Periscope-Interview mit Astronaut Alexander Gerst heute um 11.30 Uhr

Mit Space Oddity hat Astronaut Chris Hadfield wohl etwas realisiert, was uns allen im Gedächtnis bleiben wird – weil es einfach so unfassbar gut ist. Aber: auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst nutzt gerne die neuen Medien (wie man aus meiner Sicht die Mainstream-Kommunikation über Netzwerke noch immer nennt). Heute Vormittag um 11:30 Uhr wird Astronaut Alexander Gerst ein Live-Interview auf Periscope (der Livestreaming-App) geben – und jeder kann via Twitter unter #FragAstroAlex Fragen stellen. Als medialer Pionier hat Alexander Gerst bei seinem ISS-Aufenthalt vor allem durch seine Twitter-Nutzung für Aufmerksamkeit gesorgt.

Folgendes kommuniziert man via Twitter zum Ablauf:

  • Umsetzung auf Deutsch und Englisch
  • Fragen können ab sofort auf Twitter unter #FragAstroAlex gestellt werden
  • Start der Intro auf Periscope um ca. 11.25 Uhr
  • Start des Interviews um 11:30 Uhr
  • Hintergrund: Alexander Gerst spricht um 15 Uhr auf der re:publica über seine Social Media Aktivitäten (#BlueDot), für die er u.a. für Grimme Online Preis nominiert ist
[appbox appstore 972909677 ]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Versäumt. Gibt’s das Interview jetzt noch anderswo? Auf Deutsch?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.