Philips Hue: Lightguide-Lampe Elipse ab kommender Woche erhältlich

Kurz vor Ende des Jahres bringt Signify noch einmal ein Produkt auf den Markt: Die „Philips Hue Lightguide Lampe“ in der Elipse-Variante erscheint in ab der Kalenderwoche 50 zu einer UVP von 99,99 Euro.

Die dazu passende Kordelhalterung in Schwarz wird zu einer UVP von 49,99 Euro angeboten, so das Unternehmen. Exklusiv im Philips Hue Shop wird die Kordelhalterung zum selben Preis auch in Weiß erhältlich sein.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. 50€ für eine Lampenfassung? 100€ für die Lampe? Was ist denn los bei denen? 50€ für Lampe inkl. Fassung wäre ok aber das ist pervers.

  2. Grumpy Niffler says:

    Ich mag das hue System ja wirklich, aber die Preise sind schon eine eigene Welt. 100 Tacken für eine bisschen besondere Glühbirne ist schon sehr selbstbewusst bepreist.
    Sehr schön finde ich ja das Vorschaubild bei Amazon wo 5 davon nebeneinander hängen. Wenn man annimmt, dass die auch die zugehörige Halterung verwenden, dann hängen da allein 750 Euro überm Familienesstisch – muss man schon erst mal übrig haben.

    • Stimmt schon.
      Aber so oft gibt man nicht Geld für sein Lampensystem aus.
      Wenn es einmal eingerichtet ist, bleibt das ja meistens über viele Jahre bestehen.

      • Habe auch viele Philips-Hue Komponenten im Einsatz, nie Probleme damit, dennoch finde ich die Lampen mittlerweile überteuert und werde mich für zukünftige Anschaffungen nach Alternativen umsehen. Aber das muss dann eh jeder für sich selbst entscheiden.
        Zudem summen meine zwei Lightstrips deutlich hörbar, was bei solch einem Preis auch nicht sein sollte.

  3. 50 Euro für die Fassung am Pendel. Bei Action aus Metall mit Textilkabel für 5,99. Ich habe die selber, ziemlich hochwertig für den Preis.
    https://www.action.com/de-de/p/eurodomest-pendelleuchte-im-industriellen-look/

  4. Irgendjemand says:

    Das die Philips Hue teilsweise etwas zu teuer eingepreist werden, steht wohl außer Frage. Allerdings findet man sämtliche Hue-Leuchten online in der Regel 20-30% unter UVP.
    Was den Leuchtenpreis jedoch vornehmlich in die Höhe treibt, ist die Qualität des Lichtspektrums. Für den Kunden anhand des CRI einsehbar. Eine gute Leuchte mit CRI > 90 (Farbwiedergabe) kostet auch mal schnell 500-1000€. Es kommt eben auch drauf an, auf was man den Fokus legt. Hier kann man auch eben in der Regel keine 50€ Baumarktleuchte mit einer „hochwertigen“ vergleichen. Philips bewegt sich da mit CRI ~ 85 in einem annehmbaren Bereich.
    Bei den LED-Panels (z.B, tunable white) ist der Hersteller sogar relativ konkurrenzlos in bei der Lichtstärke (Lumen) bezogen auf den Preis.

    • Wieso haben die IKEA Tradfri Leuchten dann alle CRI 90 und kosten nur einen Bruchteil von den Philips Leuchten?

    • Franco Caserta says:

      Für die Leuchtmittel bin ich bei dir. Auch da gebe ich derzeit mehr Geld für Hue Lampen aus als günstigere Alternativen. Wobei es trotzdem zu teuer ist, aber sei’s drum.
      Aaaaber: Was zur Hölle rechtfertigt bei einer Lampenfassung an Kabel den Preis? Da habe ich bei der verlinkten 6€ Fassung mit einer teuren Hue Birne genau das gleiche

  5. Hier sieht man mal wieder, Philips Hue ist einfach für neureiche. Der Preis ist absolut ungerechtfertigt.

    • Was die Preise der Leuchten angeht, die finde ich auch überteuert. Sie bewegen sich allerdings im Leuchtenmarkt recht weit unten, wenn man mal Baumarktware außen vor läßt. Einfach mal bei prediger.de reinschauen, da bezahlt man aber auch das Design weil man das will, nicht weil man muss :-).
      Was die Leuchtmittel angeht, kenne ich den Vergleich zwischen Philips Hue, Osram, Müller Tint und Ikea Tradfri. Keiner der anderen bekommt das Farbspektrum so gut hin wie Philips, leider.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.