Philips Hue: Smart Plug (Steckdose) und neue Leuchten im Anmarsch

Philips hat es sich im Smart Home gemütlich gemacht. Diverse Lampen der Hue-Reihe, dazu Bewegungsmelder und nun soll noch mehr kommen. Laut Berichten der niederländischen Seite iCulture plant Philips nun einen eigenen Philips Hue Smart Plug. Hierbei handelt es sich um eine smarte Steckdose, die sich dann wohl an die Hue-Bridge anschließen und so steuern lässt.

Das würde sie dann wiederum mit Alexa von Amazon, Google Assistant und HomeKit von Apple kompatibel machen. Der Bericht besagt, dass der Stecker für etwa 30 Euro in Europa in den Handel kommen wird. Philips möchte auch Glühlampen, eine überarbeitete GU10-Leuchte, Leuchten für Spiegelverzierungen und eine aktualisierte Philips Hue Go vorstellen. Alle diese Produkte könnten im Herbst dieses Jahres, wohl September, vorgestellt werden.

Übersicht der geplanten Produkte.

  • GU10 (weiß) neues Design mit Bluetooth: € 19,95 (Woche 36, 1. Woche September 2019)
  • GU10 (weißes Ambiente) mit Bluetooth: 29,95 € (Woche 36)
  • GU10 (Weiß & Farbe) mit Bluetooth: 59,95 (Woche 36)
  • Hue White Filament mit Bluetooth: € 19,95 (Woche 37, 2. Woche September 2019)
  • Hue White Filament Edison mit Bluetooth: 24,95 € (Woche 37)
  • Hue White Filament Globe mit Bluetooth: 29,95 € (Woche 37)
  • Kerze E14 mit Bluetooth: 19,95 € (Woche 37)
  • Hue GO V2 mit Bluetooth: 79,95 € (Woche 40, Anfang Oktober 2019)
  • Fugato Spot (mehrere Konfigurationen): ab 89,95 € (Woche 37, 2. Woche September 2019)
  • Argenta Spot (mehrere Konfigurationen): ab 89,95 € (Woche 37)
  • Centura Einbaustrahler (mehrere Konfigurationen): ab 64,95 € (Woche 37)
  • Adore Spiegellampe (mehrere Konfigurationen): ab 149,95 € (Woche 45, Anfang November 2019)
  • Adore-Bad-Spot (mehrere Konfigurationen): ab 49,95 € (Woche 45)
  • Smart Plug: 29,95 € (Einführungsdatum unbekannt)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

19 Kommentare

  1. Christian says:

    Mit der Steckdose wird Philips nicht an Osram vorbeikommen, deren Steckdose in Angebotzeiten um die 10, 12 Euro liegt

    • Nachteil der Osram. Sie wird als Leuchte erkannt. Wenn ich sage: „Alexa Licht aus“ geht diese leider mit aus.

      • Afaik kann man in der Alexa-App definieren, ob es sich um eine Steckdose oder um eine Lampe handelt. Ich meine sogar, dass die Standardeinstellung Steckdose sei.

      • @Frank: Erstelle einfach in der Alexa-App eine Gruppe „Lichter“ und füge dort nur die Lampen hinzu. Wenn du dann sagst „Alexa, Lichter aus“, schalten sich auch nur diese aus 😉

    • Naja, die Osram-Schalter lassen sich im HUE-Umfeld nicht mit Bordmitteln in Homekit nutzen (via Homebridge geht es natürlich problemlos, aber nicht jeder möchte basteln), daher fände ich eine original Hue-Lösung schon interessant.

      • Ich finde die Lösung auch interessant. Klar ist der Preis sehr hoch. Vielleicht gibt es ein Angebot bei dem es sich lohnt zuzuschlagen und welcher den Mehr-Komfort mit integrierten HomeKit rechtfertigt.

    • Zumal in Kürze der Shelly Plug S für ~20€ kommt. Kleiner, integriertes Powermeter, mehr Funktionen (Notification wenn Power sinkt z.B. wenn die Waschmaschine fertig ist, Timer die ab Ein/Ausschalten des Verbrauchers laufen) plus MQTT Support und selbst flashbarer Firmware falls es den Hersteller mal irgendwann nicht mehr gibt oder man keine Cloud möchte.

      • Das gäbe es auch seit Jahren von Homematic (nutze genau das mit der Waschmaschine im Keller 😉 ), nur eben im Homematic Ökosystem.
        Vorteil der Osram (oder dann auch Philips) Steckdosen ist ja, dass man alles in der Hue App (und damit auch in Google Assistant und Alexa) hat.
        Shelly Plug Ist doch nicht ZiggBee kompatibel, oder hab ich was verpasst?

  2. aber die Osram lassen sich nur schwer wenn überhaupt in HomeKit integrierten.

  3. Die Filament Lampen laufen nur über Bluetooth oder ist das ein zusätzliches Feature? Hätte sehr gerne welche, die Hue Kompatibel sind. Wird wahrscheinlich nur der Konter gegen die Osram Filament Leuchten sein.

  4. Bluetooth Mesh vermutlich, wenn Philips von ZigBee Abstand nimmt. Hat natürlich vor- und Nachteile gegenüber ZB. Kann mehr Geräte vermaschen, arbeitet aber gegen BT LE. Dafür können andere BT Geräte – Smartphones etc. – als Repeater herhalten. Bliebe die Frage nach der Sicherheit von BT und ZB im Vergleich.

  5. Ähm, Philips hat schon seit Living Whites Zeiten eine Zigbee-Steckdose, die kann, im Gegensatz zu den Osrams, sogar dimmen. Nur hat Philips die dummerweise vor ein paar Jahren aus dem Programm genommen. Am Ende wurden die bei Amazon für unter 10 Euro verramscht. Ich habe drei Stück davon, funktionieren auch problemlos mit Alexa.
    30 Euro ist viel zu teuer dafür, das würde ich höchstens bezahlen, wenn eine Strommessfunktion eingebaut wäre.

  6. Mist gerade noch mangels HomeKit Unterstützung der anderen Hersteller eine Eve Energy gekauft…

    • Geht nur auch so. Wobei ich die eve mit 35€ günstig geschossen habe. Ist zwar immer noch mehr als die 10€ für eine Osram, aber dafür funzt es sauber mit HomeKit und Siri.

  7. Sonnendeck says:

    Denkmal elgato hat mit dem Phillips Angebot eher ein Problem wenn die HomeKit kompatibel sind, da könnte man 20 Euro sparen …

  8. Also wenn die neuen Lampen nur Bluetooth können, dann auf keinen Fall!
    Ich hab doch nicht umsonst, die letzten Jahre eine Zigbee Infrastruktur aufbaut.

    Aber zusätzlich zu Zigbee ist Bluetooth schon OK. Auch wenn ich es nicht verwenden werde.

  9. Gibt es irgendwo weitere Infos zu der Bluetooth Geschichte? Höre zum ersten Mal davon und wundere mich doch sehr. Zigbee war doch prima bisher.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass die neuen Lampen NUR Bluetooth können. Meine Bridge (V2) hat das doch gar nicht?

  10. Gibt es irgendwo eine gute Überssichtsseite, was es an HUE kompatiblen Lampen gibt? Es gibt so 2,3 Hersteller, aber da muss es doch mehr geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.