PlayStation Store: Die Januar-Angebote starten bereits

Im PlayStation Store laufen bereits die Januar-Angebote. In ihrem Rahmen sind natürlich zahlreiche Games für die PS4 und PS5 vergünstigt zu haben. Ihr könnt dabei sowohl direkt im PlayStation Store an der Konsole als auch im Web nach Angeboten stöbern. In diesem Beitrag greife ich auch kurz einige Beispiele heraus.

Der obligatorische Hinweis: Vergleicht dennoch die Preise mit den etwaigen Disc-Versionen, denn oftmals sind diese aufgrund des Preiskampfes der Händler am Ende doch günstiger zu bekommen – und sie haben sogar Wiederverkaufswert.

Die Januar-Angebote laufen bereits und enden am Mittwoch, den 20. Januar, um 00:59 Uhr (lokale Zeit). Einige Titel sind aber schon ab dem 4. Januar nicht mehr Teil der Angebote. Schaut also im Einzelfall mal nach, was bei eurem Wunsch-Spiel vermerkt ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Und direkt mit der Nachricht ploppte eine Meldung in der App auf. 50% für AC Valhalla.
    Direkt mal zugeschlagen. 🙂

  2. Peter Peters says:

    Ich kann nur jedem EA-Play-Abonennten aus Prinzip davon abraten ein EA-Spiel zu kaufen, welches sich aktuell im Sale befindet. EA und Sony werben mit 10% Extra-Rabatt für EA-Play-Abonennten. Dieser wird extra-Rabatt wird hier jedoch nicht gewährt. Sonys ausrede ist, dass es keine zusätzlichen Rabatte auf bereits reduzierte Artikel gibt, was schlichtweg gelogen ist, da man mit PS+ (z.B. in der Aktion „doppelter Rabatt“) eben doch zusätzlichen Rabatt auf bereits reduzierte Titel erhält.

    In Deutschland ist dieses Vorgehen von EA und Sony übrigens rechtlich anfechtbar, da vor Abschluss des Abos darauf hingewiesen werden muss, dass der EA-Play-Rabatt nicht auf rabattierte Spiele angewendet werden kann.

    Ohne Boykott merken die Big Player leider nicht, dass sie hier falsch agieren. EA ist leider generell in den letzten Jahren immer häufiger mit kundenunfreundlichem Verhalten aufgefallen. Da Hilft nur Boykott bis zur Besinnung EAs, dass sie Geld nur durch den Kunden generieren.

    Die 10% EA-Play-Rabatt würden sicherlich nur ein paar Euro ausmachen, aber hier sollte meiner Meinung nach jeder eher das Prinzip als den Geldwert beachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.