Passwort-Manager: Enpass unterstützt nun auch in der finalen Version Touch ID und Touch Bar

Der Passwort-Manager Enpass wurde hier im Blog schon das ein oder andere Mal thematisiert. Es handelt sich hier um eine Lösung, die vor allem für Anwender mit zahlreichen unterschiedlichen Geräten geeignet ist, gibt es Enpass doch schließlich für Windows (UWP), Linux, macOS, Android und auch für iOS. Nachdem bereits die Beta von Version 5.5 neben Dateianhängen vor allem auch endlich Touch ID und Touch Bar des neuen MacBook Pro unterstützt hat, sind diese Features nun selbstverständlich auch in der finalen Version 5.5 von Enpass enthalten.

Dank dem Support von Dateianhängen lassen sich relevante Bilder und andere Dateien ganz simpel mit in eurem Passwortsafe ablegen. Dieses Feature wurde mit der neuen Version für alle Plattformen zugänglich gemacht, allerdings nicht für das OS BlackBerry 10.

Mac-Nutzer profitieren wie erwähnt zusätzlich von der Möglichkeit, Enpass ratzfatz per Touch ID zu entsperren oder aber auf der Touch Bar auf die erweiterten Funktionen des Tools zurückgreifen zu können.

Die vollständigen Changelogs der Desktop-Version und der mobilen Version könnt ihr direkt beim Entwickler nachlesen.

Kleiner Hinweis: Enpass verbindet sich mit dem Internet, beispielsweise um mit der Cloud zu synchronisieren oder um nach Updates zu sehen. Enpass sammelt aber auch anonymisierte Nutzerdaten, dies kann man nun in den erweiterten Einstellungen deaktivieren.

 

 

 

(via Enpass)

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Gute Software. Bin mittlerweile von 1Password komplett zu Enpass umgezogen und kann mich bis auf gelegentliche Synchronisationsprobleme nicht beschweren. Ab und an musste ich den Sync manuell starten, vor allem unter Windows.

    Die Browser Extension läuft richtig gut, ebenso die Android Erweiterung. Macht alles in allem einen runden Eindruck. Einzig die Universal App unter W10 kann nach wie vor keine Dateien in den Browser einfügen, obwohl das schon seit Monaten versprochen wird.

    Da habe ich die 10€ bislang umsonst ausgegeben, denn der normale Windows Client ist schließlich kostenlos.

  2. Bin auch von Lastpass komplett umgestiegen, absolut top! Der Support in den Foren ist außerdem sehr schnell und hilfreich.

  3. Wie Jan auch von Lastpass umgezogen und sehr glücklich damit. Der Support ist vorbildlich.

  4. Vor allem Syncronisiert er ohne große Probleme mit Webdav (meiner eigen Owncloud). Wenn ich nun noch beim Starten zwischen verschieden Passwortdatenbanken wählen könnte wäre er perfekt.

  5. bin auch seit langem begeisterter Enpass-Nutzer. Habe aber seit geraumer Zeit das Problem, dass die Browser-Extension unter Windows nicht sofort kapiert, wenn sie angewählt wird. Sei es über Rechtsklick oder über Tastenkombination. Man muss es mehrmals auswählen aber dann bleibt auch das Enpass-Fenster doppelt stehen :/

    Chrome (verschiedene Versionen). Mit anderen Browsern nicht getestet. Enpass aktuell

  6. Ich habe mich bisher nicht an die Nutzung eines Passwortmanagers herangewagt, weil mir die Gefahr zu groß schien, Dienste nicht nutzen zu können, wenn ich einmal keinen Zugriff auf den Passwortmanager haben sollte, z.B. unterwegs an einem fremden Computer.
    Allerdings nervt es mich auch, verschiedene Passwörter für unterschiedliche Dienste auswendig zu lernen.
    Wie löst ihr das, immer und überall Zugriff auf den Passwortmanager zu haben?
    Passwörter in der Cloud zu speichern kommt für mich nicht infrage.

  7. Ich habe bis jetzt dreimal meine Daten aus 1Password importiert, habe sogar alle mobile Versionen von Enpass gekauft, bin aber immer wieder zurück zum 1Password. Ich habe mittlerweile eine Datenbank mit über 1000 Passwörter und verschlüsselten Dokumente. Die Suche in Enpass ist miserabel und zwar auf allen Plattformen (macOS, iOS, Windows und Android), nach dem Tippen jeder Buchstabe muss ich mehrere Sekunden warten bis sich die Ergebnisliste aktualisiert, es nervt einfach.

  8. Deliberation says:

    @Max: indem ich die App des Passwortmanagers nutze. Du brauchst dafür auch keine Cloud nutzen, WebDAV auf einem lokalen Computer bei Dir zuhause sollte auch möglich sein.

  9. Hast Enpass mittlerweile Support für Key Files? Ohne das werde ich noch nicht wechseln.

  10. moppelmann says:

    Ich habe bis gestern 1Password.com auf Mac und iOS 6 Monate kostenlos testen dürfen. Funktioniert alles super aber 4€ im Monat finde ich doch ein bisschen heftig. Sieht ja nach einer guten Alternative mit Schönheitsfehlern aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.