Philips Hue: Starter-Set im Angebot

Update 7.1.: wieder verfügbar! Text vom 16.12.: Wer es am Black Friday oder bei anderen Aktionen verpasst hat, der kann jetzt wieder bei Media Markt zuschlagen – zu einem wirklich guten Preis. 99 Euro werden fällig, dafür gibt’s das Philips Hue Starter-Set – im Paket die Bridge und 3x die Hue White und Color Ambiance mit 1100 Lumen. Selbst für Menschen, die die Bridge schon haben, ein interessantes Angebot. Die Bridge wird man sicher noch für 30 bis 40 Euro los, oder man „fixt“ Freunde oder Verwandte an.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. ja auch im Vergleich zu Amazon ein sehr guter Preis, dort kostet der Doppelpack ohne Bridge derzeit 79,99€. bei Mediamarkt auch noch interessant das Bundle aus Hue Dimmschalter und einer Hue White E27, zwar nur die mit 800lm die gibt es im Bundle quasi gratis inklusive zum Dimmschalter mit dazu

  2. Hey, hat zufällig schon wer das neueste Sicherheitsupdate für die Hue Smart Plugs installiert? Hänge mit Modelltyp LOM001 noch bei 1.76.10 statt 1.93.6, siehe https://www.philips-hue.com/de-de/support/release-notes/accessories

  3. Danke für den Tipp. Ich wollte eh gerade mein Ikea-System ablösen. Und zusätzlich gab es letzte Woche noch einen 10€-Geburtstagsgutschein. Perfektes Timing.

    • Hab auch gerade erst alle Tradfri E14 Leuchtmittel rausgeschmissen, weil die immer noch kein Adaptive Lighting in Homekit unterstützen und weil die Hue E14 White Ambiance deutlich stärker gedimmt werden können. Die Tradfris waren mir nachts einfach zu hell.
      Die E27 Leuchtmittel werde ich wohl auch demnächst mal austauschen, die Tradfri Bridge werde ich dank smartem Rollo aber ohnehin weiter benötigen.

  4. Der Redakteur says:

    [Tasker] Weniger ein Angebot, als vielmehr ein Tipp/Alternative. War auch an dem Philips Hue System interessiert, war aber dann als Spielerei letztendlich zu teuer für mich. Habe mir die Xiaomi Mi Smart Bedside Lamp 2 für grob 40,00 EUR geholt, da ich vorab herausgefunden habe, dass sich diese mittels Yeelight-App / Plugin direkt per Tasker ansteuern lässt. Habe mir ein Wake-Up-Light gebastelt.

    https://www.amazon.de/dp/B07SPH2Y3X?ref=ppx_pop_mob_ap_share

    • Du nutzt nicht zufällig „Sleep as Android“ auf dem Telefon?
      Die Idee hatte ich nämlich auch. Mir ein Wakeup Light zu basteln das mit meinem Handywecker zusammenarbeitet. Leider scheint das momentan nur mit den HUE’s zu gehen.

      Ansonsten eine nette Spielerei, aber ich habe eigentlich nirgends Bedarf an den letzten beiden E27.

      • Der Redakteur says:

        Habe ich genutzt, aktuell nutze ich den klassischen Wecker. Wobei „Sleep as Android“ genauso funktioniert, habe es eben getestet (einzigstes Manko: Der Titel des Weckers wird nicht mitgegeben, sprich, wenn du mehrere aktive Wecker nutzt, lässt sich nicht unterscheiden bei welchem Tasker aktiv werden soll). Kurz noch zum Ablauf: Ich lese die Uhrzeit des nächsten Weckers per AutoNotification aus, ziehe in meinem Fall 10 Minuten ab und erstelle ein Profil, das dann genau um die Uhrzeit aktiv wird. Wenn noch etwas unklar ist, einfach melden.

  5. Das Angebot scheint schon wieder zurückgenommen zu sein.

  6. boah, schon vorbei am 16.12 um 6 Uhr Morgens ;(

  7. Oh, die Provisionen scheinen doch nicht so zu laufen wenn man die Reklame wieder nach vorne bringen muss…

  8. Energieeffizienzklasse „F“, ist das nicht teuer im Betrieb?

    • Das kommt ganz drauf an, womit man es vergleicht. Das dürfte schon die Einstufung nach dem neuen Energielabel sein, da bewegt sich zur Zeit alles noch im unteren Bereich, weil die guten Klassen noch nicht vergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.