Pepsi Go Back: Mit dem DeLorean in die Vergangenheit

Der Super Bowl steht vor der Tür und wie jedes Jahr ist man gespannt, was für Werbespots es wieder auf die große Bühne schaffen. Wir alle erinnern uns an den großartigen Spot „1984“ von Apple, der zum ersten Mal während des Super Bowl ausgestrahlt wurde. In diesem Jahr möchte Pepsi seine „Pepsi Generations“ Kampagne pushen und hat neben dem eigentlichen Commercial auch ein VR-Erlebnis gebaut, welche euch zusammen mit dem DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“ in die Vergangenheit reisen lässt.

„Pepsi Go Back“ heißt das Ganze und wurde unter Nutzung von WebVR und in Zusammenarbeit mit Google entwickelt. Habt ihr ein Cardboard oder Daydream View zur Hand, dann legt euer Smartphone ein, besucht pepsigoback.com und schaut euch das VR-Erlebnis genauer an. Ihr findet euch in dem Auto des NASCAR-Rennfahrers Jeff Gordon wieder und versucht es in einem Rennen mit dem DeLorean aufzunehmen.

Das Ergebnis ist eine Reise zurück ins Jahr 1992 zum Halfway House Cafe, bei dem der legendäre Pepsi-Spot zusammen mit Cindy Crawford entstanden ist. Wie üblich in der virtuellen Realität könnt ihr die Gegend erkunden, mit Dingen interagieren und einige Easter-Eggs freischalten. Ihr könnt euch das Ganze natürlich auch auf einem Desktop-Browser anschauen, der WebVR unterstützt. Viel Spaß beim Reinschauen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.