Philips Hue: Bridge ist jetzt Matter-zertifiziert

Die Philips-Hue-Bridge ist jetzt Matter-zertifiziert. Die offizielle Verkündung durch Signify steht noch aus, doch wir wiesen ja bereits gestern auf die Matter-Zertifizierungsdatenbank der CSA hin. In der erscheint seit heute die Bridge für das Beleuchtungssystem. Der Eintrag bestätigt, dass die Hue-Bridge Matter mit einem Software-Update unterstützen wird. Aus den Unterlagen geht hervor, dass für die Bridge die Firmware-Version 65536 oder höher erforderlich ist. Vermutlich wird auch ein entsprechendes App-Update für die Verwaltung erforderlich sein.

Sobald die Firmware eingespielt ist, wird sie »alle bestehenden und neuen Hue-Lampen und -Zubehörteile automatisch auch Matter-fähig machen (mit Ausnahme der Hue Sync Box und des Tap-Dial-Schalters)«, heißt es in dem Datenbankeintrag. Auch wenn man bei Matter an Smart Home ohne entsprechende Hersteller-Hubs denkt, scheint das Ganze noch in weiter Ferne zu sein. Viel Hardware setzt weiterhin den Typ des Herstellers voraus. Derzeit gibt’s da für Bestandskunden also nicht wirklich große Vorteile.

Hintergrund:

Matter basiert als Standard auf drei Technologien: Bluetooth LE für das Setup, Wi-Fi für die Benutzung, wenn hohe Bandbreiten erforderlich sind, z. B. Videostreaming über eine Kamera, und das noch junge Protokoll Thread für beispielsweise Bewegungssensoren und andere Szenarien, in denen wenig Bandbreite benötigt wird (Lampen von Nanoleaf, Eve-Hardware und den HomePod mini als Border-Router hatten wir schon einige Male erwähnt). Oberflächen von Apps für die Automatisierungen werden arbeiten wie bisher, nur unter der Haube soll bestenfalls alles kompatibel werden.

Das vermutlich Wichtigste für viele fortgeschrittene Nutzer, die etwas Zukunftssicherheit möchten: Die Matter-Spezifikation enthält eine Funktion namens „Multi-Admin“, mit der ein einzelnes Matter-Gerät von mehreren Smart-Home-Systemen gleichzeitig gesteuert werden kann. Dies bedeutet, dass Kunden nicht mehr ein einziges System wählen müssen, um Smart-Home-Geräte in ihrem Haus direkt zu steuern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Mal eine allgemeine Frage in die Runde:
    Werden solche Hubs in Zukunft dank Matter obsolet?
    Oder ermöglicht Matter „nur“ eine plattformunabhängige Steuerung dieser Hubs?

    • Wenn die Geräte entweder Matter über Thread, WLAN oder LAN quasseln dann wirst du vorraussichtlich keine herstelelr Bridge mehr brauchen.

      Willst du Bestandsgeräte mit z.B. Zigbee weiter nutzen, brauchst du weiterhin die Bridge. So wird es bei HUE auch erstmal bleiben. So wie ich verstanden hab, planen die aktuell kein Wechsel von Zigbee auf Thread und somit bleibt eine Bridge notwendig.

    • Einer der Dirks says:

      Letzteres. Mit Matter könnte ein Zigbee Schalter eine Z-Wave Lampe steuern. Aber auf unterer Ebene reden Zigbee nicht mit Z-Wave. Da braucht es ein bzw. zwei Gateways. Und gerade bei Hue sind die eigentlichen Geräte gar nicht Matter kompatibel, nur die Bridge.

    • Ersteres ist angedacht, zweites wird wohl kommen. Hue hat ja schon angekündigt, dass nur die Bridge Matter-kompatibel wird. Von daher ist der Gewinn für Endverbraucher kleiner als er sein könnte. Wobei die Hue-Brige ja schon jetzt sehr offen ist für Ansprache aus anderen Programmen.

    • Im Fall von HUE: Nein – Hub wird nicht obsolete da die Leuchtmittel selber nicht Matter können.

    • Matter ist nur die Software „gleichschaltung“ und die Schnittstelle, die jeder adaptieren kann. Die Freiheit zu einer Bridge kann Thread liefern. Das ist der „neue“ Funk Standard

  2. „Derzeit gibt’s da für Bestandskunden also nicht wirklich große Vorteile.“
    -> Stimme ich nicht zu. Klar ist es noch schicker, wenn Leuchtmittel und ähnliches auch auf Thread setzen und somit Bridges obsolet werden. Aber auch eine matterfähige Bridge bringt Mehrwert, da ich dann einheitliche Benutzungsoberflächen auf allen Plattformen habe (Bspw. Home.app auf iOS und Google Home auf Android –> oder eben beliebige andere Apps) und herstellerübergreifend Logiken erstellen kann.

    • Mit „richtigen“ Smart Home Sytemen wie Home Assistant, iobroker, OpenHAB usw. geht das auch heute schon herstellerübergreifend, weil die zig verschiedenen Schnittstellen da integriert sind. In Zukunft wird der Integrationsaufwand halt wesentlich geringer, bzw. den eher simpel gestrickten Automatisierungsplattformen wie z.B. Home wird eine Interaktion erst ermöglicht.

      • Völlig richtig, aber das waren bisher halt Lösungen für Techies und nichts, was ich dem Schwiegervater hinstellen würde… und tbh manchmal auch für mich selbst anstrengend, weil‘s bei Updates halt doch mal wieder einen Bug hier und da gab. Verspreche mir mittelfristig, dass der Markt für Komponenten besser wird durch breiteren Absatz und die Nutzung für mich selbst entspannter.

  3. kommt darauf an. wenn der Border Router auch thread kann, dann kannst du ihn überall anlernen. die hue Bridge mit matter sorgt dann zumindest dafür, dass die Geräte in anderen sichtbar sind, übersetzt dann aber natürlich immer noch auf ZigBee

  4. sprich für übergreifenden Support braucht es eine thread Unterstützung mindestens eines Border Routers und des Geräts, welches thread unterstützen muss

  5. Die SKU 046677458478 deutet auf die Bridge 2.1 hin. Leider damit nicht auf die 2.0, die sicher viele haben werden …

  6. Fw. Version 65536 (64k) scheint mir nicht ganz richtig zu sein. Zur Zeit ist meine Fw.

    1.53.1953188020 (Hue bridge)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.