Anzeige

PasswordBox stellt den Betrieb ein

pw box password box trus keyNutzt jemand von euch noch PasswordBox? PasswordBox ist einer der unzähligen Passwort-Manager, die es für diverse Plattformen gibt. Der Anbieter wurde im Dezember 2014 von Intel übernommen und Teil der Safe Identity Organisation innerhalb der Intel Security Group. Intel Security wurde erst Anfang 2014 ins Leben gerufen und nutzt die Expertise von McAfee. Das Ziel ist es, eine Lösung für die größten Herausforderungen im Bezug auf digitale Sicherheit zu liefern.

Deshalb wollte man durch die Nutzung aktueller und künftiger PasswordBox-Features Vorteile für den Nutzer schaffen. Ein Aufkauf verheißt selten Gutes für die Nutzer der Grundlösung, wie man am Beispiel Sunrise Calendar erst neulich gesehen hat. Auch bei PasswordBox ist dies nun der Fall, denn man will seine Arbeitskraft in das Produkt True Key von Intel Security stecken.

Heißt: man beendet die Entwicklung und den Support von PasswordBox im nächsten Jahr. Nutzer der Firefox-Erweiterung von PasswordBox sind ab sofort außen vor, denn ab Dezember wird die Erweiterung nicht mehr von Firefox unterstützt. Nutzer, die auf True Key migrieren wollen, bekommen einen speziellen Rabatt und werden per Mail informiert. Schaut man sich App nebst Bewertungen an, ist fraglich, ob Nutzer das Angebot wahrnehmen wollen.

(danke Florian!)

passwordbox

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Ein Dienst, der „kostenlos“ sein möchte, schwindelt seinen Nutzern was vor. Natürlich kostet so etwas Geld, und natürlich muß es irgendwer bezahlen. Letztlich überlebt das, was entweder einer großen Zahl von Nutzern so wichtig erscheint, daß sie dafür zahlen. Oder es wird mit Werbung zugeschüttet. Oder durch andere Produkte quersubventioniert. „Kostenlos“ ist gar nichts.

  2. Für mich als PasswordBox Lifetime Subscription User ist das schon ärgerlich. Ganze 3 Jahre gibt es nun kostenlos als „Entschädigung“. Diese werden übrigens bei der Migration nicht richtig angerechnet (nur 1 Jahr). Am besten dann den Support anschreiben. Die wissen es wohl angeblich.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.