Anzeige

Photoshop CC 2017 unterstützt nun Touch Bar des MacBook Pro

adobe-photoshop-expressApple hat es sich zur Vorstellung des neuen MacBook Pro mit Touch Bar nicht nehmen lassen, das ein oder andere Programm etwas ausführlicher vorzustellen. Darunter auch Photoshop, nach wie vor eines der beliebteren Tools zur Bildbearbeitung. Im Dezember sollte die Unterstützung für die Touch Bar kommen und das macht sie auch. Ein unscheinbarer Update-Hinweis verrät es den Photoshop CC-Nutzern. Sie können via Touch Bar auf diverse Optionen zugreifen, Ebeneneigenschaften, Pinsel oder die eigenen Favoriten. Je nachdem, was man gerade macht, bietet die Touch Bar im Idealfall schon die Optionen für den nächsten Schritt.

photoshop_touchbar

Das wird bei vielen ein Umdenken während der Nutzung erfordern, auf lange Sicht kann man so aber sicher schneller mit Photoshop arbeiten als ohne die neuen Möglichkeiten. Details dazu gibt es bei Adobe. Falls Ihr schon die Möglichkeit hattet Photoshop mit der Touch Bar zu nutzen, sind das für Euch eher gute Neuerungen oder nicht so praktisch, wie es verkauft werden soll?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sind halt nur ein paar Buttons und eine virtualisierte ESC-Taste. Nichts weiter.

    Gerade für Photoshop wäre ein richtiger Touchscreen mit Stylus 100x nützlicher. So wie beim Surface Pro oder beim Microsoft Surface Studio. Das ist ein Traum für Grafiker, Designer und Bildbearbeiter.

  2. apple auf dem richtigen weg. in mehreren jahren wird es bestimmt als absolut umferfende neuigkeit auch dort touchscreens geben.

  3. @dirk

    das kann gut sein. und warum wird es dann abgefeiert werden… weil es dann erstmals in der masse ankommt bzw von der masse genutzt wird. ich kenne derzeit niemanden, der ernsthaft einen touchscreen laptop nutzt.
    auch die touchbar ist nicht neu, das gab es bereits von windows-laptop herstellern… aber genutzt hat es keiner bzw es wurde softwareseitig nicht unterstützt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.