Paranoid Android Quartz 10: Beliebtes Custom ROM kehrt mit erstem Android-10-Stable-Build zurück

Erinnert ihr euch noch an das Custom ROM „Paranoid Android“, dem vor circa zwei Jahren schon prophezeit wurde, dass es dieses nicht mehr lange geben würde? Nun, das Team meldet sich mit seinem ersten Stable-Build seit Android 7.0 Nougat zurück, baut auf Android 10 auf und nennt das Ganze fortan „Quartz“. Dabei bietet die erste nun veröffentlichte Version schon allerhand interessante Features – abseits der enthaltenen Google Apps, die da sind:

  • Included GAPPS inside the zips.
  • April 2020 Security Patch Level.
  • OTA support (with deltas).
  • Adaptive Playback.
  • Screen stabilization (Gimbal mode).
  • SafetyNet (most devices).
  • Built-in screen recorder.
  • FOD support (Fingerprint On Display).
  • Pulse notifications.
  • ParanoidDoze: extended AOD support
  • Off-screen gestures.
  • Gestures support.
  • Vibration adapted UI.
  • Extended vibration system (OnePlus devices).
  • Alert Slider UI (OnePlus devices).
  • OTS: On The Spot, introduce user hint prompt system, uses a snackbar design to prompt the user for changes.
  • Pocket Mode, introduces a mode that will detect whenever your device is on the pocket and prevent it from waking.
  • Fast Charging indicator (includes OnePlus devices).
  • Quick Settings Pull Down with one finger.
  • Extended Restart.
  • Introduced Settings reset for PA features under Settings > System > Reset Options.
  • Double tap to sleep on keyguard (lockscreen) and launcher.
  • Volume Long Press to Skip Tracks.
  • Volume panel on left for devices with left volume buttons.
  • Adjusted statusbar notifications per device.
    Navigation bar customization.
  • Improved lockscreen security
  • Caffeine tile (thanks LineageOS).
  • Extended screenshot support (thanks Pixel Experience).
  • Per-app cellular data, vpn and wifi restrictions.
  • Three finger swipe down for screenshots.
  • Pop-Up camera support.
  • Based off CAF LA.UM.8.2.r1-04200-sdm660.0 tag.

Derzeit wird zwar nur eine Handvoll Geräte vom ROM unterstützt, doch das wird sich mit Sicherheit bald ändern. Zu den ersten unterstützten Geräten gehören:

  • OnePlus 3/3T
  • OnePlus 6/6T
  • OnePlus 7 Pro
  • Asus ZenFone Pro Max M1/M2
  • Essential Phone
  • Redmi 5
  • Xiaomi Mi 6/9

Bald folgen sollen dann die Geräte OnePlus 5/5T/7/7T/7T Pro, das Pocophone F1, Sony Xperia XZ2/XZ2 Dual/XZ2 Compact/XZ2 Compact Dual/XZ3/XZ3 Dual, Xiaomi Mi 9T/9T Pro und das Redmi K20, beziehungsweise K20 Pro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Paranoid Android habe ich früher immer gerne genutzt. Ich würde auch jetzt gerne auf eine Custom ROM setzen, aber der Verlust des Widevine Levels L1 bei meinem OP 7T Pro überwiegt dann doch auf eine Custom ROM zu gehen. Leider gibts ja keine Möglichkeit das Security Level zu behalten mit öffnen des Bootloaders.
    Auch wenn mir Root und damit AdAway am meisten fehlt. Blokada und AdGuard wurden schon getestet, aber ist einfach nicht das selbe wie AdAway in meinen Augen.
    Naja, dann bleib ich halt @StockROM

  2. Warum zum Teufel ist da kein Pixel mit bei? Ich würde mein Pixel 2 XL auch gerne weiter benutzen wollen. Hoffe so mein Pixel nach den 3 Jahren Support weiter mit Updates versorgen zu können.

    • Anstatt zu meckern würden sich das Team von PA vermutlich darüber freuen, wenn du bei der Entwicklung einer ROM für das Pixel 2 XL unterstützen würdest.

      • Mc Thomson says:

        Ziemlich unsinnige Antwort. Als könnte sich mal eben jeder bei der Entwicklung eines ROMs beteiligen. Finanziell evtl., aber für den Rest sollte man schon ein wenig Ahnung haben. Zudem ist die Kritik berechtigt. Die Pixel Telefone als Android Referenztelefone sollten bei jeden Custom ROM immer am Anfang dabei sein. Bei den Pixel Besitzern finden sich vermutlich auch die Leute, die am ehesten bereit sind ein Custom ROM zu flaschen bzw. überhaupt auszuprobieren.

  3. wongscheil says:

    Ah schade dass ich mein Oneplus 3 vor kurzem weggeben habe. Früher hab ich die ROM geliebt. …leider kommen Costum Roms als Daily Driver aber heute nicht mehr wirklich in Frage. (für mich zumindest) Man verliert immer mehr wichtige Funktionen. Wirklich schade. Früher waren mir da die Hersteller Updates fast egal… ich hab einfach jede Woche eine neue ROM installiert 😀

    • bergzierde says:

      So sehe ich das auch. Früher war ich ständig am flashen und probieren, um das optimale aus dem Gerät zu holen. Inzwischen ist es für mich keine Option mehr, da es Probleme mit Banking-Apps und anderen Funktionen gibt.

    • Welche wichtigen Optionen fallen den Weg? Widwine L1… unwichtig auf den Handydisplay. Für mich kommt die wichtigste Eigenschaft dazu, echte Privatsphäre und Hoheit über die eigenen Daten. Bank etc. laufen auch so weiter mit Magisk.
      Ein Handy ohne Root Möglichkeit wird von mir nicht gekauft. Da kann die Hardware noch so toll sein. AF-Wall ist Pflicht wenn es nur Root und noch keine Custom-Roms gibt und danach natürlich auch.

      • Generell hast du zwar Recht, aber bedenke dass dir keine Bank im Falle einer unberechtigten Überweisung von deinem Konto das geld ersetzt. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass sie es überhaupt mit bekommen was du auf deinem Handy geflasht hast. Ich persönlich bin auch seit mehreren Jahren nur noch mit stock room, hatte davor auch immer sehr viel gebastelt und geflasht. Wirklich lohnen tut sich dass aber irgendwie nicht mehr. Ein offener bootloader bietet leider auch viele Möglichkeiten falls man sein Handy mal verlieren sollte…

      • @doni Dann wird es dich freuen das Magisk jetzt komplett schachmatt gesetzt worden ist, da jetzt der Bootloader irgendwie überprüft wird.

        • Ja das habe ich schon im März auf XDA gelesen. Mal schauen wie es weiter geht. Auf meinem Haupthandy sind jedoch nicht mal G-Play Services installiert und ich vermisse sie auch nicht. Programme kann ich via Sideload oder alternativen Store laden/ installieren. OTP läuft ohne Google und meine Bankprogramme bisher auch problemlos. Alternativ habe ich aber natürlich ein altes Handy in Reserve falls es Probleme geben sollte.
          @Ben nur weil mein Handy „offen“ ist, ist es nicht weniger geschützt. Verschlüsselung etc. funktionieren ja weiter. Und wenn mein Handy gestohlen wird muss man schon den Speicher in Hardware auslesen damit man an die Schlüssel im temp. Speicher bzw. Ram kommt und das können und machen wohl die wenigsten Diebe/ Finder.

  4. soweit eine gute Nachricht, ABER warum immer mehr Custom-ROM’s Gapps inklusive anbieten verstehe ich nicht!
    Das macht für mich wenig Sinn, der Leute die sich so eine installieren auch die Gapps installieren können dieses auch!
    Des weiteren möchte man sich soweit wie möglich von den Google-Apps befreien ohne dieses nachträglich und bei jedem Update dieses zu wiederholen.

    Wo soll denn jetzt der Vorteil liegen?

    • Ja, das ist leider ein komischer Trend. Top Implementierung von sinnvollen Features aber g-Store. etc..zwang.
      Besser Google Paket selbst auswählen lassen oder Microg nutzen. Das wäre für mich der sinnvollere Weg.

  5. Also ich habe jetzt mal ein halbes Jahr xiaomi.eu Rom Linage und Googleexpirence getestet. Abgesehen von dem aktuelleren SP gibts halt auch Nachteile. BL entsperrt und Googlepay geht nicht mehr. Also Magsik und so flashen. ADAWAY gutes Tool führt aber auch zu unerwünschten verhalten mancher App´s bis hin dazu, daß diese garnicht mehr starten.

    Mit der XEU Rom hatte ich auch immer ein Problem, welches sich darin äußerte, daß die WearOS App die Verbindung zur Uhr einmal am Tag verlor und das Smartphone neu gestartet werden musste. Bei L-OS und G-P hab ich dann doch funktionen von MIUI vermisst. Als erstes die Möglichkeit die Berechtigungen von App´s extrem fein einstellen zu können. als Bsp. nenn ich hier mal die WEB.de App wo man mit MiUI für jeden Ordner eine Berechtigung erteilen kann. Sprich Freunde&Bekannte Ordner wird mit Push signalisiert, während „Unbekannt“ nur nen Bandage Zähler auslöst.

    Aber für das alte S3 Neo von einem Bekannten bleibt ja kaum was anderes über als Linage OS. Paranoid haate ich aber früher also noch zu S3 Zeiten auch gern installiert.

  6. Warum sollte man PA überhaupt noch Flaschen, wenn man wahrscheinlich nach nem Monat wieder nix mehr davon hört …. Der Paranoid-Android-Zug ist abgefahren

  7. Freue mich dann auf die Oneplus 5er Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.