Anzeige

Pixelmator: Mac-Bildbearbeitung zum halben Preis

Pixelmator, richtig tolles Bildbearbeitungsprogramm, welches ich bereits seit 2009 auf meinem Mac habe. Viele Funktionen, wahrscheinlich mehr, als ich persönlich brauche und sicherlich auch ausreichend für viele, die nicht in der professionellen Photoshop-Ecke unterwegs sind. Heute kündigte man die kommende Version 3.2 an, die bald erscheinen soll.

?Pixelmator Classic
?Pixelmator Classic
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €

Hervorstechendes Feature soll das automatische Entfernen von Störungen in Bildern oder Scans sein – so kann man zum Beispiel automatisiert Staub, Kratzer und Co entfernen. Das Update auf Pixelmator 3.2 wird kostenlos sein und als kleines Goodie hat man jetzt auch noch die aktuelle Version für eine Woche um satte 50 Prozent reduziert. Pixelmator ist deshalb jetzt für 13,99 Euro zu haben. Jeden Cent wert, wenn man auf der OS X-Plattform eine solche Software sucht. Eine 30 Tage-Testversion für die Unsicheren steht auf der Homepage zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Pixelmator ist voll und ganz zu empfehlen, ich habe damals 27 € ausgegeben und bereue es nicht.

  2. Super genau das was ich gesucht habe 😀

  3. Pixelmator kann man wirklich bedenkenlos empfehlen, nutze ich selbst regelmäßig und gerne.

  4. Wir nutzen es auch seit fast 2 Jahren und stellen uns auch heute noch die Frage, wie man soviel Leistung für so wenig Geld anbieten kann. Das Programm ist wirklich jeden Cent wert und bei dem Preis benötigt man eigentlich keine kostenlose Testversion.

  5. Gibt es irgendwo Tutorials für Umsteiger von Photoshop? Hatte es mir mal angeschaut und so meine Problemschen gehabt….

  6. genau darauf gewartet 😀 es stand auf meine Liste der Anschaffungen aber ich bin nicht darauf angewiesen so konnte ich auf ein Angebot warten … gleich gekauft und voll zufrieden 🙂

  7. Danke für den klasse Tip – benutze auf meinem Desktop unter Win 7 Photoshop CS 5 (Studi-Version) und vermisste auf meinem AirBook für unterwegs ein ähnliches Programm (kam mit GIMP nie wirklich klar) – finde nach 30min Erstnutzung von Pixelmator genau die Funktionen die ich auch PS CS5 benutze – ergo, genau das Richtige für meine Zwecke zum kleinen Preis

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.