Philips Hue: Firmware-Update sperrt Dritt-Birnen teilweise aus

philips hueKeine Freunde macht sich Philips momentan. Ein frisches Firmware-Update sorgt für extrem großen Unmut bei Besitzern, die Dritt-Lösungen eingebunden haben. Die smarten Birnen von Philips können über die App und Bridge verwaltet werden, aber auch andere smarte Lichter (unter anderem Osram) waren bislang in das ganze System einbindbar. Doch damit ist nach einem jüngst erfolgten Firmware-Update offenbar Feierabend, unterstützt werden nur noch offizielle „Friends of Hue“-Produkte.

hue schreibtisch

Mittlerweile gibt es einen langen Thread mit erbosten Nutzerstimmen bei Reddit und auch im Forum von Philips geht die Post ab. Nutzer, die schon jahrelang auf ein Misch-System setzen, stehen nach einem Firmare-Update offenbar doof da, da nur noch die Philips-Birnen ansprechbar sind. Philips selber begründet diesen Schritt mit dem Sicherstellen von Produktqualität. Diese könne man nicht sicherstellen, wenn man nicht getestete und zertifizierte Produkte mit der eigenen Bridge und App kompatibel macht.

Laut Support sollen Birnen, die ZigBee LightLink-zertifiziert sind, weiterhin über das Hue-System verwaltet werden können. Loyale Nutzer dürfte man hiermit vergrault haben – und auch zukünftige Nutzer werden sich umschauen – wer andere Birnen einbinden will, muss nun noch genauer hinschauen. Man kann nur hoffen, dass Philips sich besinnt und einen Schalter einbaut, der das Nutzen der Drittanbieter-Birnen auf eigene Gefahr hin erlaubt.

Kann man ja so sagen: „Kein Support für nicht zertifizierte Produkte und „kann halt kacke laufen“, wenn du andere einbindest“. Alles andere hat einen schalen Beigeschmack und zeugt nur von einem Absperren des Systems, weil man vielleicht keinen Bock hat, dass Nutzer die günstigeren Osram-Birnen kaufen und nicht die von Philips. Und warum niemand zu einer Osram-Bridge greift, erklärt ein Blick auf deren App….

Weiterführende Links:

Philips FAQ

Statement von Philips

Foren-Beitrag bei Philips

Reddit-Thread

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Das Aussperren von Drittanbieter-Zubehör, um die Kunden mit den eigenen teuren Produkten abzuzocken: Das hat Philips wohl von Apple gelernt.

  2. Danke für den Hinweis an dieser Stelle.

    Ist schon eine Sauerei. Klar will Philips vor allem Geld mit eigenen Produkten verdienen. Aber da Zigbee gerade als offener Standard beworben wird und einige Produkte von Philips schlicht nicht erhältlich sind (z.B. Birnen mit E14-Sockel), ist es schon reichlich dämlich.

    Ich kenne ebenfalls Nutzer, die nun – im wörtlichen Sinne – im Dunkeln sitzen. Ich würde an deren Stelle sehr ernsthaft über eine Klage nachdenken, Philips hat ja mehr als einmal die Interoperabilität herausgestellt. Unabhängig davon, ob Sie es dürfen oder nicht: Sympathisch ist anders.

  3. Das ist doch eine Retourkutscheweil die Holländer nicht zur EM fahren 😉

  4. Ich bin zwar selber ein verspielter Technikfreak. Aber trotzdem kann ich kaum verstehen, wie man den Leuten so einen Schnickschnack andrehen kann.

    Damit man fett und faul das Licht vom Smartphone aus steuern kann und nicht mehr vom Sofa aufstehen muss? Also bitte. Und im Gegenzug dreht man den Leuten dann gleich noch einen Fitnesstracker in der Smartwatch an, damit er sich wieder mehr bewegt.

    Das ist dann der perfekt dressierte Konsument. 😉

  5. Obwohl Osram Lightify den Zigbee LightLink-Standard unterstützt wird in deren FAQ auf darauf hingewiesen, dass die Nutzung mit der Hue Bridge seit dem letzten Update nicht mehr funktioniert (http://www.osram.de/osram_de/tools-und-service/tools/lightify—intelligentes%2c-vernetztes-licht/lightify—was-bedeutet-licht-fuer-sie/faqs/index.jsp?s=LTFCONS). Soviel zu Standards 😉

  6. Wie sieht es denn mit den Philips Iris Lampen aus, wenn man die neu einbindet? Gehen die noch, oder nur die Philips Hue Iris?

  7. „Kann man ja so sagen: „Kein Support für nicht zertifizierte Produkte und „kann halt kacke laufen“, wenn du andere einbindest“.“

    Da hast du ja Recht. Aber erfahrungsgemäß geben die User dann trotzdem dem gar nichts dafür könnenden Produkt die Schuld. Soll aber keine Verteidigung von Philips sein.

  8. Danke für den Hinweis. Der fest eingeplante Kauf hat sich damit erledigt…

  9. Ganz schlechter Zug von Philips.

    Ich habe mich ganz bewusst für Hue entschieden, weil es als offenes System angepriesen wurde und fühle mich nun von Philips getäuscht.

    Ich kann nur hoffen, dass alle Hue-Kunden sich in Form von Produkt-Rezensionen zu Wort melden, damit Philips diesen Schritt nochmal überdenkt.

    Auf Amazon kann man bereits jetzt einen stark negativen Bewertungstrend erkennen.

    Neben drei Philips-Birnen und einer Iris habe ich eine Osram-Birne (e14-Fassung) im Betrieb – die vor dem Update tadellos (auch mit Homekit) funktioniert hat…

  10. @digitreo: Mit einem Unterschied: Philips hat seit 2012 und der Einführung von Hue darauf hingewiesen, dass man den offenen ZigBee Standard nutze. An diversen Stellen wies Philips selbst auf die Interoperabilität hin.

    Vor diesem Hintergrund kann sich Philips nun schlecht auf einen entgegengesetzten Standpunkt stellen und behaupten, man tue dies im Namen der Kundenzufriedenheit.

  11. @Somei Hast du ein paar Beispiele? Ausser die 1€ Billokabel fällt mir gerade keins ein…

  12. Tja, wie dumm muss man als Unternehmen sein ! Gerade fängt es an, interessant zu werden, zuhause das Hue System einzusetzen. Auch in Hinblick auf den offenen Standard und nun das !

  13. Wie sieht es bei dir persönlich aus caschy? Du nutzt das System doch auch, oder? Bist du betroffen?

  14. @Markus: ich hab „nur“ das Starterkit, keine Dritt-Anbieterbirnen.

  15. Philips hatte die beste Bridge und Schalter, Osram die reichhaltigere Leuchtmittelauswahl und Dresden Elektronik einen hervorragenden LED Strip Controller. Von einer Kompatibilität hätten alle profitieren konnen!

    Eine echt miese Aktion von Philips. Damit haben sie ihr eigenes Produkt zu einem Kinderspielzeug degradiert – zur Hausautomatisierung ist es nun nicht mehr geeignet.

    Die vielen 1 Sterne Bewertungen,die jetzt bei Amazon eintrudeln haben sie sich redlich verdient.

  16. @Kay
    Der war gut!! Osram fährt zur WM und Phillips nicht …

  17. betrifft auch das ansonsten gute Modul von Dresden-Elektronik FLS.PP lp:
    http://www.elv.de/topic/aktuelle-hue-firmware-verhindert-das-koppeln-des-moduls.html
    Habe es leider zurück schicken müssen.

  18. Na super, und ausgerechnet heute sind die Osram Lightify E14 Birnen in der Packstation angekommen. Also müssen die wohl zurück… 🙁

  19. Funktioniert der Living Whites Leuchten-Adapter noch ?! ich habe noch kein Update gemacht aber schon die neue Basis hier liegen.

  20. Bin ganz neu dabei. Kennt wer kompatible Steckdosen also Zwischenstecker?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.