mittlerweile mein Plex-Server auf dem Synology-NAS und auf den Endgeräten als Client zum Einsatz. Das Koppeln mit dem Account auf dem Server ist eine einmalige Sache, dies passiert über eine dedizierte Plex-Seite, auf der ein Code eingegeben werden muss. Auf Seiten Androids ändert sich das nun, denn sofern auf dem Server das Plex-Konto mit einem Google-Konto verknüpft ist, kann man mit der Android-App auf dem Android TV eben jenes Konto nutzen, um sich flott einzuloggen. Setzt natürlich voraus, dass auf dem Gerät die Google-Play-Dienste verfügbar und das entsprechende Konto hinterlegt sind. Plex für Android 8.5.1 ist derzeit die aktuelle Version.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. So lange die App den Server wegen angeblich fehlender Internetbindung nicht findet, nutzt mir das rein gar nichts. Gilt zumindest für Android.
    Viele Funktionen sind zudem nur mit Plex-Pass nutzbar.
    Dafür darf ich dann regelmäßig das Handy neu starten, und hoffen, dass die App danach den Server findet.

  2. Plex war doch mal so schön simpel und übersichtlich. Inzwischen ist das Teil ähnlich überfrachtet wie Twich und Konsorten. nervt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.