Periscope für Android Version 1.8.1: App-Shortcuts und Bettel-Features für das Broadcasting

Periscope Artikel LogoPeriscope für Android wurde auf Version 1.8.1 aktualisiert und hat damit ein paar neue Funktionen bekommen, die vor allem Nutzern unter Android 7.1 und entsprechendem Launcher entgegen kommen dürften. So kommt man nun mit längerem Druck auf das Icon der App direkt in die Stream-Suche, kann die „Teleport“-Funktion von Periscope ansteuern und direkt über das letzte Shortcut-Feature mit seinem eigenen Stream live gehen. Generell alles recht nützlich, wenn auch sicher nicht weltbewegend. Die Integration von Periscope in die offizielle Twitter-App macht die Koexistenz der eigentlichen Periscope-App inzwischen recht unsinnig. Nichtsdestotrotz wird sie anscheinend immer noch gern separat genutzt.

Ebenso hinzugekommen sind nun zwei Optionen, die den Streamenden quasi mit seinen Viewern verknüpfen und seinen Stream bewerben sollen. So ist es nun nämlich möglich diese während der Übertragung zu bitten, einem zu folgen. Es geht aber nun auch, dass man darum bettelt (entschuldigt die Wortwahl, aber genau danach sieht es irgendwie aus), dass andere den eigenen Stream bitte mit deren Followern teilen mögen. Kann man von halten was man will, es gibt sicher Streams, bei denen das am Ende sinnvoll ist, da sie es inhaltlich wert sind, geteilt zu werden.

https://play.google.com/store/apps/details?id=tv.periscope.android&hl=de

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. ??? Wie kann ich ohne Persicope eine Live-Stream bei Twitter starten? Ich habe probehalber Periscope deinstalliert und wollte dann live streamen. Twitter verlangt, daß Periscope installiert ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.