Anzeige

Philips Fidelio: Zwei neue Soundbars plus ein neuer Kopfhörer

Philips hat unter seiner Marke Fidelio drei weitere Produkte vorgestellt – zwei Soundbars (Fidelio B97 und B95) plus einen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC (L3). Alle Geräte werden im vierten Quartal 2020 auf den Markt kommen. Kürzlich hatte man da ja auch erst den Fidelio X3 ins Rennen geschickt.

Die Philips Fidelio B97 ist eine 7.1.2-Soundbar, die Dolby Atmos und das neue Multiroom-System Philips Fidelio Surround-on-Demand unterstützt. Relativ spannend ist, dass von der B97 zwei kabellose Lautsprecher abnehmbar sind, das soll bei der Surround-Wiedergabe Vorteile haben. Das B97-System kommt auf 17 Lautsprechertreiber. Für einen immersiven Klang besitzt die B97 Soundbar zwei nach oben gerichtete 2,5-Zoll-Dolby-Atmos-Elevation-Treiber.

500 Watt Leistung plus 240 Watt für den Subwoofer wirft man mit der Philips Fidelio B97 in die Waagschale. Neben Dolby Atmos wird auch DTS:X unterstützt. Die Soundbar ist auch mit IMAX Enhanced zertifiziert, das ist aber eher eine Marketinggeschichte. Zwei HDMI-2.1-Schnittstellen, die sowohl eARC als auch 4K-Passthrough bieten, sind mit von der Partie. Hinzu kommen kabellose Verbindungen über Bluetooth und Apple Airplay 2. DTS Play-Fi  sowie Kompatiblität zu, Google Assistant und Amazon Alexa darf man ebenfalls verbuchen.

Die Philips Fidelio B95 Soundbar ist mit der B97 eng verwandt. Im Unterschied verfügt die B95 allerdings über ein 5.1.2-Laustsprechersystem ohne Surround-on-Demand. Die B95 bietet insgesamt 14 Treiber, inklusiver zweier nach oben gerichteten Dolby-Atmos-Elevation-Einheiten. Die Leistung beträgt 450 Watt für das Hauptsystem und 240 Watt für den Subwoofer. Auch hier werden Dolby Atmos und DTS:X sowie IMAX Enhanced unterstützt.

Genau wie bei der B97 sind bei der B95 zwei HDMI-2.1-Schnittstellen mit eARC und 4K-Passthrough, Bluetooth, Apple Airplay 2 und DTS Play-Fi vorhanden. Kompatibilität zum Google Assistant und Amazon Alexa ist abermals gegeben.

Fehlt noch der neue Philips Fidelio L3, ein Over-Ear-ANC-Kopfhörer, der auch passiv gut abschirmen soll. 40-mm-Treiber kommen zum Einsatz. Philips verspricht natürlich auch hohen Tragekomfort durch das Schaummaterial und die mit Leder überzogenen Ohrpolster. Für ANC kommen hier vier Mikrofone zum Einsatz. Verbindungen zu Endgeräten stellt man via Bluetooth 5.0 her.

Die Fidelio L3 unterstützen Qualcom aptX HD und Hi-Res Audio – für die Wiedergab ist da noch ein abnehmbares Audiokabel im Lieferumfang enthalten. Durch ein zusätzliches integriertes Mikrofon werden Hintergrundgeräusche unterdrückt, um Telefongespräche führen zu können. Kompatibilität für den Sprachassistenten Google Assistant ist ebenfalls gegeben.

Der Fidelio L3 erreicht Akkulaufzeiten von 35 Stunden, bzw. 30 Stunden bei dauerhaft aktiviertem ANC. Die Aufladung erfolgt via USB Typ-C.

Preise und Verfügbarkeiten

  • Fidelio B97 – voraussichtlich verfügbar im November 2020 zum Preis von 1.199,99 Euro (UVP)
  • Fidelio B95 – voraussichtlich verfügbar im November 2020 zum Preis von 899,99 Euro (UVP)
  • Fidelio L3 — voraussichtlich verfügbar im Dezember 2020 zum Preis von 349,99 Euro (UVP)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.