PayPal: Screenshot-Funktion und Widget

artikel_paypalKurz notiert für alle Mobilbezahler, die dabei auf ein Android-Smartphone und den Dienst PayPal setzen. Die Macher haben mit einem frischen Update ein paar Funktionen nachgereicht, die laut Aussagen von PayPal dem Wunsch der Nutzer entsprechen. So gibt es nun ein Widget für euren Sperrbildschirm, über das ihr flott auf alle Bereich der App zugreifen könnt. Auch Screenshots der App lassen sich anfertigen, hier allerdings nur von den Transaktionsdetails. Abschließend lassen sich nun abgelaufene Kreditkartendaten in der App aktualisieren und der Ton bei Benachrichtigungen lässt sich deaktivieren. Wie das Ganze aussieht, seht ihr in unserem Screenshot.

paypal

(danke Jakob!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wozu braucht man eine PayPal ab. Klar ich nutze PayPal, aber was soll ich mit einer App, wenn ich es nur zum Bezahlen brauche? Ständig kontrollieren, wofür ich Geld ausgegeben habe?

  2. Es mag Dich überraschen – Es gibt tatsächlich viele Händler/Selbstständige, die PayPal auch zum Empfang von Zahlungen verwenden. Da ist das schon praktisch, wenn man schnell mal die Details sehen kann oder (ich weiß nicht ob das in der App geht) bequem bei einem Storno den Betrag zurück überweisen kann etc. 😉

  3. Klaus Schade says:

    PayPal: nie wieder!. War bis letzte Woche ein Gern- und Vielnutzer von PayPal. Wollte jetzt den Käuferschutz nutzen. Dankeschön, für mich schützt PayPal den Betrüger, nicht den Betrogenen. Also ich brauche nicht nur die PayPal App nicht (mehr).

  4. Goes_like_hell says:

    Leider wurde die Fingerprint-Entsperr-Funktion entfernt. Weil sie es nicht gebacken kriegen! Bei IOS tadellos!

  5. @Klaus Schade
    Geht andersherum genau so. Ich verkaufe viel und wurde regelmässig aus dem Ausland abgezogen. Käufer meint er hat die Sendung nicht erhalten. Als Verkäufer guckst du in die Röhre wenn du keinen Zustellnachweis hast. PayPal schlägt sich *immer* auf die Seite des Käufers.
    Also alles als registrierte Sendung verschicken. Das kostet aber mehr Porto. Schlägst du das drauf nörgeln wieder die Käufer. Darum verkaufe/verschicke ich mittlerweile in bestimmte Länder nicht mehr. Und Briefsendungen nur mit Registriernummer.

  6. @Klaus Schade
    Möglicherweise ein Einzelfall?
    Mir hat PayPal Käuferschutz schon 2x geholfen, als ich nicht die bestellte Ware lt. Angebotsbeschreibung erhalten habe, sondern andere.

  7. Man muss sich bei Paypal nur an die Vorhaben halten (versichert versenden und an die korrekte Adresse und keine immateriellen Güter). Wurde leider selbst mal abgezogen, weil ich mich beim Verkauf von Gutscheinen bei eBay auf der sicheren Seite wähnte…
    selbst Schuld gehabt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.