Percy Jackson soll als Serie bei Disney+ zurückkehren

20th Century Fox hatte die Jugendbuchreihe Percy Jackson bereits verfilmt: Es entstanden „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ (2010) sowie „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ (2013). Beide Filme ernteten eher durchschnittliche Kritiken und liefen im Kino ordentlich, aber nicht bahnbrechend. Auch der Autor der Vorlage, Rick Riordan, war mit der Umsetzung nicht wirklich zufrieden. Nun will man offenbar einen zweiten Anlauf wagen – bei Disney+.

Der ursprüngliche Cast der beiden Filme soll nicht mehr dabei sein. Das ist logisch, denn während die Charaktere im Teenager-Alter sind, sind die Darsteller der Filme mittlerweile jenseits der 30 Jahre angekommen. Eigentlich waren die Schauspieler also schon im ersten Film zu alt für ihre Rollen. Jedoch hatte man das Alter der Figuren ohnehin angehoben: Hauptfigur Percy Jackson etwa ist zu Anfang der Buchreihe 12 Jahre alt, hat im ersten Film aber bereits die 17 Jahre überschritten.

Die neue Serie für Disney+ soll erzählerisch nun erneut beim ersten Buch ansetzen („Diebe im Olymp“) und dann wohl pro Staffel einen Roman abarbeiten. Damit hätte die Erzählung deutlich mehr Luft. Der Autor Rick Riordan soll dieses Mal zudem enger an der Produktion beteiligt sein. Man darf gespannt sein, wie das Ergebnis ausfallen könnte – und wann die neue Serie zu Percy Jackson dann starten könnte.

Aktuell befindet sich die Planung wohl noch in einem frühen Stadium. Ich habe damals den ersten Film angesehen und fand ihn „in Ordnung“. Bei der Serie würde ich zumindest einmal hereinschauen, da ich mich grundsätzlich für griechische Mythologie interessiere.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ohne Alexandra ohne mich.

  2. Wolfgang D. says:

    Ist das der Adoptivsohn vom Musiker Michael Jackson?
    Tut mir leid, trotz passendem bei mir Alter sind Buch und Film spurlos an mir vorbeigegangen. Kann ich also unvoreingenommen anschauen (irgendwann nach Corona…) oder lesen, danke für den Tipp.

  3. Geil, fand die Bücher Top! Leider fehlte in den Filmen zu viel, dass ist hier also eine gute Chance das nachzuholen. Freu mich

  4. Richard Rosner says:

    Ein Hoch auf die Einfallslosigkeit. Haben wir keine Einfälle für neue Inhalte, werden alte neu aufgekocht. Sehr kreativ…
    Die Filme mögen relativ unterhaltsam umgesetzt gewesen sein, aber so toll waren die jetzt auch nicht, um daraus ne Serie zu machen. Aber halt Disney, was soll man erwarten

    • Die machen keine Serie aus den Filmen sondern aus den Büchern.

      • Richard Rosner says:

        Müssen sich ja einiges von erhoffen statt einfach die restlichen 3 Bücher zu verfilmen.
        Und ich bin mir sicher es gibt noch ausreichend gute Bücher und Buchreihen die noch gar nicht verfilmt wurden.

        • Dann zeig es ihnen doch allen und nach es besser!

          • Wolfgang D. says:

            @Dennis
            Man muss Schriftsteller/Autor sein, um ein Buch oder Filme kritisieren zu dürfen? Selten dämliche Forderung.

        • Franziska Ebner says:

          Ich glaube du hast hier einen Denkfehler. Es sollte eine Serien nach den Büchern werden. Das Drehbuch des ersten Film wurde so stark vom Buch abgewandelt, sodass es keine Möglichkeit mehr gab die Storyline der 5-teiligen Buchreihe nachzuempfinden. Ich würde empfehlen einfach das erste Buch der Reihe zu lesen. Dadurch ergibt alles mehr Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.