Philips Hue: Die neue App ist da – das sind die Neuerungen

Signify rollt ab sofort die neue Philips-Hue-App aus. Jene steht im App Store und dem Google Play Store zum Download bereit. Es ist bereits das vierte große Update für die Hue-App. Und wie üblich hat man wieder an allerlei Ecken gewerkelt. Hier ging es nicht nur der Oberfläche ein wenig „an den Kragen“, sondern auch hinter den Kulissen soll die Leistung und Übertragung zum Beleuchtungssystem gesteigert werden.

Nach dem ersten Öffnen werdet ihr in die neuen Funktionen der App eingeführt, während eure App sämtliche Einstellungen, Lichtszenen und Routinen in die neue App migriert. Dann erwartet euch ein neu aufgemachter Homescreen. Jener wartet mit einer neuen Kachelansicht auf, welche Lampen, Leuchten und Szenen in einer Übersicht zeigt. Somit soll man sich einige Wege in der App „sparen“. Auch das Vornehmen von wichtigen Einstellungen soll nun einfacher sein und in jedem Abschnitt möglich sein.

Eine Hue-Lampe einem Raum zuzuordnen soll dadurch beispielsweise wesentlich benutzerfreundlicher geworden sein (wir hatten die Beta im Zugriff, ist es wirklich!). Zudem soll es nun auch einfacher sein, zwischen mehreren Hue Bridges zu wählen. Ob man da nun auch optional die Möglichkeit gibt, sämtliche Leuchtmittel von allen Bridges in einer Übersicht zu zeigen wird sich zeigen. Ich vermute, dass man nach wie vor keine Routinen zwischen verschiedenen Bridges verwalten kann. Eine Hue Bridge, welche mehr Leuchtmittel und Routinen fasst, gibt es nach wie vor nicht.

Routinen sind ein gutes Stichwort, denn die Routinen heißen nun Automatisierungen. Jene hat man nicht nur umbenannt, sondern auch sonst aufgemotzt. So ist nun das langersehnte Feature des Geofencings mit mehreren Personen mit an Bord. Seid ihr nicht die letzte Person, welche das Haus verlässt, so wird euren Mitbewohnern und Haushaltsmitgliedern nicht das Licht ausgeknipst. Nun erfolgt nämlich eine Prüfung, ob noch jemand anderes zu Hause ist. Verbesserungen kommen auch den Automationen für Sonnenauf- und Sonnenuntergang zuteil. Darüber hinaus lässt sich eine bestimmte Uhrzeit für den Start von Automationen wählen und nun direkt auch für das Ausschalten wählen.

Weitere Änderungen kommen der Einrichtung von Hue Entertainment zuteil. Das ist der Bereich, welcher adaptive Beleuchtung beispielsweise in Abhängigkeit des Fernsehers durch die Hue Sync Box erlaubt. Hier bietet man im Einrichtungsprozess nun eine „isometrische 2,5D-Ansicht“, in welcher ihr die Position und Höhe der Leuchtmittel beschreiben könnt. Zudem leuchten die Lampen und Leuchten nun während des Einrichtens, sodass ihr da direkt feinjustieren könnt passend zum TV-Bild.

In der neuen Hue-App gibt es nun auch eine Szenengalerie, welche direkt eine Vorschau für die jeweilige Szene anzeigt. Für den angehenden Sommer stellt man zudem ein Update in Aussicht, welches dynamische Szenen erlaubt. Also solche Szenen, bei denen ein Raum oder eine Zone wechselnde, verschiedene Farben durchläuft.

Probiert die App einfach selbst mal aus.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. App ist ganz schick geworden, aber ich finde hue labs nicht mehr. Hat jemand ne Idee?
    Die automatisch wechselnden Szenen waren schon toll :/

    • Habe ich auch gerade gesucht und unter Automatisierungen gefunden…rechts oben auf die 3 Punkte tippen.

    • Guten Morgen,

      Unter Automatisierungen ganz unten „Sonstige“ aufklappen. Dort hat sich labs versteckt. Viele Grüsse und schönen Feiertag

  2. Leider sieht man noch immer nicht den aktuellen Batterie Ladezustand für das Zubehör oder übersehe ich das ?
    In Hue Essentials sehr gut gelöst und in all 4 hue auch zu sehen. Wenn auch nicht so schön im Überblick.

  3. nach dem Update sind alle von mir erstellen Widget sind verschwunden 🙁

    • Widget funktionieren bei mir nicht mehr. Ich kann nur einschalten aber nicht mehr ausschalten 🙁

    • Ja leider auch bei mir.
      Gibt scheinbar auch diese Funktionalität nicht mehr.

      Man soll es jetzt über Kurzbefehle (in der App steht fälschlicherweise Shortcuts) einrichten. Aber da komme ich nicht über Ein-/Ausschalten hinaus. Szenen kann ich gar nicht anwählen…?

    • Bei mir sind auch alle mühsam erstellen Widgets weg. Richtiger Fail! Ich nutze fast ausschließlich Widgets zur Steuerung und nun muss ich alles wieder mühsam neu einrichten – richtiges no go… Wer auch immer das Ding entwickelt und getestet hat – peinlich.

      • Der timer ist weg. Jedenfalls finde ich ihn nicht mehr. Find ich sehr schade das es den timer nicht mehr gibt.

        • NanoPolymer says:

          In der App findet man derzeit nur einen Hinweis das diese demnächst wiederkommen. Was ich persönlich nicht verstehe wieso man dann mit der App überhaupt so rausgeht.

          Erinnert mich gerade leicht schmerzlich an den Wechsel von Opera 12 zu 15.

  4. Liebe Hue Entwickler…begrabt bitte eure verbuggte HDMI Sync Box und erlaubt endlich den Nutzern, die ohnehin schon viel Kohle für Bridge und Lampen ausgegeben haben die Nutzung einer Softwarelösung. Jeder PC kann sich kostenlos die Hue Sync App installieren und kann dort Ambilight für lau nutzen, ganz ohne ein Stück Hardware dazwischen das einen dreistelligen betrag kostet.

    Viele TVs inkl. Mediensticks ala FireTV laufen mit einem simplen Android unter der Haube. Es wäre ein leichtes die App dort freizugeben die im Hintergrund läuft, das Bild „analysiert“ und die Lampen damit ansteuert.

    Die neue App an sich ist allerdings zum vorherigen Produkt eine deutliche Verbesserung. Man konnte sich mit Routinen bzw. Widgets aber auch schon vorher das Leben einfacher machen um sich den ständigen Weg in die App zu sparen.

    • Naja das Problem bei der HDMI Sync Box ist ja, dass man diese braucht, da Philips nicht das geschützte HDCP Protokoll umgehen kann. Deshalb muss das Signal durch die Box durch.
      Aber den Preis kann man senken, dass wäre Kundenfreundlicher.

      • Ich finde den Preis auch maßlos überzogen. Vor allem würde für Viele auch eine Art HDMI-Stick genügen, den man am AVR am zweiten HDMI-Ausgang anschließt. Das wäre vermutlich auch viel billiger.

  5. Alles neu einrichten, nur wegen einem App-Update? fail!

  6. Schöner wäre es, wenn man mal den Standort beücksichtigt und nicht irgendeinen fremden, denn ich muss aktuell mit 15min nach Sonnenuntergang hantieren, weil die Beleuchtung so um den Dreh 15/20min früher an geht, als bei meinem Ort der Sonnenuntergang wäre.

  7. heimdallr says:

    Funktionen wie bei Hue Essentials fehlen trotzdem noch. Licht einschalten bei einer gewissen Lux Zahl fehlt trotzdem noch. Warum schafft es ein Drittanbieter was der Hersteller nicht schafft? Wäre die Hardware nicht so gut würde ich definitiv wechseln

    • Ist in den meisten offiziellen Smart Home Apps der Hersteller so.
      Nur notwendige Funktionen integrieren, Hauptsache die App sieht auf dem ersten Blick schick, bunt und einfach aus.

      Um die sinnvollen Funktionen kümmert sich dann die Community.

  8. /dev/null says:

    Ich hätte mir den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang für die Steuerung der Outdoor Bewegungsmelder gewünscht. Leider kann man dort noch immer nur feste Uhrzeiten vergeben die man dann ständig anpassen muss. Im Winter wird es halt schon um 16:00 dunkel – im Sommer nach 21:00. Da würde doch die Sonnenaufgang/Untergang Einstellung mal Sinn machen.

    • Mike Fedders says:

      Interessant…vermisse ich in der Alexa App auch schon immer. KI für Sprchsteuerung aber SA/SU mit einem Bewegungsmelder kombinieren geht nich, echtr ein Witz…

  9. Wer waren die Beta-Tester, die es angeblich gab? Offenbar müssen diese Angestellte der beteiligten Firmen gewesen sein, und haben immer alles schön geredet…. falls es überhaupt welche gab.

  10. Sven Schneider says:

    Moin, bei mir sind auch alle widgets weg und neue erstellen funktioniert nicht so wie vorher. Es macht schon Probleme die Lampen darüber einfach Ein und Auszuschalten. Das nervt jetzt schon ein wenig.

  11. NanoPolymer says:

    Bin gespannt. Ansich brauch ich die App nur um alles einmal einzustellen. Dadrüber steuern tue ich dann nicht mehr. Das passiert über Sprache oder Kurzbefehle.

    Mal gucken ob sie auch neue Funktionen für die Hardware hinzugefügt haben. Da müsste man ja eigentlich nur einmal zu den anderen Apps gucken. Mir sind die Regeln alle noch zu rudimentär.

  12. Optisch finde ich die App ganz gut.
    Leider wurden funktionen entfernt.
    Es gibt keine Timer mehr. Widget gibt es nur noch als „Einer“. Dort lassen sich nicht mehr mehrere Räume/Zonen auswählen. Und beim erneuten klick auf das Widget wird nicht mehr ausgeschaltet.
    Dafür kann man Sonnenuntergang und Sonnenaufgang Zeiten jetzt besser einstellen.
    Ein richtiges wenn-dann-das für die Routinen fehlt immer noch.
    Die HueLabs sind weiterhin nur Labs. Keine der Funktionen wurde in die App übernommen.
    Die können es nicht.

  13. Bin ja mal gespannt wann sich der erste ins Abenteuer Hotline stürzt
    Kann mich noch gut an den Hotline Hinweis erinnern bei dem Umstellungsangebot auf die Bridge 2

    Da muss man den Gestaltern des ganzen Kundenservice-Konstrukts schon ein Kompliment machen, alle sehr freundlich und nehmen auf, aber wenn es ums Handeln oder Entscheiden geht dann drehen alle sich im Kreis und letztendlich steht man mit seinem Problem alleine da.

  14. Wo sind denn die Timer hin? Das war das was ich an der App am meisten genutzt habe….

  15. NanoPolymer says:

    Zu früh Veröffentlicht aus meiner Sicht. Das ist schon ein Schlag ins Gesicht ohne Timer rauszugehen. Stattdessen eine Meldung das die bald wieder kommen. Wow. Wieso wartet ihr nicht bis die Funktion auch fertig ist.

    Optisch sieht die App etwas frischer aus. Die Ansicht der Szenen finde ich aber nicht so gut. Die sind jetzt so gerahmt was viel Platz zur Visualisierung verschenkt.

    Die Funktion Szenen an HomeKit durchzureichen gibt es nicht mehr. Stattdessen soll man wohl alles neu per Kurzbefehl anlegen. Im Vergleich dazu einfach nur umständlich. Aktuell sind die auch einfach mal alle weg, weil die nicht zu Kurzbefehlen konvertiert wurden. Toll.

    Auf mich wirkt das Update unrund.
    Zum Glück brauch ich die App nur um einmal alles einzurichten. Ansonsten würde ich mich tatsächlich mehr ärgern.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.