PlayStation 5: Sony verkauft die Konsole wohl schon ab Juni 2021 ohne Verlust

Es ist kein Geheimnis, dass sowohl Sony als auch Microsoft ihre neuen Spielekonsolen, also die PlayStation 5 und die Xbox Series X|S zum Launch mit Verlust verkauft haben. Das ist im Konsolenmarkt gängig. Denn das eigentliche Geld wird mit Lizenzen und den Spielen verdient. Um die Adoption der Plattform zu pushen, nimmt man bei der Hardware anfangs Verluste hin. Sony soll allerdings nun so weit sein, dass man die PS5 bereits ab Juni 2021 ohne Verluste absetzen könnte.

Wie es da um die Xbox Series X steht, ist offen. Ich nehme an, dass die Herstellungskosten der Xbox Series X deutlich höher sein dürften, als jene der PS5. So dürfte Microsofts Vapor-Chamber-Kühlung kostspieliger sein als Sonys konventionelle Heatsink-Methode. Auch der SoC der Xbox Series X ist teurer, da die GPU leistungsfähiger ist. Zumal auch die Verarbeitungsqualität der Xbox Series X insgesamt in meinen Augen hochwertiger ist, sodass Microsoft beim identischen Preis von 499 Euro sicherlich höhere Verluste hingenommen hat als Sony bei der PS5.

Im Juni 2021 sollen jedenfalls für Sony die Verluste mit der PS5 enden bzw. schnell dann sogar ein Gewinn drin sein. Die Nachfrage kann Sony dennoch nicht decken, denn sobald ein Shop mal wieder einige Einheiten der Konsole erhalten hat, sind sie direkt wieder ausverkauft. Wichtiger Hinweis: Die Angaben oben beziehen sich auf die Version der PS5 mit einem optischen Laufwerk. Es ist offen, ob Sony bei der Digital Edition, die 100 Euro weniger kostet, eventuell höhere Verluste hinnehmen muss.

Nebenbei wurde durch eine Präsentation von Sony auch noch bestätigt, dass offenbar „Uncharted 4: A Thief’s End“ für den PC portiert wird. Da scheint Sony Gefallen an Umsetzungen zu finden. Außerdem wurde auf einer Folie für das nächste „God of War“ nun der Name „God of War: Ragnarok“ bestätigt, den Fans ohnehin schon seit einer Weile in den Mund nehmen.

Kleine Erinnerung am Rande: Heute Abend zeigt Sony zudem Gameplay-Material aus „Horizon Forbidden West“! Da bin ich bereits extrem gespannt!

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Das ist mal überraschend schnell. Für die Digital Edition wird sicherlich noch etwas länger dauern. Aber das wird Sony wohl kaum stören, da man mit der Digital Edition mehr mit den Games verdient. Das rechnet sich vermutlich auch recht schnell sobald etwas mehr Games am Markt sind.
    Mit den alten Exclusives für PC kann man sicher auch noch ein paar Mäuse nebenbei generieren. Solange der zeitlich Abstand groß genug ist, wird das wohl auch keine größeren Auswirkungen auf die Playstation-Spielverkäufe haben.

  2. Mit Verlust….ohne Verlust….egal. Wär halt nur schön, wenn man das Ding überhaupt mal kaufen könnte.

    • Ja das ist echt frustrierend – gerade wieder bei Otto eine im Warenkorb gepackt und als man dann bestellen drückt : nix – nur ein Fehler und das war es dann 🙁
      Warum kann man die nicht einfach vorbestellen bei seinem Händler des Vertrauens und man erhält dann einfach eine, wenn geliefert werden kann … das würde doch auch gleich die Scalper etwas verunsichern, da die dann nicht mehr davon ausgehen können, ihre Ware gewinnbringend weiterverkaufen zu können

      • André Westphal says:

        Hier in Kiel weiß ich, dass kleinere Händler Bundles anbieten, die wohl relativ gut zu bekommen sind. Allerdings muss man dann neben der PS5 einen zweiten Controller plus mehrere Games abnehmen. So kam ein Kumpel gerade an eine PS5. Würde da auch mal bei lokalen, kleineren Anbietern fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.